Busfahrer fährt die Route wie er will?

8 Antworten

  1. geht es natürlich gar nicht, dass einfach Abkürzungen nimmt und die Leute sich nicht auf die Route verlassen können.
  2. darf der Busfahrer einem Fahrgast nicht den Ausstieg verwehren!
  3. auch wenn er den Bus noch nicht lange fährt oder die Route nicht so gut kennt, gibt es bestimmte Regeln an die er sich trotzdem halten muss.

Ich kenne es zum Beispiel von der KVG, dass wenn ein neuer Busfahrer den Bus fährt (also entweder ein Anfänger oder vllt. sogar wenn er die Route neu fährt), dass ein anderer Busfahrer vorne mit im Bus sitzt.

Habt ihr euch denn schon bei der VAG beschwert? Wenn ja, was wurde gesagt?

Mit dem Busfahrer hast Du (bzw. Deine Regierung) gar nichts zu tun. Wo der langfährt oder nicht ist eigentlich nicht euer Ding.

Du hast einen Vertrag mit der VAG.

Also ist die VAG Dein Ansprechpartner.

Dort musst Du Deine Forderung geltend machen, wenn man dem nicht nachkommt (was vermutlich so sein wird) mahnen, anschließend klagen, solltest Du gewinnen vollstrecken lassen.

da gibt es nur eine Lösung: beschwere dich bei der Busgesellschaft! So etwas darf nicht passieren. Dann musst du ihnen aber auch genau beschreiben wann und mit welchem Bus deine 😂gattin😂 sry...find das Wort so lustig, gefahren ist.

Ich will zumindest die Fahrkosten (Taxi, eigener PKW) von der VAG zurück

Dann sag das der VAG.

Was möchtest Du wissen?