Briefkastenschloss muss ausgewechselt werden. Wer zahlt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du keine Kleinreparaturklausel in deinem MV stehen hast, ist das Sache des Vermieters. Steht eine drin, darf die Einzelrep. max. (lt BGH) mit 100 Euro beziffert sein. Wenn mehr, ist die Klausel unwirksam. Übersteigen die Kosten den festgelegten Betrag auch nur um 1 EC, sind die Kosten vom Vermieter zu tragen. Wichtig für eine Wirksamkeit der Klausel ist, dass auch eine max. Jahressume beziffert ist. Ist das nicht der Fall, ist die Klausel unwirksam.

Falsch. Es geht hier um einen Schaden, den jemand verursacht hat und nicht um normalen Verschleiß.

0

Du hast den Schlüssel abgebrochen, ergo mußt Du auch zahlen.

Übrigens ein Briefkastenschloß kostet im Baumarkt um die 10 € und kann selbst von handwerklich weniger begabten selbst ausgetauscht werden.

Du hast den Schaden verursacht also..zahlst Du auch. Allerdings ist das wohl eine ziemlich überteuerte Angelegenheit!!

Kannst Du das nicht selbst reparieren?? Mein Mann hat an unserem Briefkasten das Schloß auch selbst gewechselt!

Die Sache ist nicht überteuert, wenn der Vermieter ein neues Schloss besorgen und es womöglich durch einen Fachmann austauschen läßt.

0

grundsätzlich ist es schon so, dass Du als Verursacher auch den Schaden bezahlen musst, aber die Rechnung war schon gesalzen...

Verschulden? Klar, der Schlüssel ist ganz von allein abgebrochen. Häufig kann man an Schlüsseln erkennen, ob sie bald brechen. Dann sollte man sich frühzeitig um einen neuen kümmern. Läßt sich ein Schloss nur mehr mühsam aufsperren, braucht es ein wenig Öl oder sonstige Schmierung. Das reduziert die Gefahr des Brechens auch erheblich. Kümmert man sich als Nutzer nicht darum, wird es sehr schwer, nachzuweisen, dass man nicht schuld ist, noch dazu, wenn man dem Vermieter schon gesagt hat, dass beim Aufsperren der Schlüssel gebrochen ist.

0

Wenn du eine Privathaftpflichtversicherung hast, wende dich an die Versicherung.

Ein normales Briefkastenschloss kostet übrigens 15 - 20 €. Das Auswechseln dauert keine 10 Minuten ...

Richtig und bei einer Fachfirma kostet es gleich schon mal mehr als 20 € und der Fachhandwerker verlangt Geld für die Anfahrt und einen Mindestsatz für die Arbeit. Somit ist man schnell bei 100 €.

0

Du hast den Schaden verursacht, also musst du es auch zahlen.

Das musst du bezahlen, du hast ja auch den "Schaden" verursacht

Der Verursacher, logisch.

Was möchtest Du wissen?