Brauche eine Korrektur eines Deutschen Kommentars Bitte!

6 Antworten

Moi moi alle miteinander , ich habe morgen eine wichtige Arbeit zu schreiben und zwar im Fach Deutsch . Das Thema besteht darin, einen Kommentar zu einem Zeitungsartikel zu schreiben. Nun hab ich ein bisschen gelernt und etwas zusammengeschrieben . Nun möchte ich fragen ob mir jemand dies korrigieren könnte und sagen ob die Rechtschreibung stimmt und die Struktur des Kommentars.

Hier der Kommentar :

In dem Text mit dem Titel „Warum zu viel Goethe in der Schule schadet“ geht es um den Verzicht auf Goethes Werke in der Schule.

Der Autor stellt fest, es sei eine Qual, die Werke von Goethe in der Schule "durchzuackern".

Ich stimme dem Autor zu, wenn er meint, dass es für Jugendliche schrecklich sei, wenn sie die Werke von Goethe, in der Schule durchnähmen. Zwar sind diese Texte sehr beliebt, vor allem bei älteren Menschen (Komma) aber für Jugendliche nicht. Die heutigen Teenager lesen lieber Werke (Komma) die aus dem 20 (Punkt) oder 21 (Punkt) Jahrhundert stammen. Das bereitet ihnen mehr Freunde und weckt auch ihr Interesse für diese Werke.

Vor allem die Sprache solcher Werke wie „Die Laune des Verliebten“ bereitet den Jugendlichen die meisten Probleme.Die Teenager sind es nicht gewöhnt (Komma) Bücher mit so einer Sprache zu lesen.Vielfach hat es überhaupt keinen Sinn (Komma) so etwas im Unterricht zu lesen (Komma) weil es am Ende nur weniger als die Hälfte der Klassen (Schüler?) wiedergeben kann.

Aus den oben genannten Gründen finde ich , dass das System geändert werden sollte und man auf solche Werke nur zugreifen soll (Komma) wenn es ganz dringend notwendig ist. Wenn man es verwendet (Komma) dann auch nur einen Teil und nicht das ganze Werk. Man sollte die Schüler auch vorher fragen (Komma) welche Werke sie lieber im Unterricht lesen wollen.

Erstens: Du direkt vor einem Komma oder Punkt kommt kein Leerzeichen. Danach schon aber davor nicht! Zweitens: Es heißt: Die Teenager heutzutage lesen lieber Werke, die aus dem 20. oder 21. Jahrhundert stammen. Drittens: Das bereitet ihnen mehr Freude und weckt auch ihr Interesse für dieses Werk. Viertens: Die Teenager sind es nicht gewöhnt, Bücher mit so einer Sprache zu lesen. Fünftens: Öfters macht es überhaupt keinen Sinn, so etwas im Unterricht zu lesen, weil es am Ende nur noch weniger als die Hälfte der Klassen wiedergegeben werden kann. Sechstens: ...und man auf solche Werke nur zu(rück)greifen soll, wenn es (ganz dringend) notwendig ist. Siebtens: Man sollte die Schüler eher (be)fragen, welche Werke sie lieber im Unterricht lesen wollen. Tipp: Bei duden.de kannst du Texte überprüfen lassen. Das geht schneller! ;)

Danke :DDD

0

Hier der Kommentar :

In dem Text mit dem Titel „Warum zu viel Goethe in der Schule schadet“ geht es um den Verzicht auf Goethes Werke in der Schule.

Der Autor stellt fest, dass es eine Qual in der Schule sei, die Werke von Goethe durchzuackern.

Ich stimme dem Autor zu, wenn er meint, dass es für Jugendliche schrecklich sei, wenn sie die Werke von Goethe in der Schule durchnehmen. Zwar sind diese Texte sehr beliebt - vor allem bei älteren Menschen - aber bei Jugendlichen nicht. Die Teenager heutzutage lesen lieber Werke, die aus dem 20. oder 21. Jahrhundert stammen. Das bereitet ihnen mehr Freude und weckt auch ihre Interesse für dieses Werk.

Vor allem die Sprache solcher Werke wie „Die Laune des Verliebten“ bereitet den Jugendlichen die meisten Probleme. Die Teenager sind es nicht gewöhnt Bücher in dieser Sprache zu lesen. Öfters macht es überhaupt keinen Sinn so etwas im Unterricht zu lesen weil es am Ende meist weniger als die Hälfte der Schüler wiedergeben kann.

Aus den oben genannten Gründen finde ich , dass das System geändert werden und man auf solche Werke nur zugreifen sollte, wenn es ganz dringend notwendig ist. Wenn man es nutzt, dann nur einen Teil und nicht das ganze Werk. Man sollte die Schüler eher befragen welche Werke sie lieber im Unterricht lesen wollen.

So würde ich es machen. Ich aber übrigens erst 12 und außerdem teile ich deine Meinung nicht. Das gehört einfach zum Allgemeinwissen.

Danke für die Hilfe :D

0

Was möchtest Du wissen?