Bringen 20 Liegestütze was?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn de nach 20 KO bist. Wirst ja merken, dass es nach ein paar Mal auch mehr werden. Auf jeden Fall bringt das was und die Kontinuität bringt die Kraft. Viel Spaß beim Training.

Ich würde sagen eher wenig. Die Muskulatur wird dadurch eher wenig gereizt. Ich würde dir vorschlagen 3 Sätze zu machen, das heißt du machst so viele wie du kannst am Stück, wartest dann eine Minute, machst wieder so viele wie du schaffst, wartest eine Minute und machst wieder so viele wie du kannst. Dann ist die Muskulatur gereizt, speziell die Brustmuskulatur und der Trizeps. Langfristig solltest du aber auf andere Trainingsmethoden zurückgreifen ;)

Liegestütze sind unglaublich schwachsinnig. Eine uralte Trainingsmethode die, wenn sie falsch durchgeführt wird, auch noch den Rücken kaputtmacht. Um die Muskeln in den Armen zu trainieren, sollte man Gewichte nutzen, und sich informieren, welche Übungen welche Muskelgruppen ansprechen.

fang mit 20 an und mach jede woche 1-5 mehr, aber immer regelmäßig und achte auch ein wenig noch auf deine Ernährung.

Aber so.. 20 Liegestütze sind ein guter Ansatz :)

Als Einstieg klar, und wenn du merkst das du die gut schaffst steigerst du dich immer um ein paar.

Also mit 13 machte ich 3 Sätze á 50 (150) Liegestütz Dazu 3 Sätze á 50 (150) Sit ups

Anschließend Bankdrücken mit 50 KG auch 3 Sätze á 15 (45)

Das 3 mal die Woche

(hätte ich wohl so weiter machen müssen :( )

Matt8888 20.11.2011, 01:35

Mit 13 schon so viele Respekt ;)

0
MyNameIsEarl 20.11.2011, 01:36

nicht alle 13-Jährigen sind gleich stark und zu viel schadet dem Körper ;)

-> aber wenn du das alles mit 13 geschafft hast.. nice ^^

0
MichelDlg 20.11.2011, 01:38
@MyNameIsEarl

Mein Bruder hatte damals Trainiert, er hatte mit 19 bei 174cm 94 KG, könnt ihr euch vorstellen wie der ausgesehen hat. (nicht Fett) Jo und ich hatte mit trainiert, deswegen so heftig, aber das war einmal ... :(

0

Ist ein guter Anfang!

Was möchtest Du wissen?