Britisch Kurzhaar (BKH) - Preis?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

ein normaler Preis für eine gut gezüchtete (!) BKH von einem seriösem (!) Züchter wäre ca. 500-650 euro.

Wenn du ein etwas älteres Tier nimmst, dass aus der Zucht genommen wird liegt der Preis bei ca. 200 -350 Euro - wobei mit "Alt" häufig 1-4 Jahre gemeint ist ...

Achte auf folgendes:

  • die Kitten sollten einen Stammbaum haben zweifach geimpft sein, gechipped und entwurmt

  • Abgabealter: frphestens mit 12 Wochen, besser wären 14-16 Wochen

  • Du solltest die Mutter sehen dürfen, alle Katzen des Züchters sollten gesund und menschenfreundlich sein. Wenn der Kater beim Züchter wohnt - wie ist er untergebracht?

  • Der Wurf sollte mit Familienanschluß aufwachsen und auch auf fremde Menschen zugehem

  • Der Züchter sollte keine Katze als Einzelkatze verkaufen und möglichst alle Katzenkinder in ihr neues Zuhause bringen

  • die Kleinen sind frühkastriert oder es gibt eine Kastrationsklausel

  • dem Züchter ist es nicht egal, wohin seine Kitten kommen und hat viele Fragen für dich - und nimmt sichauch die Zeit deine Fragen, z.B. zum Stammbaum zu beantworten

  • der Züchter sollte dir sagen können, welchen Charakter die einzelnen Kitten im Wurf haben. Also: wer ist eher schüchtern, wer der Draufgänger und wer der Schmuser.

  • wenn es ein weißes Kitten sein soll bitte darauf achten, dass es hörend getestet wurde (BAER-Test)

Die Elterntiere sollten

  • alle Katzen werden mit gutem Naßfutter gefüttert

  • einen Stammbaum haben und beider der Rasse BKH angehören!

  • Der Verein des Katzenzüchters sollte seriös sein (googeln!)

  • Auf die Erbkrankheiten PKD, HD und HCM getestet werden - am besten sind schon die Großeltern getestet. Bei HCM sollte alle 1,5 - 2 Jahre eine Herzuntersuchung beim Kardiologen durchgeführt werden

Lesestoff für dich:

http://www.katzen-kaufberatung.de/

Nur wenn die oben genannten Punkte erfüllt sind ist der Preis von ca. 600 Euro gerechtfertigt!

October

palusa 21.10.2012, 22:32

hervorheben möchste ich den teil mit der einzelkatze... EIN kitten wird dir ein guter züchter nicht überlassen da katzen keine einzelgänger sind und den kontakt zu artgenossen brauchen. ausnahme nur wenn der züchter auch in freigang abgibt (dann findet sie andere katzen draußen), tun aber nicht alle

0
October2011 21.10.2012, 22:39

... die reinen Aufzuchtskosten pro Kitten liegen bei ca. 300 - 350 Euro pro Kitten. Das sind die Kosten für die medizinische Versorgung (impfen, entwurmen, chippen ~ 100 Euro) + Futterkosten von ab der 5 - bis zur Abgabe + Streukosten.

Dazu kommen dann noch die Kosten für den Deckkater (zwischen 300-600 Euro / Anzahl der Kitten) und den Stammbaum ca. 25 Euro.

Fahrt zum Deckkater + Kosten der Anzeigen

Die Tests auf Erbkrankheiten kosten unterschiedlich viel und nicht jeder Test muß wiederholt werden. Von daher sind sie schwer zu schätzen.

Wenn dir also jemand ein Kitten für 150 Euro verkaufen will wird da irgendwo kräftig gespart. Gespart wird an den Futterkosten (billiges Futter + Abgabe mit 8 Wochen), Impfungen sind nicht oder nur teilweise vorhanden, die Elterntiere sind auf nichts getestet, der Züchter verläßt sich da auf sein Glück :-/

Da der Stammbaum selbst nur 15-25 Euro kostet ist das kein wirklicher Grund, eine stammbaumlose Katze zu kaufen!

0

Hallo! Eine BKH muss keinen Stammbaum haben, um reinrassig und 'ihr Geld wert' zu sein. Viel wichtiger ist, sich den Züchter und die Elterntiere genau anzusehen. Die unseriösesten Züchter bekommen für ihre auch kranken Tiere die tollsten Stammbäume. Da kontrolliert keiner, welche Katze nun wirklich für die Babys verantwortlich ist. Der Züchter macht die Angaben und bekommt die Papiere. Ich habe für eine meiner BKH's mit Stammbaum 800€ gezahlt, sie war verwurmt und ohne Impfschutz, der vertraglich hätte vorhanden sein müssen. Auf der Suche nach meinen Tieren habe ich so einiges unschönes gesehen und erlebt. Wir haben manchmal BKH-Kitten von reinrassigen Elterntieren, die liebevoll großgezogen werden und super sozialisiert in ihr neues zu Hause gehen. Sie sind geimpft und entwurmt und kosten um die 380€. Ich denke, das ist ein fairer Preis. Sollten sie günstiger sein, ist Skepsis angebracht. Liebe Grüße

October2011 26.10.2012, 18:06

Das sehe ich nicht so.

Man sollte sich keine Rassekatze ohne Stammbaum kaufen! Sowas ist immer unseriös!

Der Stammbaum ist für den Käufer nicht wichtig und liegt meistens irgendwo in einer Schublade herum - aber ohne Stammbäume kann man nicht seriös züchten. Denn Stammbäume sind ein wichtiges Werkzeug für Züchter um z.B. den Inzuchtkoeffizienten zu berechnen oder Nachforschungen zur Gesundheit der Großeltern zu machen. Wenn ich nicht weiß, wer der Großvater meiner Katze war weil keine Stammbäume geführt worden sind - kann ich eben auch nicht nachfragen, wie gesund dieser war!

Kater auf die Katze setzen kann nun wirklich jeder. Ein seriöser und auf die Gesundheit achtender Züchter dagegen kennt sich auch mit Genetik und eben auch Stammbäume aus!

Alles andere ist unseriös - wenn es schief läuft hat die liebevoll vom Schwarzzüchter großgezogene Katze eine Erbkrankheit, an der sie früh stirbt :-(

October

0
MilaG 05.11.2012, 20:03
@October2011

In meinem Verwandtenkreis sind zwei Katzen früh an Erbkrankheiten gestorben... hatten beide Stammbäume. Komisch.

0
MilaG 05.11.2012, 20:10
@MilaG

Ach so, die Großeltern der Kitten sind mittlerweile weit über 10 Jahre alt, leben natürlich noch immer bei mir und sind kerngesund! Überzeugt mich mehr als ein möglicherweise gefaketes Dokument.

0

Wieso schaust du nicht mal im Tierheim nach? Die haben immer massenhaft Katzen, alle geimpft, entwurmt und meist auch schon kastriert.

sie kosten die bis zu 750, kastrierte gibt es oft schon um 350€ die sind eben dann älter,

Hey :) also wir hatten RIESEN glueck! Wir haben unseren moritz mit 5 monaten bekommen, fuer 200€, und das auch noch in unserer winzigen stadt. Er ist brav, beisst und kratzt nicht und ist an klo und haushaltsgeraete gewoehnt :) ich persoenlich finde sphynx suess. :D viel glueck

Was möchtest Du wissen?