Bis zu welcher Klasse würdet ihr ohne Hufeisen noch Turniere gehen, Also auch auf Rasen?

6 Antworten

Huhu,

ohne Eisen unter den Hufen rutschen Pferde in Normalfall nicht auf Gras, Barhuf haben wir genug Griff und vor allem die Fähigkeit den Boden unter den Füßen gut spüren zu können. Barhuf braucht also auch kein Pferd Stollen und somit auch gar keine Eisen.

Werden die Anforderungen so hoch, dass du das Pferd in extrem engen Kurven im Höchsttempo um die Ecke reißen musst um an den nächsten Sitzung zu kommen, sind ohnehin auch die Hindernisse so hoch, dass man damit eine immense und vor allem unnötige viel zu hohe Belastung der Gelenke und Sehnen in Kauf nimmt. Da ist es dem Pferd gegenüber mit fair, auf solche Turniere zu verzichten.

Im Viereck kann man Eisen eigentlich nicht mal mit einem verdammt schlechten Argument irgendwie rechtfertigen, da sollten sie dem Pferd zu Liebe nichts zu suchen haben. Den Huf vor zu starken und viel zu schnellem Abrieb schützen? Bei einer bis zwei Stunden Arbeit im Sand am Tag!? Das kann ja wohl keiner ernsthaft so rechtfertigen wollen. 

Ergo würde ich Barhuf starten, an allen Prüfungen, am denen ich teilnehmen würde in allen Klassen, die ich erreichen würde, sei es ein Springen, ein Geländeritt oder eine Dressurprüng.

Liebe Grüße

Ich selber reite auch Turnier und hatte auch nie vor das mein Pferd mit Eisen geht mittlerweile habe ich mich umentschieden sie hat jetzt im Sommer Herbst und Frühling Eisen drauf und wenn wir auf eine Grasplatz springen mach ich immer Stollen dran sobald du höher als A-Springen gehst würde ich über die länge der Stollen nach denken. Und noch eine Sache an die anderen Beantworter wenn ihr so gegen Eisen seid dann müsst ihr ja gar nicht an Stollen denken und könnt euch um euren eigenen Mist kümmern

vorausgesetzt, ich würde überhaupt an wettbewerben teilnehmen...

bis 100 meilen immer barhuf - das wäre distanzreiten. da gibts unterschiedlichste und wechselnde untergründe.

und bei einem orientierungsritt brauchts eh keine eisen.

und bei horse agility - na, da braucht man schon mal pauschal keine eisen.

Pferd reiten, dass ein Hufeisen verloren hat? Ja oder Nein?

Hallo liebe Community,

Mein Pferd ist normalerweise auf allen 4 Beinen beschlagen, jetzt mit Winterhufeisen. (Er muss es gesundheitlich da seine Hufe so sensibel sind und er sich immer wieder was eintritt und sich das entzündet falls wieder alle fragen wieso Hufeisen)

Jedoch hat er vorgestern ein Hufeisen vorne verloren. Heute hab ich ihn ein bisschen Longiert, (weil ich ihn etwas bewegen wollte) und das klappte soweit ohne rutschen, oder sonstige Probleme. Der Hufschmied kann auf die Stelle nicht wegen einem Pferd sofort kommen, (er fährt fast eine dreiviertel Stunde) und andere Hufschmiede haben wir nicht in der nähe.

Ich würde ihn morgen früh gerne ein bisschen reiten. Ist es für das Pferd viel unausbalancierter wenn ein Hufeisen fehlt? Darf ich ihn reiten so oder eher nicht?

LG Danke im Vorraus, freue mich auf alle Antworten

...zur Frage

Hufeisen am Mercedes!?

Warum haben so viele Mercedes C- und E Klasse ein Hufeisen am Kühlergrill?? Ich habs bis jetzt nur bei Mercedessen gesehen :D

...zur Frage

Sind Hufeisen auch Schädlich wenn man nicht auf Beton Trabt?

Mein Pferd wurde gestern nur vorne beschlagen da er sehr fühlig gelaufen ist. Ich habe schon oft gehört, dass mit Hufeisen der Hufmeschanismus eingeschränkt wird und auch dieStoßdämmung nicht sehr gut sein soll. Aber wenn man nie auf Asphalt trabt ist dann die Stoßdämpfung "erträglicher" für das Pferd?  

...zur Frage

Wieso ist es nicht gut, wenn Reitpferde Hufeisen tragen?

Ich habe gehört, dass das sogar Tierquälerei ist! Stimmt das und wenn ja wieso?

...zur Frage

Turnier (Hustendes Pferd, Gesundheitsschreiben)

Hallo,

am 1. Mai starte ich mit meinem Pferd das erste Turnier. Ich schätze mal, mir werden noch viele Fragen einfallen - hier aber mal die wichtigste:

Mein Pferd hustet zurzeit leicht, aber nur 1-2 x im Schritt und ca 1x im Trab, der Tierarzt meinte es ist evtl wegen der kalten Luft. Wir trainieren aber ganz normal, und auch nach langem Galopp hustet er NICHT, und zeigt keine anderen Beschwerden.

Jetzt meine Frage: Angenommen er macht das im Mai immer noch, aus welchem Grund auch immer, ist aber fit für ein Turnier, brauche ich dann vorsichtshalber ein Schreiben vom Tierarzt, dass das Pferd gesund ist? Nicht dass er das am Abreiteplatz macht und die mich zB rausziehen weil sie denken, der ist krank?

Und noch weitere Fragen, die ich jetzt noch nicht so konkret gefunden habe, für mich ist das Turnierzeug einfach noch wahnsinnig chaotisch.

Ich habe das Große Reitabzeichen (nach dem neuen System das 4er), für dieses Jahr aber LK 6 beantragt. Brauche ich auf einem Turnier dann erst noch die Wertnote 6,0 um die LK bestätigen zu lassen, oder ist das erst ab LK5?

Und noch zu dem Pferdeaufkleber, den es früher gab - da frag ich jetzt nur lieber nochmal nach: Den gibt es seit der Online Nennung nicht mehr oder?

Danke!

Lg

...zur Frage

Turniere mit großem Hufeisen?

Hallo. Ich wollte fragen, ob man mit dem großen Hufeisen bei E- und L- Springen mitreiten darf.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?