Bohnen oder Linsen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es dir nur um die Nährstoffe geht, findest du in weißen Bohnen nichts, was du nicht auch in roten Linsen findest. Wenn es dir nicht zu eintönig ist, kannst du dich auch ganz an rote Linsen halten.

Die roten Linsen die ich immer kaufe, benötigen vier bis fünf Minuten Kochzeit. Wenn man nicht aufpasst werden sie sehr schnell zu weich. Weiße Bohnen kaufe ich immer getrocknet, und weiche sie über Nacht ein. Die weißen Bohnen die ich zur Zeit immer kaufe sind nach 23 Minuten kochen perfekt, aber das kann je nach Herkunft variieren. Ich mische sie meist mit Kidneybohnen oder braunen Bohnen, die eine identische Kochzeit haben.

Gelbe Linsen sind übrigens genau so schenll durch wie rote Linsen. Grüne Linsen brauchen ca 20 Minuten.

Wenn Du die vorher einweichst, haben egal welche Hülsenfrüchte keine lange Kochzeit. UND sind verträglicher.

Über Nacht einweichen, am nächsten Tag gehts dann fix. Und Du kannst Dir mehr Abwechslung bereiten.

Generell sind Linsen egal welcher Farbe ein sehr guter Ersatz und lecker

Die roten Linsen haben mindestens soviel Eiweiß wie die weißen Bohnen, eher noch etwas mehr.

Müssen tust nu nichts. Ich fände rote Linsen auf dauer etwas eintönig und langweilig.

Ich benutze für Hülsefrüchte meinen elektro Schnelkochtopf. Da geht es ruck zuck, man mus die Sachen nichtmal einweichen.

Das Ding hat 60 Euros rum gekostet und ist viel handlicher als sein Bruder für die Herdplatte.

Und braucht das zwölffache an Strom? :D

0
@Orothred23

An der Starkstrombuchse wie mein Herd ist der Topf nicht 😂😂

0
@Orothred23

Dass der Topf für eine Ladung Bohnen weniger Strom verbraucht als ein Herd.

0
@Goofiee

Also, falls du davon ausgehst, dass der Stromverbrauch einfach aufgrund der Tatsache höher ist, dass das eine am Starkstrom hängt und das andere nicht, bist du auf dem Holzweg....

0
@Orothred23

Ich mach das daran fest, dass Bohnen auf dem Herd 2 Stunden brauchen (wenn man sie selber kocht) Im Elekto Drucktopf eine halbe Stunde. Das Gerät ist ein 1000 Watt Gerät. Hat genauso viel Verbrauch wie meine Bosch Küchenmaschine und sogar weniger Verbrauch als mein Kitchen Aid Blender, mit 1300 Watt. Selbst der Fernseher hat mehr Verbrauch als der Topf. Ganz zu schweigen von Hansys, Router und all der andere Multimediagedöns.

Nein, in den letzten 2 Jahren seit dem ich den Topf habe ist meine Stromrechnung nich signifikant gestiegen.

0
@Goofiee

Das ist schonmal eine wesentlich sinnvollere Erklärung als die Aussage mit dem Starkstrom.....

Dein Fernseher braucht mehr als 1000 Watt? Auch da bist du wieder auf dem Holzweg....

0
@Orothred23

Andere Frage, wie oft und lange kochst du in der Woche getrochnete Bohnen, Kichererbsen und co?

0
@Goofiee

Du hast offenbar nicht verstanden, worauf ich hinaus wollte.....

0
@Orothred23

Doch du möchtest mir sagen dass ich weniger Strom verbrauchen würde wenn ich keinen elektrischen Schnellkochtopf benutzen würde.

Doch der gesunde Menschenverstand sagt mir dass ich mehr Strom verbrauche wenn ich 2 Stunden koche als 30 Minuten unter Druck.

0
@Goofiee

Sag ich ja, du hast nicht verstanden, worauf ich hinaus wollte...

Ich wollte dir schlicht und einfach sagen, dass du nicht sagen kannst, irgend ein Gerät verbraucht mehr Strom, nur, weil es am Starkstromanschluss hängt....

0
@Orothred23

Das habe ich auch nicht. Es liegt an dir wie du deinen Gegenüber verstehst. Im Prinzip war schon deine Intension als du mich ansprachst, gegen den Schnellkochtopf zu sein.

Du hast nicht gefragt, wann, wie, wo und warum. Du sagst nur "braucht das 12 Fache an Strom"

Müsstest du bei einem Backautomat oder Smartphone, Flatscreens auch sagen.

0
@Goofiee

Dann erklär mir doch mal, wie man die Aussage

An der Starkstrombuchse wie mein Herd ist der Topf nicht 😂😂

noch verstehen kann?

0
@Orothred23

Weil ich keine 2 Stunden mit 12 stündiger Einweichzeit meine Kichererbsen und Schwarzbohnen kochen muss wie am "Stark"strom. Das kleine Töpfchen packt schneller etwas als ein Gerät das laut laufendes Gesetz ein Elektriker anschließen muss. "Stark"strom

0
@Goofiee

Das macht keinen Sinn....die von mir zitierte Aussage hat genau eine Art, wie man sie verstehen kann, alles weitere sind Versuche, dich aus dieser falschen Aussage rauszureden.....und damit bin ich hier raus....

0
@Orothred23

Was macht ruck zuck für dich aus? Oder wie lange verbringst du am Herd um eine vollwertige Mahlzeit zuzubereiten?

0
@Orothred23

Aber ich habe für dich ganz persönlich Schnuckelchen in die Anleitung meines Herdes geschaut. Er verbraucht durchschnittlich 10000 Watt. So rein rechnerisch hat mein Schnellkochtopf mit 1000 Watt weniger verbrauch.

0

Was möchtest Du wissen?