Brauchen Kaninchen unbedingt körnerfutter?

5 Antworten

Hi,

Kaninchen brauchen generell kein Fertigfutter ("Körnerfutter"). Trockenfutter in Form von getr. Kräutern ist aber in Ordnung. Alles andere Industrielle ist Mist, unnötig und in den meisten Fällen ungesund.

Das Hauptfutter, und eiziges was sie bekommen sollten ist hauptsächlcih Grünfutter/ Gemüse und durchgehend Heu.

Hier eine kleine Liste was zu einer artgerechten/ gesunden Ernährung gehört, also was man füttern kann:

  • Heu  (muss 24 Stunden am Tag vorhanden sein)

"GRÜNZEUG"  (wenn möglich täglich geben):

  • Wiese/ Gras
  • Löwenzahn  (frisch & getrocknet)
  • Kräuter (zB. Petersilie, Basilikum, Salbei, Kerbel, Melisse, Kresse, uvm) (frisch & getrocknet)
  • Äste (zum nagen) / Blätter (bei beidem aber nicht jede Sorte)
  • ...

GEMÜSE (regelmäßig bis täglich geben, wenn kein Grünzeug vorhanden. Oder zusätzlich zum Grünzeug):

  • Salate  (ohne Strunk) / Chicoree uä.
  • Gurke
  • Möhren (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Radiesschengrün (nicht das Radisschen selbst bzw nur sehr sehr selten geben!!)
  • Fenchel
  • Tomaten (ohne das Grüne, da giftig)
  • Pastinake  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Staudensellerie/ Knollensellerie (auch die Blätter)
  • Brokkoli/ Blumenohl (am Anfang langsam anfüttern)
  • Kohl/ Kohlrabi (besonders langsam anfüttern)
  • Kohlrabiblätter
  • ...

OBST (nicht in großen Mengen geben, eher selten füttern):

  • Äpfel  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Banane  (ohne Schale)   (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Pfirsich  (ohne Kern) /  Erdbeeren (beides selten geben)
  • ...

Immer ca. 3-5 verschiedene Dinge füttern, so viel, das bis zur nächsten Fütterung noch was da ist.

Was Kaninchen nicht bekommen sollten:

  • Fertigfutter, Knabberstagen, Drops und Co.
  • Brot/ Brötchen uä.
  • generell nichts das (für den Menschen) hergestellt wurde
  • Haferflocken (nur bei Krankheit/ Abmagerung zum päppeln)
  • Mais (nur in winzig kleinen mengen ab-und-zu als Leckerlie)
  • ...

Kannst Du alles auch hier nachlesen:

Gruß

was ist beim Salat der Strunk ?😁 gehen auch Strauch Tomaten?😁

0
@Cilly0

Ein Strunk ist... ja wie erklärt man das XD
Das ist der untere harte Teil da wo alle Blätter von abgehen...  Frag Deine Mutter, die kann Dir das zeigen.

Strauchtomten ja, aber unbedingt ohne das Grün daran; nur die Tomate

3

PS: bei dem Link komme ich auf eine navigationshilfe Seite

0
@Cilly0

Ich komme bei den Links auf die ganz normalen Seiten?! Komisch...

2

Dankeschön , ich werde die Ernährung umstellen bei ihrem früheren bezitzer waren sie in Mini Käfigen und bekamen nur pressfutter 😉

4
@Cilly0

Sehr gut!
Beachte das die Umstellung langsam erfolgen muss. Also ganz langsam das alte Futter über ca. 4 Wochen absetzen (also alle paar Tage etwas weniger füttern) und das neue Futter dann immer erst in kleinen Stücken anfüttern.

Denn, der Darm muss sich langsam an neues Futter gewöhnen. Gibt man zu schnell zu viel, dann reagieren Kaninchen mit Durchfall.

