Brillenglas steht nach vorne über.Ist das normal?

5 Antworten

Wie stark sind deine Gläser denn? Falls du ganz hohe Stärken hast, könnte ich mir vorstellen dass versucht wurde die Glas-Dicke nach vorne und hinten zu verteilen damit das ganze nicht so klotzig aussieht. Aber ob die Brille davon besser aussieht, sei mal dahin gestellt.

Wenn es nicht an der Glas-Dicke liegt, dann vielleicht an der Brillenfassung. Es gibt ja welche, die vorne stärker gebogen sind - bei denen ist natürlich schwierig, die Gläser bündig einzubauen.

Dritte Möglichkeit wäre, dass man sich bei Fielmann einfach keine Mühe gegeben hat und deine Brille deswegen so aussieht wie sie aussieht.

Die haben ja ihre Zufriedenheitsgarantie, die du nutzen solltest wenn die Brille schlecht verarbeitet ist. Also zurückgeben, Geld auszahlen lassen und zu einem richtigen Optiker gehen, würde ich dann empfehlen.

obs an Fielmann liegt glaub ich nicht, meine Brille wurde von einem traditionsbetrieb gefertigt und das Glas steht trotzdem über ( 12 pdpt)

0
@Sonne69schein

Das ist ja was anderes von Prismen stand in der Frage nichts. meine Gläser stehen auch über (nach hinten) weil ich höhere Stärke habe. Deswegen hab ich den Fragesteller ja nach seiner Stärke gefragt, weil z.B. bei -1 nichts überstehen muss, schon garnicht nach vorne.

1

Das kann schon vorkommen, je nach Glasstärke, Glasart und Brillenfassung. Ohne das zu sehen, kann man aber nicht sagen ob das okay oder ein Verarbeitungsfehler ist.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hallo,

bei meiner Brille stehen die Gläser auch vorne über, mir wurde erklärt bei dicken Gläsern wird das so gemacht, um die Dicke etwas zu kaschieren... wobei das wohl je nach Fassung unterschiedlich gehandhabt wird....

Gruß Sonnenschein

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Können sie hier ein Foto einfügen wie das bei ihnen aussieht? Habe eigentlich noch nie gesehen das bei einer Brille nach vorne ein Glas übersteht.

0

Normal ist das ganz sicher nicht. Besonders wenn es nur bei einem Glas so ist.

Es sei denn das ist bei Fielmann normal... Da könnte ich dann aber nichts zu sagen da ich grundsätzlich nicht zu Fielmann gehe.

Da nur wenige Menschen rechts und links die gleiche Fehlsichtigkeit haben, kann es durchaus normal sein, dass auf einer Seite das Glas etwas übersteht.
Bei entsprechender Glasstärke, Glasart, Fassungsart -größe, und Zentrierwerte kann dies kein Optiker verhindern.

0