Bücher laut lesen oder leise für mich?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo acelya...,

wie hier schon ganz richtig geschrieben, verstärkt es deine Sprachkenntnisse sehr gut, wenn du sie beim Lesen auch hörst und selbst sprichst. Das trainiert zum einen das Sprechen in der fremden Sprache und intensiviert das Merken ungemein, wie der Obstliebhaber richtig schrieb. Gute Sprachkurse bieten viele Texte, die man laut vorlesen muss.

Es kommt dabei auf die Erlebnisebenen an:

Man lernt visuell 100%, visuell und auditiv 200%, aber visuell(sehen), auditiv(hören) und aktiv(selbst tun), dann lernt man alles! In Fremdsprachen also am besten Rollenspiele oder eben aktives Tageserleben, viel mit Leuten sprechen. ;- ))

Vielen dank!

1

Und herzlichen Dank dir für deine hohe Auszeichnung, acelya! :- )

0

Ich lese es immer mit bewegenden Lippen. Also laut lesen ohne wirklich laut zu lesen :D Eine Art wispern. Kannst es ja mal ausprobieren, ob es war für dich ist.

laut lesen, dann hörst du dich und kannst uU deine Aussprache korrigieren , viel Spass

Wenn man den Text laut vorliest kann man ihn sich erwiesenermaßen besser merken, es macht also Sinn ihn laut vorzulesen

Lies es laut, dann kannst du dich selbst hören, und dich selbst korrigieren oder lies jemandem vor damit er dich korrigieren

Was möchtest Du wissen?