Muss ich den C1 Führerschein in der Ausbildung zum NFS selber zahlen?

4 Antworten

Hi,

es gibt hier keine einheitliche Regelung - das Problem fängt schon damit an, dass derzeit (noch) nicht überall "schwere" RTW eingesetzt werden.

Ein fester Bestandteil der Ausbildung ist der Führerschein jedenfalls nicht.

Es gibt durchaus Vorhaben, bei denen parallel zur NFS-Ausbildung der Führerschein Klasse C1 gemacht (und durch den AG) bezahlt wird, aber auch die Qualifikation vor und nach der Ausbildung ist üblich (mit Kostenübernahme durch den Arbeitgeber).

In einigen Rettungsdienstbereichen ist der C1-Führerschein allerdings Einstellungsvoraussetzung - und muss dann vom Bewerber selbst gezahlt werden (kann steuerlich geltend gemacht werden -> Werbungskosten).

LG

Woher ich das weiß:Beruf – Ausbildung und hauptamtliche Tätigkeit als NFS

Der C1 ist m.W. nicht Bestandteil der NotSan-Ausbildung. In aller Regel wird es erst von der Einrichtung gefordert die den NotSan anschließend einstellt. Wenn die HiOrg bzw. RD-Firma den bezahlt ist das guter Wille, in aller Regel wird es einfach als Einstellungsvoraussetzung gesehen. Beleibt es also beim Bewerber.

Das ist, soweit ich weiß, nicht einheitlich geregelt.

Im Zweifel einfach nachfragen.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite im Rettungsdienst

Bestandteil der Ausbildung ist dieser nicht und der Träger ist nur dazu verpflichtet das zu tragen, was die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung vorsieht. Es gibt Träger die den zahlen, meist muss ihn aber der Bewerber selber finanzieren.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Rettungsdienst🚑, sehr großes Interesse an Notfallmedizin.

Was möchtest Du wissen?