Bruder (24) ignoriert mich (18) im Bus?

7 Antworten

Das Beste, was du imo machen kannst, so zu ihm zu sein, als sei nichts gewesen. Ihr werde euch schon noch irgendwann so gut vertragen, dass ihr Beide dazu in der Lage seid, vernünftig miteinander umzuzgehen.

Es geht doch nicht immer um Recht haben oder bekommen, wenn eigentlich das Wichtigste doch ist, dass man sich im Grunde genommen gerne hat?

Stur seid ihr übrigens beide, wenn ihr wegen etwas eigentlich Unwichtigem so ein Theater macht. Sei doch einfach die Klügere und Vernünftigere- nicht Jedem liegt das, wie du deutlich an deinem Bruder merkst. Aber - dann hast du ihm doch eins voraus? DU könntest die Einsicht haben, dass es nichts bringt sich zu streiten oder böse auf den Anderen zu sein. Es lohnt sich auch einfach nicht, wenn man stattdessen ein gutes Verhältnis miteinander haben könnte?

Und Ja sein Verhalten war schlichtweg die eines kleinen Kindes- aber was soll es? Ärgere dich nicht weiter- es hilft dir und euch kein bisschen weiter und führt nur zu noch mehr negativem zwischen euch.

Näcstes al bergrüss ihn einfach mal mit Schatz, schön dass du da bist, setz dich zu uns! - was meinst du wie doof er dann schaut? ;))))

Ich will dir mal was sagen, egal was der Grund zum streiten war, Familie geht immer vor! Irgendwann, wenn deinem bruder mal was passiert, könntest du dir das niemals verzeihen. Stell dir vor du stehst auf und es gibt ihn nicht mehr? Du würdest es dein leben lang bereuen! was ich sagen will ist, das das leben einfach viel zu kurz ist um sich zu streiten und sauer aufeinander zu sein, Vorallem für die lange zeit und auf deinen EIGENEN Bruder. Schau das ihr euch versöhnt, auch wenns vielleicht nicht einfach fällt, das leben ist zu kurz glaub mir das.

Wenn ihr seid zwei Jahren zerstritten seid und kein Wort mehr miteinander redet, dann darf dich dieses Verhalten nicht wundern, auch wenn es dich natürlich ärgert.

Wenn du ihn schon morgens bei der ersten Begegnung nicht begrüßt hast, dann darfst du auch später im Bus keinen Gruß erwarten.

Wie wäre es denn wenigstens mit einem "Guten Morgen"?

Keine Eiszeit muss ewig dauern.

Rede mit ihm darüber. Eventuell im Beisein deiner Mutter, um eine faires Gespräch zu gewährleisten. :-)

Wir haben das schon versucht, aber er ist einfach mega stur und zu stolz um seine Fehler zuzugeben. Dieser Streit, der uns zum Ignorieren geführt hat war, dass er mich wegen eine Kleinigkeit angeschrien hatte und sich nicht entschuldigen wollte, weil ich angeblich die war, die im Fehler lag und hat die Wahrheit verdreht, sodass ich als die schlechte am Ende stand. Außerdem sind er und meine Mutter auch zerstritten, da er sie vor ein paar Tagen angeschrien hat und beleidigt hat. Sie reden jetzt schon seit fünf Tagen nicht mehr miteinander.

0
@Brendlolita

das ist Kindergarten. Ich kann hier nichts zu eurer Familiensituation sagen, aber ich würd dir dennoch raten ihm einfach in einem ruhigen Moment zu sagen, dass dich das verletzt hat. Einfach nur das. Keine Streitereien oder Gekeife. Er wird darüber schon nachdenken, immerhin bist du seine Schwester und ihr seid nicht wegen was weltbewegenden zerstritten.

1
@Ylvarina

Nein natürlich nicht. Es sind immer zwei in einem Streit involviert. Was aber die Sache schwierig macht ist, dass er seine Fehlern nicht erkennt und nur erwartet, dass ich mich bei ihm entschuldige und er sich für nichts rechtfertigen muss. Dieses Verhalten hatte er schon immer und irgendwann wurde mir das zu blöd und habe dann halt auch nicht nachgegeben.

0
@Jersyyy

Ich habe schon mal versucht mit ihm zu reden und ihm gesagt wie ich mich fühle, dass er mich manchmal wie der letzte Dreck behandelt. Da hat er sich aufgeregt und gesagt, dass ich nicht übertreiben sollte und es eh meine Schuld wäre, da ich ihn nicht respektieren und nicht tun würde, was er von mir verlangt. Tut mir leid, aber solche Dinge wie sein Zimmer zu putzen und seine Wäsche zu machen liegen nicht in meiner Verantwortung?

0
@Brendlolita

Nun- mit 24 Jahren könnte dein Bruder doch mitlerweile auf seinen eigenen Beinen stehen? Vielleicht würde dies ihm auch gut tun, in Bezug auf Erwachsen werden. Möglichweise ist das auch ein Frustpunkt, dass er eigentlich dem Mutterhaus entwachsen ist und Ansprüche hat, die er ausserhalb der Familie leben sollte?

0
@Brendlolita

Zum Glück bin ich Einzelkind, da hab ich solche Probleme nicht 😂 Was ich machen würde: In den sauren Apfel beißen, meinem Bro am nächsten Morgen ne Tasse Kaffee ins Zimmer bringen, ihn in den Arm nehmen und zuflüstern: „Lass uns wieder Freunde sein, ok!“ Dann den Raum verlassen. Er wird sich dann schon überlegen, ob er das Angebot annimmt. Irgendjemand muss halt den ersten Schritt tun. Ihr beide seid doch aus dem Kindergarten schon längst raus.

0

Warum könnt ihr euch einfach nicht vertragen. Ich weiß dass willst du nicht hören aber es ist viel einfacher wenn du dich einfach bei ihm entschuldigst. Die Entschuldigung muss ja nicht einmal ernst gemeint sein. Sag einfach was er hören will und fertig ist die Geschichte. Es gibt ja so einen spruch: der schlaue gibt nach und der dumme fällt in den Bach.

Was möchtest Du wissen?