Binomialverteilung-HILFE ich verstehe es einfach nicht?

1 Antwort

ein Bernoulli Experiment besteht in dem Hintereinanderausführen von Versuchen mit genau zwei Ausgängen ( Münze : Kopf/Zahl)

Werfe ich diese fünf mal , erhalte ich z.B K Z Z K Z mit W = 1/32

Die Binomialverteilung sagt mir aber , wie wahrscheinlich bei 5 Würfen 3 mal Z ist , dh sie betrachtet alle möglichen Kombinationen von Z Z Z K K und dazu noch die wo 0,1,2,4 oder 5 mal Z vorkommt.

so ist 0.3125 die W dafür, daß bei 5 Würfen dreimal Z ( oder 2 mal K ) vorkommt. Das liegt daran , daß es 10 möglichkeiten gibt ZZZKK zu erhalten , 32 Möglichkeite insgesamt und 10 / 32 = 0.3125.

und wie stelle ich dann so ein Histogramm dazu auf? ich habe doch nur die Wahrscheinlichkeit für einen ausgang ausgerechnet oder nicht? Ich müsste dann doch für jede trefferanzahl k die formel erneut anwenden richti?

0
@Stellaawesome

Genau.

Wenn Du zum Beispiel fünfmal eine Münze wirfst und das Ereignis Zahl betrachtest, kann dieses Ereignis von 0 mal bis 5 mal vorkommen.

Du mußt also alle sechs möglichen Ausgänge des Experimentes einzeln berechnen und eintragen.

Du ordnest also jede einzelnen Ereignis: Keine Zahl bei den fünf Würfen, eine Zahl usw. bis 5 Zahlen die entsprechende Wahrscheinlichkeit zu, die Du über die Bernoullikette berechnet hast.

1

Was möchtest Du wissen?