5

und keine 24 Stunden heu

0

also sie bekommen immoment Heu , Kräuter (Löwenzahn, getrocknete Brennesselnblätter...) Heu (24h) sehr viel Gemüse (jeden Tag )und auch obst (Apfel) und körnerfutter . könnte ich das Körnerfutter nicht einfach Weg lassen, sie müssten sich doch an kein anderes gewöhnen ? oder sollen sie Körnerfutter bekommen nur jedem tag weniger und irgendwann garnicht mehr?😁

0
@Cilly0

Ah hast schon umgestellt. Klingt gut.

oder sollen sie Körnerfutter bekommen nur jedem tag weniger und irgendwann garnicht mehr?

ja, genau so :)

3

Hallo Cilly,

Kaninchen benötigen kein Trockenfutter, schon gar kein Körnerfütter, es sind schließlich keine Nagetiere oder Hühner.

Kaninchen sollten vor allem Heu, Grün- und Frischfutter bekommen. Insbesondere Heu sollte ihnen immer zu Verfügung stehen.

http://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/

http://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/fuetterungstipps/beispiel-futterplan/

Liebe Grüße

Unser Kaninchen bekommen immer Wasa Knäckebrot bekommen und die haben das geliebt und es ist ihnen immer gut bekommen.

0
@DerJustinBieber

Ja, meine Hündin freut sich auch, wenn ein Stück Schokolade runterfällt. Bekommen tut sie es trotzdem nicht (mit Absicht).

4
@BrightSunrise

Ja aber vom Gemüse würden unsere nicht satt werden, den ganzen Tag draußen auf der Wiese auch bei der Kälte, da brauchen die schon ein bisschen mehr Kohlenhydrate und sie haben sehr viel Auslauf. Für Stallkaninchen wäre das aber zu Kalorienreich.

0
@DerJustinBieber

@DerJustinBieber

Sorry, aber Deine Antworten/ Kommis sind so blöd wie der Typ nach dem Du Dich benannt hast XD

Als ob Kaninchen mit artgerechter Ernährung nicht ausreichend versorgt wären und davon nicht satt würden; so ein Bldödsinn.

Wusstest Du: Kaninchen müssen bis zu 80x am Tag fressen; es ist normal und richtig das die nicht satt werden.

Höre bitte einfach auf zu kommentieren, und informiere Dich erstmal... ;)

5
@BrightSunrise

Was fressen denn Wildkaninchen im Winter?

Die gehen selbstverständlich Fressnapf/ Futterhause und Co. und zur nächsten Omi Kekse futtern, das weiß doch jeder! XD

4
@monara1988

Ladys so geht das aber nicht mich hier zu kritisieren. Die ganzen Wildkanimchen überleben mit Glück nur ein paar Monate, viele verhungern oder erfrieren. Das müsst ihr bedenken. Ist doch wie bei uns Menschen, da wird auch immer über unsere Ernährung genörgelt, trotzdem werden wir immer älter. Heißt alleine mit Gemüse bekommt man keine freilaufenden Kaninchen durch, selbst die Wiese ist im winter gefroren. 

Ihr seit beide zwar sehr nette, aber sehr naive junge und unerfahrene Mädchen, die kaum älter als ein Hasenalter sind. Da habe ich natürlich schon etwas mehr Erfahrung. Also lasst euch doch von einem alten Hasen wie mir mal was sagen und blickt mal über den Tellerrand hinaus.

0
@DerJustinBieber

Das hat nichts mit Naivität zu tun, mir ist das Prinzip der natürlichen Selektion durchaus bekannt.

Aber du hast einfach keine Ahnung von artgerechter Kaninchenernährung. Ein Mensch, der sich nur von Süßigkeiten und Fast Food ernährt, ernährt sich auch nicht gesund.

Na ja, das erkläre mal den ganzen Menache, die ihre Kaninchen artgerecht ernähren.

