Braucht man für die Bewerbung als Notfallsanitäter Führerschein der Klasse C1?

3 Antworten

Die grundsätzlichen Voraussetzungen gibt das Notfallsanitätergesetz (NotSanG) vor. Dies sind mindestens ein mittlerer Schulabschluss, keine Vorstrafen und die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes, alle weiteren Anforderungen sind lokal sehr unterschiedlich. Häufig gefordert werden:

- Die Volljährigkeit, da die Tätigkeit im Rettungsdienst nur sehr schwer bis nicht mit den Vorschriften des Jugendarbeitsschutzgesetzes zu vereinbaren ist,

- Mindestens der Führerschein der Klasse B, Klasse C1 wird immer häufiger gefordert, kann aber auch noch im ersten Jahr der Ausbildung erworben werden und

- In einigen Bereichen werden bevorzugt Bewerber für die Ausbildung zum Notfallsanitäter eingestellt, die schon Vorerfahrung im Rettungsdienst als Rettungssanitäter mitbringen.

Ausbildungsträger sind die Hilfsorganisationen (deutsches Rotes Kreuz, die Johanniter, der Malteser Hilfsdienst und der Arbeiter- Samariter- Bund), sie betreiben staatlich anerkannte Berufsfachschulen für Notfallsanitäter und anerkannte Lehrrettungswachen, für die Ausbildung in geeigneten Krankenhäusern, haben diese dann Verträge mit Krankenhäusern. In manchen Städten ist auch die Berufsfeuerwehr in den Rettungsdienst eingebunden und bietet dann zum Teil auch die Ausbildung an. Wie eine Bewerbung aussehen soll und welche Anforderungen neben den gesetzlichen erwartet werden, das muss man bei jeder Hilfsorganisation auf deren Internetseite nachlesen und seine Bewerbung dementsprechend an deren "Wünsche" anpassen.

Hi,

Habt ihr Erfahrungen damit?

Die Wahrheit ist - es können wirklich alle Fälle eintreffen. Sie liegt also wie so oft in der Mitte und es ist ein ganz eindeutiges "es kommt drauf an".

Oder anders: es steht überall etwas anderes, weil überall etwas anderes gefordert wird.

Keinen Führerschein wirst Du bei keiner Stellenanzeige einer Rettungsdienstorganisation finden - ohne Führerschein bist Du praktisch nicht einsetzbar.

Die Klasse B ist somit schon einmal grundsätzlich die Voraussetzung, unabhängig von allen anderen. (Noch) gibt es nicht überall schwere RTWs > 3,5 t zGG; in diesen Fällen würde die Klasse B (noch) ausreichen.

Nachdem der Trend allerdings bundesweit zu immer schwereren RTWs geht, wird zunehmend die Klasse C1 benötigt. Dabei kann es

  • vom Arbeitgeber finanziert werden oder
  • als Einstellungsvoraussetzung gelten - d.h., Du musst die Kosten für den Führerschein selbst tragen.

Was letztendlich der Fall ist, geht aus der Stellenausschreibung hervor.

Fazit

Unterm Strich fährst Du mit Klasse C1 am besten - unabhängig von den Anforderungen der Arbeitgeber bist Du flexibel. Die Kosten hierfür lassen sich im Übrigen als Werbungskosten von der Steuer absetzen.

LG

Woher ich das weiß:Beruf – Ausbildung und hauptamtliche Tätigkeit als NFS

Es ist also so, dass jedes Krankenhaus es anders regelt, oder ist es so wie bei der Polizei, dass es Bundeslandabhängig ist?

0
@Mahmuttt899

Die Rettungsdienste sind in der Regel nicht an Krankenhäuser angegliedert, sondern eigenständige Unternehmen.

Eigenständige Unternehmen können erstmal frei entscheiden, was sie wollen - in einigen Bundesländern und gewissen Städten/Regionen sind allerdings einheitliche Fahrzeuge vorgeschrieben.

Die personellen Voraussetzungen sind - wie bei der Polizei - bundeslandabhängig.

2

Die meisten Rettungswagen darf man nur mit einem C1 Führerschein fahren.

Ich mache auch gerade die Ausbildung und hatte bei der Bewerbung noch keinen C1 Führerschein. Der wurde mir von meiner Wache bezahlt. Das war bei etwa einem Drittel meiner Klasse auch so (ich mach das in Niedersachsen).

Das ist aber nicht bei allen so. Manche Wachen können sich sowas nicht leisten, etc. Bei denen hast du dann eine bessere Chance, wenn du den Lappe schon hasst.

Eine generelle Anforderung gibt es dafür aber nicht. Das entscheidet jeder Arbeitgeber selbst, wen er einstellt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Wie genau kann man sich den bewerben? Ist es so wie bei der Polizei, dass es eine bestimmte Seite gibt, für Online Bewerbungen etc. und eine Bundeslandsache ist oder ist es in jedem Krankenhaus anders

0
@Mahmuttt899

Notfallsanitäter werden selten bis gar nicht (ich kenne keinen) von Krankenhäusern ausgebildet. Das sind die Behörden und Oragnisationen mit Sicherheitsaufgaben, die sowas ausbilden (Johanniter, DRK, Malteser, Feuerwehren).

Du musst dich da einzeln bei jedem Anbieter bewerben. Wie sie die Bewerbungen haben wollen müsstest du dir mal selbst ergooglen.

2
@nagini97

Eine letzte Frage habe ich noch: Mann ist als Notfallsanitäter zufällig kein Beamter, oder?

0
@Mahmuttt899
Eine letzte Frage habe ich noch: Mann ist als Notfallsanitäter zufällig kein Beamter, oder?

Sofern man nicht bei einer Berufsfeuerwehr zusätzlich im feuerwehrtechnischen Dienst tätig ist - nein.

3

Was möchtest Du wissen?