changeName() {
      this.name= ''
    }

Das return ist überflüssig

...zur Antwort

Vergiss deine selbst gebastelte Version und benutz stattdessen http://kenwheeler.github.io/slick/

Wieso das Rad neu erfinden, wenn es bereits solche Sachen gibt.

...zur Antwort

Ich kann dir nur sagen wie man es normalerweise macht, du hast die verschiedenen Typoscript Dateien auf deinen Server und in Typo3 unter Templates bindest du die Datei ein, was dann den head usw generiert.

...zur Antwort

Benutze ein PHP Framework dafür, Wordpress wäre hier nicht das richtige. Du kannst dir dann selbst die Daten von diesen Schnittstellen mittels Api auslesen und diese darstellen

...zur Antwort

Die Privacy Checkbox musst du meines Wissens nicht mehr verwenden, sondern nur eine Checkbox für "Einwilligung Marketing" und "Einwilligung Profilierung" wenn benötigt.

...zur Antwort

Mein Favorit ist hierbei Dropzone: https://www.dropzonejs.com/
Auch mehrfacher Upload usw ist möglich

...zur Antwort

Das geöffnete Menu muss position absolute sein, dann verschiebt es sich nicht

...zur Antwort

Javascript appendChild funktioniert nicht, kann aber trotzdem entfernt werden? Was mache ich falsch?

Hi Leute.

Ich versuche gerade ein Script per appendChild in das Head-Tag meiner Website einzubinden. Dafür habe ich zwei kleine Funktionen geschrieben, die überprüfen, ob es das Script Tag bereits gibt und es je nach dem entfernen, oder hinzufügen sollen.

Hier der Code:

function activateGoogleAnalytics() {
   var head = document.getElementById('head');
   var ga = document.getElementById('ga_code');
   console.log('check if ga needs to be added...');
   if (ga == null) {
      var c_script = document.createElement('script');
      c_script.type = 'text/javascript';
      c_script.setAttribute("id", "ga_code");
      c_script.innerHTML = "function loadGA(){console.log('Google Analytics Code added')/hier kommt dann der Code rein/}";
      head.appendChild(c_script); //FEHLER
      loadGA();
      console.log('Google Analytics loaded successfully...');
   } else { //FEHLER
      console.log('ga not loaded, already active...');
   }
}

function deactivateGoogleAnalytics() {
   var head = document.getElementById('head');
   var c_script = document.getElementById('ga_code');
   console.log('check for ga code to remove...');
   if (c_script != null) {
    head.removeChild(c_script);
    console.log('Google Analytics deactivated (removed)');
  } else {
    console.log('no need to remove ga (already removed)');
  }
}

Komischerweise erstellt er bei "activateGoogleAnalytics" jedesmal ein Script Tag das ich per "ga_code" in die Konsole auch angezeigt bekomme - auch dann, wenn es bereits existiert und "ga == null" gar nicht mehr zutrifft. Außerdem kann ich das Script im Quellcode nicht im Head-Tag sehen. Die Funktion "loadGA()" wird aber ausgeführt und auch die Funktion "deactivateGoogleAnalytics" funktioniert einwandfrei.

Warum sehe ich das Script nicht? Warum kann es trotzdem ausgeführt und anschließend aus einem Tag entfernt werden, indem es überhaupt nicht existiert und warum greift bei "activateGoogleAnalytics" mein "Else-Statement" nicht?

Ich bin schon am verzweifeln, weil ich den Fehler einfach nicht sehe... Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Dir Id head wird es mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht geben.

...zur Antwort

Erklär mal genauer was du genau machen willst, dann kann man dir besser helfen.

...zur Antwort

Probiers mal so :

div#Seitencontainer>* {
    /* margin-left: 0; */
    margin: auto;
    display: flex;
    flex-direction: column;
    align-items: center;
    justify-content: center;
    margin-bottom: 12px;
}

...zur Antwort

Du kannst ein bestimmtes Element mit der gleichen Klasse mit den nth Selektor ansprechen, allerdings muss es dann immer genau genau an dieser Position bleiben. Sonst geht es nur mit JS

...zur Antwort

Nicht unbedingt, wenn du nicht jetzt irgendwelche Algorithmen schreibst oder sonst was. Viel wichtiger ist das logische Denken und die einzelnen Schritte zu verstehen, was es braucht um das Ziel zu erreichen. Nehmen wir mal an, ein User registriert sich auf deiner Webseite etc., dann muss im Hintergrund einmal eine Mail geschickt werden, die Daten werden von einem Formular ausgelesen, danach in eine Datenbank geschrieben etc.. nur mal jetzt so als Beispiel zu nennen

...zur Antwort

Deine Elemente sind dort nicht wirklich ansprechend. Viel zu viel Text, den niemand wirklich durchlesen möchte. Wenn man die Seite besser strukturiert, dann ist es auch schon benutzerfreundlicher.

...zur Antwort

Ohne die Struktur der Datenbank zu kennen ist es schwer zu sagen. Sollte es bei 2. Nicht $DBcon->query.... heißen?

...zur Antwort

Habe nun eine Lösung für mein Problem gefunden, habe nun beim User Model eine Relation mit hasManyThrough gemacht, wo es die Referenz dazwischen auflösen kann.

return $this->hasManyThrough(
    'App\Models\Auth\User\Domains',
    'App\Models\Auth\User\Clients',
    'users_id',
    'clients_id'
);

Ich kann nun also folgendes machen:

Hol mir den Benutzer mit der ID 1, schau nach welche Einträge von der Tabelle Clients mit users_id = 1 zusammenpassen und von diesen Einträgen sollen nur die Domains zurückgegeben werden, wo die domains.clients_id gleich mit den Einträgen von der Clients Tabelle sind

User::find(1)->domains()->get();
...zur Antwort

Würde mal sagen, dass diese Fähigkeiten für eine Person, die direkt von der Schule kommt, notwendig sein könnte, die in diesem Bereich einsteigen möchte:

  • HTML
  • CSS (vorzugsweise sogar mit SCSS,LESS usw. da es heutzutage fast alle verwenden)
  • JS (mit der neuen Syntax von ES6, Typescript würde ich zu Beginn noch nicht anschauen, da ich erstmal Javascript gut lernen würde.)
  • Template Engines wie Handlebars, die dir Inhalte von REST API´s in einem Template ausgibt
  • NPM/Yarn als Package Manager und wie man diesen verwendet.
  • Webpack Compiler
  • PHP
...zur Antwort