Biedermeier - Rhetorische Stilmittel?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Biedermeierzeit griff im Wesentlichen auf die gleichen Stilmittel zurück wie die Musik des 18. Jahrhunderts. Wichtig (z.B. bei Schubert und seinem Freundeskreis) ist etwa die Verwendung des Neapolitaners, "Vermollungen", Tonartencharakteristika (Schubart), programmatische Elemente der Naturdarstellung (z.B. Hornquinten) und die üblichen rhetorischen Figuren aus der Barockzeit (Exclamatio, Saltus duriusculus, Interrogatio, Suspiratio, Seufzermotive u.a.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ingryda
11.09.2016, 22:05

Dankeschön :)

0

Haben deine Eltern dir das Internet abgedreht?

Google kaputt?

Bin schon lange am suchen und finde nichts...

Lächerlich. Schon beim Eingeben deines Fragetextes quillt der Bildschirm über vor lauter Quellen. Lesen musst du natürlich alleine. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ingryda
11.09.2016, 20:00

Sehr witzig! Ich suche schon seit Tagen im Internet...

0
Kommentar von Ingryda
11.09.2016, 20:00

Aber danke für die hilfreiche Antwort; )

0
Kommentar von Ingryda
11.09.2016, 20:10

Ja dann zeig mir bitte wo du Sprachliche Stilmittel gefunden hast? ich nämlich nirgendwo.

0

Was möchtest Du wissen?