Bezahlung Zeitarbeitfirma / Zeitkonto

5 Antworten

Überstunden sind es dann, wenn du die 151,67 voll ist. Du musst dir kein Kontigent der Überstunden aufbauen, sondern wie du ja selbst schreibst können diese ausgezahlt oder abgefeiert werden - wie du möchtest. Sinnvoll ist es aber sicher, sich zumindest ein Kleines Stundenkontikent aufzubauen, denn es ist ja nicht garantiert, dass du in der Firma immer auf die 10 Std. kommst. Oder du brauchst mal frei oder musst früher gehen, dann geht kein Urlaub drauf. Mach z.B. (als Empfehlung) 35 Std (Eine Woche Arbeitszeit) auf Überstunden und lass dir alles andere auszahlen und nimm den Überstundenzuschlag mit.

Du solltest das nochmals genau mit der Zeitarbeitsfirma klären. Es ist wohl so gedacht, dass Du jetzt 40 Stunden arbeitest, also täglich Überstunden machst. Diese kommen dann auf ein Zeitkonto, von dem Du leben kannst, wenn Du mal weniger oder auch nichts arbeitest.

Hast Du beispielsweise 40 Stunden auf Deinem Zeitkonto kannst Du eine Woche überbrücken, wenn Du mal keine Arbeit bekommst, so dass Du dann trotzdem Geld bekommst.

Darf mann bei einem Streik der 1 Woche gedauert hat und mann ein zeitkonto mit Überstunden hat nutzen um das davon abzugeben ziehen das zeitkonto ist doch für meine freie zeit oder

Zeitarbeit firma gekündigt worden Zeitkonto stunden auszahlen lassen?

Hallo zusammen,

ich hab 1 Monat lang bei der super tollen Zeitarbeit Firma persona service gearbeitet und als es keine arbeit mehr gab wurd ich Fristgerecht gekündigt. Gut.. mir egal hab schon was anderes.

Jetzt krieg ich bald Lohn und da gibt es so ne Art Zeitkonto in die die Stunden rein gehen Zwischen 140 bis 160 Stunden , also 20 insgesamt. Mit diesen Stunden kann man bezahlte Freie Tage nehmen. Alles über 160 Stunden sind Überstunden und 140 Stunden werden normal ausgezahlt.

kann ich mir nach der Kündigung die 20 Stunden auf dem freizeit zeitkonto auszahlen lassen??? ich mein hab ja diese Zeit gearbeitet und wann soll ich denn Frei nehmen

...zur Frage

Leiharbeit - Vertragsende - Urlaubsanspruch

Guten Tag,

mein Zeitarbeitsvertrag endet am 31.12.2011 & wird nach Warscheinlichkeit nicht verlängert, nun bin ich im Moment nicht in einem Betrieb tätig & auf meinem Zeitkonto befinden sich noch überstunden. Auch Urlaubstage hab ich noch zur verfügung. Allerdings nicht genug Überstunden um über den Dezember zu kommen & auch nicht ausreichend Urlaub. Beides zusammen würde aber reichen um Dezember zu decken. Meine Frage ist jetzt: Spielt es eine rolle ob ich den Urlaub jetzt im Dezember in der verleihfreien Zeit nehme und damit die fehlenden Übertunden ausgleiche? Kann der Urlaubsanspruch verfallen wenn ich ihn jetzt nicht nehme oder ist es egal falls der Vertrag nicht verlängert wird weil der resturlaub ausgezahlt wird?

Vielen Dank.

...zur Frage

Mehrarbeit-Arbeitszeitkonto

Am 25.04.13 hatte ich eine Tätigkeit bei der Leiharbeit aufgenommen, bis zum 29.04.13 war ich 34 Stunden im Einsatz.Tarif DGB/BZA 35 Stundenwoche 151,67 Stunden im Monat.

Aus der Lohnabrechnung geht hervor dass 13 Stunden ausgezahlt werden und wegen Mehrarbeit 21 Stunden auf das Arbeitszeitkonto müssen.

Ich hatte noch nie für 5 Arbeitstage 21 Stunden auf dem Arbeitszeitkonto, zuvor wurden bei anderen Arbeitgebern alle Arbeitsstunden ausgezahlt wenn ich am Monatsende eine Arbeit aufgenommen hatte. Wie kann das sein dass jetzt 21 Stunden nicht ausgezahlt werden?

Ich dachte immer es kommen nur Überstunden auf ein Zeitkonto, oder liegt das im Ermessen des Arbeitgebers wie viel Stunden bezahlt werden und was auf ein Zeitkonto geht!?

...zur Frage

(Arbeitsvertrag) ändern Arbeitzeit

Hallo ich hate bis jetzt einen 130 stunden vertrag  ich arbeite inn einen betrieb wo 35 stunden die woche gearbeitet wird  somit mache Jede woche 5 überstunden. Jede woche gehn 5 stunden  auf  mein arbeitszeit konto. Ich habe  jetzt momentan 150 überstunden

Im mein jetzigen vertrag 130 stunden vertrag steht ab der 151 überstunde  werden die  überstunden ausgezahlt plus zuschlag 25 prozent

Jetzt aufeinamal nach einen jahr wo ich mein arbeitszeitkonto  voll habe .Will die  zeitarbeitsfirma mein vertrag ändern auf 150 stunden im monat . Ich möchte das nicht ich möchte jetzt  das meine überstunden augezahlt werden plus zuschlag 25 prozent

Kann ich als Arbeitnehmemer  sagen ich will nicht das sie mein vertrag ändern. oder bleibt mir nix anderes  übrig,  muss ich mein vertrag  ändern ?  Ist das urgenwo getzelich geregelt weill die zeitarbeitsfirma meint das  ist  gezetlich gereglet das ab 150 überstunden  die arbeitzeit geändernt werden muss und  höher gestellt wird

ich hab die vermutung die zeitarbeitsfirma will das so machen das sie mir  keine überstunden zahlen und somt  mir diesen 25 prozent nicht zahlen   müssen

weill wenn ich einen 150 stunden vertrag habe grig ich zwar mehr

Aber wenn   ich den  130 jetzt soo lasse und dann mir noch die überstunden auzgezahlt werden und der zuschlag bekomme ich meh geld  raus als  bei 150 stunden im monat

ich hoffe  ihr könnt mir helfen danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?