Hund verhält sich komisch wenn er Besen sieht

10 Antworten

Sie muss nicht zwangsläufig misshandelt worden sein. 

Vielleicht haben die Vorbesitzer nur versäumt, ihr als Welpen die Angst zu nehmen.  

Setze Dich auf den Fussboden und lege den Besen in Deine Nähe. Warte bis Deine Hündin neugirig ist. Fasse den Besen immer mal an. Zeige ihr, dass er harmlos ist, aber alles, ohne sie zu betütteln oder totzuquatschen.  

Immer wieder über einen langen Zeitraum in den Tag einbauen. Irgendwann, wenn die Angst kleiner wird, den Besen bewegen.  

Irgendwann ganz normal vorbeitragen usw.

Das braucht nur viel Geduld.

kann sein, kann nicht sein das sie mit dem besen schlechte erfahrungen gemacht hat, aber das ist jetzt auch egal, fact ist, dass sie angst hat. mein hund hatte angst vorm staubsauger als welpe. ich hab dann den staubsauger gestreichelt und ihm gesagt, dass er ein gaaanz feiner staubsauger sei. hab ihn dann auch noch mit würstchen belegt und weiter gelobt. mein hund hat dann natürlich die würstchen weggefressen, darauf hin habe ich den staubsauger durch den raum gezogen ohne motor usw. gut hat mich niemand beobachtet, ich wär garantiert in die klapse gekommen. smile. aber geholfen hat es, mein hund hat keine angst mehr vorm staubsauger. vielleicht kannst du auf diese weise den besen "befreunden"?

Mein Foxy springt auch ganz wild um den Besen rum und bellt ihn sogar an (bellt sonst fast nie). Vermutlich liegt es an der energischen Bewegung des Besens, die den Hund zum Spielen oder Jagen animiert.

Gleiches beim Staubsauger.

Fakt ist, dass mein Hund nie schlechte Erfahrung mit einem Besen gemacht hat.

Tritt das Verhalten nur bei Benutzung (Bewegung) des Besens auf, oder auch, wenn der ruhig in der Ecke steht?

Was möchtest Du wissen?