Und jemand, der sich DerJustinBieber nennt, kann nicht viel Lebenserfahrung haben, schließlich ist Justin Bieber selbst erst 22 Jahre alt. ;) Zumal Lebenserfahrung nichts mit Wissen und schon gar nicht mit Kaninchenwissen zu tun hat.

3
@BrightSunrise

* Menschen

Ach ja, das mit dem Verhungern trifft vor allem auf die Jungtiere zu. Haben die Jungtiere das erste Jahr überlebt, stehen die Chancen gut, dass sie auch weiterhin überleben, auch im Winter. Und die Jungtiere überleben bei kaum einem Tier alle (oder viele).

Und dass du einem Herbivoren tierische Nahrung verabreichst (Schokolade enthält Milch, Kuchen Ei), ist sogar rechtswidrig.

3
@DerJustinBieber

Ladys so geht das aber nicht mich hier zu kritisieren.

Wenn Du keine Kritik abkannst, die hier offensichtlich angebracht ist, dann darfst Du Deine Meinung/ Rat/ "Erfahrung" halt nicht öffentlich preisgeben.

Wäre in dem Fall sowieso besser gewesen.

Die ganzen Wildkanimchen überleben mit Glück nur ein paar Monate, viele verhungern oder erfrieren.

So ein quatsch.

Das müsst ihr bedenken. Ist doch wie bei uns Menschen, da wird auch immer über unsere Ernährung genörgelt, trotzdem werden wir immer älter.

Nein es ist nicht wie bei uns Menschen! Ich wiederhole mich:

Wir = Mensch = eigene Entscheidung = wir wissen das wir ungesunden Mist essen (essen es freiwillig!) und entscheiden uns mit den Folgen zu leben

Kaninchen = (Haus)Tier = keine Entscheidungsgewalt = muss nehmen was es kriegt - auch wenn es ungesund ist - und kann nicht aussuchen was es isst und auch nicht zum Artz gehen.

Heißt alleine mit Gemüse bekommt man keine freilaufenden Kaninchen durch, selbst die Wiese ist im winter gefroren.

Ich wiederhole mich: So ein quatsch. Du hast keine Ahnung.

Ihr seit beide zwar sehr nette, aber sehr naive junge und unerfahrene Mädchen,

Wir sind nich nur nett, sondern auch sehr Erfahren und legen, im Gegensatz zu Dir, Wert auf da wirkliche Wohl von Tieren! ;)

Mal davon abgesehen hast Du weder Ahnung von Kaninchen noch bist Du hier regelmäßig unterwegs sodass Du das beurteilen kannst ;)

Es ist eher von Dir zu behaupten das Du naiv und Unerfahren bist, da Du nicht die Gesunheitlichen Konseqenzen kennst und offensichtlich glaubst, das Kekse, Knäckebrot und Co. in Ordnung wären (ihnen nicht schaded).

die kaum älter als ein Hasenalter sind.

Ach und das weißt Du woher? Kannst Du zufällig von 88 - 2016 zählen?

Mal davon abgesehen: warum Hase? Das Thema ist: Kaninchen.

Da habe ich natürlich schon etwas mehr Erfahrung. Also lasst euch doch von einem alten Hasen wie mir mal was sagen und blickt mal über den Tellerrand hinaus.

Deine Erfarhung ist NICHTS Wert, weil sie nicht gut für die Kaninchen ist!

Und, das wir es nicht gutheißen das Du Kaninchen mit völlig ungeeignetem Industriemüll fütterst, hat nichts damit zu tun, das wir nicht mal über den Tellerrand schauen wollen.
Die Erfahrung, Kaninchen ungeeignetes und ungesundes Zeug zu füttern ist keine Erfahrung die ich, bzw meine Kaninchen, machen müssen. Warum auch? Sie brauchen es nicht, und im Grunde wollen sie den Mist auch ganricht haben. Sie wollen kaninchentypisches Futter haben das ihnen schmeckt und gutgut, und nicht unseren ungesunden, kaum verdaubaren, Indstriellen Mist.

