Boxen, Taekwondo oder Ju Jutsu oder Karate?

10 Antworten

Hallo Ocarina299,

wie Du an den bisherigen Antworten siehst, empfehlen die meisten das, was sie selbst am besten kennen. Das ist auch normal. Letzten Endes bringt es Dich aber bei Deiner Entscheidungsfindung nicht so viel weiter. Am besten ist es, wenn Du mal ein paar verschiedene Kampfsportarten/Kampfkünste ausprobierst. Es ist schließlich eine sehr persönliche Entscheidung. Die Kampfsportart/Kampfkunst muss Dir Spaß machen und Du musst Dich auch in der Gruppe und mit dem Meister/Trainer wohl fühlen. Alles Dinge, die Du nur durch Ausprobieren herausfinden wirst. Wohlgemerkt: durch Ausprobieren, nicht durch Zuschauen! Ich selbst mache Kung Fu (Shaolin) und würde Dir auch empfehlen, das mal auszuprobieren, weil es sehr vielseitig von den Techniken her ist und Körper und Geist gleichermaßen trainiert.

6

kk danke aber wie lange dauert es bis man Kung fu anwenden kann? :)

0
6

kk bedeutet soviel wie Okay :D ich meine wie lange es dauert bis ich es zur Selbstverteidigung anwenden kann ^^

1
47
@Ocarina299

Aha. Also, das hängt zum einen davon ab, wie viel Raum dieser Aspekt im Training einnimmt, und zum anderen (noch mehr) davon, wie fleißig Du selbst übst. Aber Dein Selbstvertrauen wird - jedenfalls nach meiner Erfahrung - von Anfang an zunehmen und damit die Gefahr abnehmen, dass Du es überhaupt zur Selbstverteidigung einsetzen musst.

0
6
@judgehotfudge

danke! ich hab generell Angst davor dass ich irgendwie von jemanden angegrifefn werde deswegen will ich auch Kampfkunst/kampfsport machen

1
6

Danke :)

0

Um festzustellen, was Du magst, wären Probetrainings das beste.  

Bei deiner Frage/ Bewertung hier ist mir lediglich aufgefallen, dass Boxen das Einzige ist, wo dir nix Negatives aufgefallen ist.  

Weiter scheint dir Selbstverteidigung wichtig zu sein. Dazu würde das Boxtraining gut passen.  

Also vereinbare ein Probetraining zuerst beim Boxen. Gefällt es, alles klar. Gefällt es nicht, mach weiter Probetrainings bei den übrigen Sachen, die sonst noch infrage kommen.

Es macht keinen Sinn, dir etwas zu raten zudem du keine Lust hast.

Absolviere überall ein Probetraining und entscheide dich dann, was dir am meisten liegt.

Nur du alleine kannst entscheiden, was dir mehr Spaß macht.

LG Pummelweib :-)

Welche Kampfsportart lässt sich gut mit Taekwondo kombinieren?

Ich mache schon seit einem Jahr Taekwondo und plane in Zukunft auch eine zweite Kampfsportart dazuzulernen. Am liebsten wäre mir eine Kampfsportart die sich mit Taekwondo gut kombinieren lässt. Was ich mit "kombinieren" meine: Ich will zb nicht Kickboxen machen weil das meiner meinung nach dem Freikampf im Taekwondo sehr ähnelt. das ITF Taekwondo ist ungefähr genauso wie Kickboxen nur eben mit höheren Kicks. Kickboxen wäre also nichts für mich weil ich all die dinge die ich dort vlt lernen würde bei Takewondo schon längst mache. Das gleiche zählt für Karate. Karate ist Taekwondo ebenfalls sehr sehr ähnlich. Ich habe schon an klassisches Boxen gedacht weil das ja sozusagen Faustkampf pur ist und ich mich im Faustkampf verbessern möchte. das problem: mir ist klassisches Boxen irgendwie zu langweilig ^^. habt ihr Tipps?

PS: kommt mir bitte nicht mit Judo ;) hab nix gegen den Sport aber der ist nicht wirklich was für mich.

LG :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?