Biologie im mündlichen Abitur - Wo sind die Verknüpfungen zwischen den einzelnen Themen?

2 Antworten

es kann alles abgefraft werden, was du in den letzten 4 Halbjahren hattest. Dabei mußt du auf dein ganzes Wissen zurückgreifen, daß du in dieser Zeit erlangt hast. Und dabei kannst du wissen aus all diesen Themengebieten dein Wissenschöpfen. Und geh mal davon aus, daß die die Prüfung so gestalten, daß du auch aus mehreren Bereichen etwas wissen mußt. Vor allem Genetik ist eigentlich immer dabei. Also so Vorgänge wie z.B. die Replikation in allen Einzelschritten solltest du schon drauf haben. Gerade wenn es um irgendwelche erblich bedingten Krankheiten geht kannst du das einbringen und in dem Zusammenhang kannst du auch verschiedene Evolutionstheorien einfließenlassen usw. Natürlich haben die eine große Auswahl, was die Prüfen können. Ich vermute, die werden dich mi irgend einem aktuellen Ereignis oder irgendwelchen neuen Erkennissen konfrontieren. Also z.B. einen Artikel geben und dann dich darüber befragen, wie du den einschätzt. Und dann mußt du mit deinem Wissen sagen, ob das so plausibel ist, was da steht, wo du noch ansätze siehst usw. Es wird sicher jetzt nichts zu aktuelles sein, weil das Abitur ja länger vorbereitet wird. Also es wird sicher nichts mit dem EHEC zum Beispiel zu tun haben, aber z.B. in der Stammzellforschung hat sich ja so viel getan in letzter Zeit. Vielleicht liest du allgmein mal ein paar aktuelle Artikel in biologischen Fachzeitschriften durch (aber bitte nicht solche auf Galileo-Niveau, die total fehlerhaft sind) und merkst dir mal so ein paar markante Dinge. Es macht sich in der Prüfung immer gut, wenn du auch mal sagen kannst "ich habe neulich mal etwas gelesen. Da ging es um... und man wollte mit... erreichen. Das Prinzip ist ... Und das könnte auch bei diesem Fall vielleicht ein hilfreicher Ansatz sein. Dafür spricht.... allerdings sehe ich Bedenken, daß... und" und wenn dudabei zeigst, daß du die Grundlagen beherrscht und auch in der Praxis das Wissen anwenden kannst, hast du, wenn du keine groben Fehler machst, schon mal mindestens 10 Punkte sicher. Je nachdem, wie wiet du auch die Aspekte, die die Prüfer festgesetzt haben, getroffen hast.

Es hängt alles miteinander zusammen. Die Themen bauen aufeinander auf und sind miteinander vernetzt.. Evolution basiert auf Genetik, da Arten sich z.B. ohne Mutationen im Erbgut nicht weiterentwickeln können. Diese Entwicklung hat immer auswirkungen auf das ZNS bzw. auch auf andere NS und die Ökologie beschreibt die Anpassung der Arten auf die gegebenen Umweltbedingungen. Ist jetzt stark vereinfacht erklärt, aber ich hoffe, es hilft dir

Was möchtest Du wissen?