Habe ich Chancen als Webentwickler?

6 Antworten

Nur mal nebenbei: Es ist keine große Kunst, jQuery! zum "umschiffen".

So wie du klingst, hast du noch keine große Erfahrung, denn zum Beispiel eine komplette Seite (inklusive Back- und FrontEnd) wirst du nicht entwickeln können. Zumindest solltest du wissen, wie das funktioniert. JavaScript ist aber auch eine Sprache, die altert. In ein paar Jahren werden native Apps den größten Anteil haben und WebApps kaum noch eine Rolle spielen.

Was man für die meisten Jobs können solte:
(Aus einer aktuellen Stellenanzeige)

Daneben setzen wir den sicheren Umgang mit HTML 5 / CSS 3, Git o.ä und Xdebug o.ä. voraus.  Wir beschäftigen uns mit einer Vielzahl von Tools und freuen uns über Ihre Erfahrung in diesen Bereichen:

Composer
Bower
NodeJs
RESTful
SOAP
RabbitMQ
Redis
Elasticsearch
Jira
jQuery
Grunt
Gulp
Phing
Jenkins
Puppet
Ansible
Bootstrap

Du siehst, das ist eine lange Liste. Und das ist nicht einmal alles:

  • AngularJS
  • SASS/LESS
  • Ember.JS
  • Backbone.JS
  • SkelJS
  • Polymer


Und die Liste geht noch weiter.

Alles in allem hast du so keine Chance. Du kannst dich entscheiden, ob du eher in Richtung FrontEnd-Entwicklung gehen möchtest, dann würde ich dir nahe legen, Informatik zu studieren und nebenbei einen Kurs für UI- und UX-Design zu belegen, wenn du Richtung BackEnd gehst, sollte es reichen, Informatik zu studieren. Danach selbstständig machen und ab geht's. Vorher wirst du nichts erreichen. Beachte aber, dass die meisten Informatik-Studiengänge einen NC haben.

In ein paar Jahren werden native Apps den größten Anteil haben und WebApps kaum noch eine Rolle spielen.

deswegen sind saas und cloud anwendungen auch so dermassen megafett am wachsen und man heute stationäre software komplett ins www schiebt. die consumer wollen alles browserbasiert haben, die möglichkeiten sind mittlerweile enorm, native desktop software mit frickligen installationsroutinen ist sowas von vorgestern... schau dir nur die grossen wie M$, apple usw an, die schieben alles in die cloud.... (gibt natürlich wieder ausnahmen bevor hier wieder einer rumheult) :D

zudem ist deine liste vollkommen realitätsfern, jemand der das voraussetzt kann lange suchen, selbst im silicon valley :D


0
@mrhashpipeotto

zudem ist deine liste vollkommen realitätsfern, jemand der das voraussetzt kann lange suchen, selbst im silicon valley :D

Nein, das ist das, was man könne sollte, um einen Job mit ordentlicher Bezahlung zu finden.

schau dir nur die grossen wie M$, apple usw an, die schieben alles in die cloud

Ich habe nicht geschrieben, dass das Internet nicht die Zukunft ist. Ich habe geschrieben, dass WebApps nicht die Zukunft sind, was ein wesentlicher Unterschied ist: Jede vernünftige App hat ein Backend, das aus PHP/Ruby/Python besteht, aber es wird kaum noch FrontEnd-Entwicklung mit JS für WebApps geben.

cloud anwendungen auch so dermassen megafett am wachsen

Das war vor ein paar Jahren, als HTML5 eingeführt wurde.

0
@mrhashpipeotto

Bei diesen Listen (besonders bei solchen langen) geht es meist nur darum, dass man einen Teil der Tools kennt. Niemand kann jedes "Nieschen"-Tool kennen. Die wichtigsten (wobei das wohl sehr subjektiv ist) sollte man kennen.

Ein Beispiel wäre Jenkins. Bei uns wird das auch benutzt, die meisten müssen aber nur wissen, wie ein Job gestartet wird und wo das resultierte Kompilat liegt - die Grundlagen also. Diverse Einstellungsmöglichkeiten muss man nicht kennen.

Ein Kommentar noch zu nativen vs. webbasierten Apps: Webbasierte Apps müssen mehr Resourcen über das Netzwerk laden. Das macht die App langsamer und die Nerven des Benutzers werden strapaziert. Falls meine Erinnerung nicht falsch ist, war das vor ein paar Jahren ein Problem bei der Facebook-App und jeder hat sich darüber aufgeregt. Es kommt immer auf den konkreten Anwendungsfall an, für welche Variante man sich entscheidet.

0
@heilwigkenner

rein zufällig kenn ich alles was du hier gelistet hast und benutze vieles sogar selbst..... das setzt NIEMAND alles voraus, selbst "elastic search" ist eine welt für sich, worauf sich zig firmen spezialisiert haben und die machen nix anderes.... die liste wurde von einem personaler erstellt der kein plan aber ein haufen buzzword reinbringen wollte, sicher suchen die heute immer noch nach einem entwickler....

Das war vor ein paar Jahren, als HTML5 eingeführt wurde.

nein, das ist immer noch so und ist das wohin die reise geht.... hab ich erwähnt das selbst sap ihre java entwickler auf javascript umschult, na rate mal warum :D


aber es wird kaum noch FrontEnd-Entwicklung mit JS für WebApps geben.

jetzt ernsthaft?? na dann viel erfolg mit deiner visual basic software :D

1

Ganz ehrlich: du klingst nicht überqualifiziert, sondern überheblich. jQuery ist nur ein kleiner Teil der riesigen JavaScript-Welt, wie sieht's mit node.js, ECMAScript6, Typescript, Coffeescript, ... aus und daneben solche Sachen wie Unit-Testing, Projektstrukturierung, Ladeoptimierung, UI-Frameworks, ... aus?