Du hast leider offensichtlich keine Ahnung von Kaninchen also höre auf so zu tun als hättest Du es.

Furchbar diese Leute, die nicht kapieren das Tiere Tiere sind und artspezifitsches Futter brauchen und nicht unseren Indsutriellen Müll (den WIR Menschen im übrigen auch weder brauchen, noch wirklich vertragen) und DANN auch noch sinnlos rumdiskutieren müssen.

Wenn Du uns nicht glaubst, dann infomriere Dich doch einfach mal und  höre auch hier irgendeinen Mist zu verbreiten, und, zu nerven...

Für mich ist das hiermit beendet.

3
@monara1988

Unsere Kaninchen mögen kein Stroh, da setzen sie sich allenfalls rein. Mohrrüben mögen sie eigentlich auch nicht so gerne und essen diese allenfalls zum Schluss. Irgend ein Hasenfutter aus dem Laden mögen sie auch nicht. Am liebsten mögen sie Petersilie und Knäckebrot, dazu bekommen sie noch Salat und Fenchel. 

Ich meine es ist ja gut wenn man sich hier mal reibt und Themen kontrovers diskutiert. Denn Reibung erzeugt bekanntlich Wärme und die kann man jetzt gerade in der kalten Winterzeit gut gebrauchen.

Ich lade euch beide mal auf eine schöne warme Tasse Kaffee ein, ich bin mir sicher dass wir dann auf einen gemeinsamen Konsens kommen.

0
@DerJustinBieber

Ach Mädchen unsere Kaninchen sind schon vor vielen Jahren gestorben. 

Aber der eine ist 11 und der andere ist 12 geworden. Und sie waren bis zum Schluss fitt und sehr Vital.

 Vielleicht hätte man sie von Anfang an komplett auf Obst und Gemüse fixieren können und nicht nur teilweise, aber da sie von klein auf Knäckebrot bekommen haben, war das irgendwann ihr Lieblingsessen und erst danach kam das Gemüse für sie.

0
@BrightSunrise

Am fidelsten waren sie die ersten 5-6 Jahre, dann waren sie alle merklich fauler geworden und sie wollten auch nicht mehr unbedingt draußen im Garten bleiben im Winter, sondern rein ins Haus wo es wärmer ist.

0

Hey
Am besten für Kaninchen /Hasen ist:
- Gemüse (Karotten, Gurken...)
- Heu, Stroh
- Grün Zeug (Löwenzahn, frisch gemähtes

Ernährung 11 Wochen alte Kaninchen

Hallo liebe Community ,
gestern kamen meine neuen Familienmitglieder zu uns ... zwei , elf wochen alte Kaninchen .
Beim Kauf sagte uns der Züchter das ich die nächsten 4-6 Wochen KEIN Frischfutter , sondern nur Heu und die Palletts mit Antibiotika (von ihm verkauft).
Dies begründete er damit , das bei so Jungen Kaninchen , der Darm noch nicht vollständig entwickelt ist . ( weil Kaninchen ja erst fressen- dann auscheiden-und dann nochmal den Kot fressen welcher dann erst verdaut wird ) sagte er dass dadurch die Vitamine erst in den Körper gelangen und er sagte dass wenn man jetzt schon grünfutter gibt , dass die Mikroorganismen im Kaninchen absterben , und somit die Kaninchen zwar noch fressen , aber keine Vitamine erhalten und somit nach kurzer zeit sterben. Vor Angst dass dies geschieht , gebe ich den Kaninchen also die Palletts mit Antibiotika und Heu ... aber heute habe ich nachgedacht und mir viel auf , dass die kaninchen die ich davor hatte , auch kein Antibiotika bekommen haben...

Jetzt meine Frage ... sind die Antibiotika Palletts wirklich nötig und darf ich wirklich kein Frischfutter geben ?
Ich habe angst meinen Ninchens zu schaden

Würde mich über Antworten freuen

MFG 
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?