Mach eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung in einer Webentwickler-Bude und nach der Ausbildung siehst du dann weiter. Gute Noten in den Hauptfächern und Informatik wären nicht schlecht, um in die Ausbildung reinzukommen.

.... Und sprachlich nicht mega begabt . Erst am Freitag habe ich mit einer namenhaften staatlichen Einrichtung für IT Krams über deren Bewerbungsprozess geredet und neben einer 2 in Mathe, Physik und Info (Minimum) wollen die sehr gute Sprachkenntnisse .... Damit man überhaupt zum Vorstellungsgespräch darf

0

Hallo, habe im Prinzip wie Du vor ca. 20 Jahren als Web-Entwickler angefangen (ohne spezifische Ausbildung), habe mich aber setidem extrem wieterentwickelt. Heutzutage glaube ich kaum, dass man mit JavaScript und HTML5 noch irgendwie Geld verdienen kann oder einen Einstieg findet. Das Geschäft ist knallhart, extrem schlecht bezahlt (jede Hausfrfau kann heutzutage schon Webseiten gestalten, zudem die internationale Konkurrenz) zudem braucht keine Firma mehr einfache "statische" Webseiten mit HTML und JavaScript. Gefragte Web-Entwickler benötigen heutzutage sehr gute JEE-Kenntnisse (Java Enterprise) mit sehr guten Datenbankkenntnissen in Oracle oder DB2, auf jeden Fall Frameworkkenntnisse (hier ganz weit oben GWT-> Google Web Toolkit, Hibernate, Spring, JSF, JSP, Android) usw. . Dann solltest Du Dich mindestens in Versionsverwaltung auskennen, also z.B. Git, SVN, oder CVS können, Build-Management Tools beherrschen wie (Ant und Maven) usw. usw. ...

Ich würde Dir also mit Deinen dürftigen JS und HTML Kenntnissen also dringend davon abraten. Aber letztendlich musst Du das selbst entscheiden ...

Also tut mir leid aber dürftig sind weder meine html5 Kentnisse noch meine CSS 3 oder meine JS Kentnisse,

0
@TideKit

Nach deiner Beschreibung sind alle deine Kenntnisse mehr als Mangelhaft. Jemand, der denkt, er kenne sich gut aus, weil er nicht mit jQuery! arbeiten muss, kann nicht viel Ahnung von der Materie haben.

0
@heilwigkenner

man stellt sich das immer so toll vor, aber der Job ist knallhart und wie gesagt heutzutage schlecht bezahlt. JQuery ist heute schon absoluter Standard, kein Profi entwickelt heutzutage nur noch mit JS, HTML5 und CSS3 ohne irgendwelche Frameworks. Aktuelles, gefragtes JS-Framework ist momentan AngularJS von Google. Aber das ändert sich schnell. Du musst damit rechnen dass Du alle paar Jahre neue Frameworks lernen musst, sonst bist Du ganz schnell draußen.

1

Hat jemand Erfahrung mit S-Models?

Hallo Ihr lieben :)

Ich hab mich kürzlich per E-Mail bei S-Models in Stuttgart beworben. Hat jemand Erfahrung mit S-Models und wie lange dauert es ca. ob man Chancen hat oder sie zurückschreiben oder wie läuft das ab? Freue mich auf Antworten :)

 

...zur Frage

JavaScript Program unübersichtlich wie lösen?ß.?

Hallo mein JS Programm ist total unübersichtlich und so und das liegt daran das die Sprache suckt.

Wie löse ich das??

...zur Frage

Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann sinnvoll? Weiterbildungen? Zukunfts sicher?

Ist die Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann eigentlich noch sinnvoll? Viele raten ja einem davon ab, da man keine wirklichen Zukunfts Chancen hat.

Hat wer Erfahrung damit?

Bzw. eine abgeschlossene Ausbildung? +Weiterbildung? (Wenn ja, welche?)

Mit wie viel Geld könnte man nach der Ausbildung rechnen? (+Weiterbildung)

Wäre es möglich mit mittlerer Reife nach der Ausbildung 'Fitnessökonomie & Co.' zu studieren? -doch hier auch, hat das überhaupt eine Sinn/Zukunft?

...zur Frage

jquery javascript animierter hintergrund

hi, ich hab hier diesen Code gefunden (inkl. Beispiel):

http://jquerydemo.com/jquery/animate-background-image.aspx

der Banner ist animiert und das Bild wird sozusagen von oben nach unten ab-gescrollt. Wobei die Animation immer wieder von vorne anfängt sobald das ende des Bildes erreicht ist.

Hat jemand ne Idee wie man das lösen könnte dass das Bild immer hin und her scrollt? also sobald das untere Ende erreicht ist scrollt es wieder nach oben, und umgekehrt.

...zur Frage

Debian - Webinterface für screen?

Hallo, ich habe einen Debian 7 Server und einige Anwendungen die in screens laufen. Ich suche ein Webinterface indem ich die "screens" sehe und sie im Terminal im Webinterface auch öffnen kann wie wenn ich in PuTTY screen -r NAME mache.

MfG BrummBrumm.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?