Bewerbung nicht Gut oder warum nur Absagen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo,

das Du frustriert und enttäuscht bist, kann ich gut verstehen.

Finde es aber wirklich super, das Du noch zu denjenigen Menschen gehörst, die einen Beruf erlernen wollen und auch nicht so schnell aufgeben.

Du solltest Dich nicht nur bei Firmen bewerben, die im Internet eine Ausbildungsstelle anbieten, sondern geh einfach zu Firmen, nimm Deine Bewerbungsmappe mit und frag persönlich.

Stell Dich mit Namen vor und frag einfach ganz unverbindlich, ob sie auch Auszubildende suchen. Wenn ja, zeig auch Deine Freude und ob Du Deine Bewerbungsunterlagen hier lassen darfst, da Du sehr gerne diesen Beruf erlernen möchtest.

Zeig Dich einfach positiv, aber nicht übertrieben. Sei einfach freundlich und nett.

Es ist oft ganz was anderes, wenn jemand selber die Initiative ergreift und bei einer Firma persönlich "auftaucht". Auch, wenn Du da"nur" Kontakt mit einer Angestellten hast, kann das viel bewirken.

Denn, wenn Du schon mal sympathisch rüber kommst und diese Angestellte die Unterlagen an den Chef o.ä. weitergibt, wird sie evtl. auch sagen, dass Du einen sehr guten Eindruck gemacht hast.

Auf jeden Fall in Deine Bewerbung ein Foto von Dir dazu geben.

Es ist ganz was anderes, wenn der Mensch, der sich bewirbt zu "sehen" ist, als wenn man einfach eine "stumpfe" Bewerbung vor sich hat.

Du schreibst in Deine Bewerbung ein wenig viel, das Du mit Computern gerne umgehst . Du solltest mehr auf die Tätigkeiten des Berufes eingehen, da es sonst den Anschein macht, das Du eben gerne am Bildschirm sitzt und das wars.

Du solltest eben auch schreiben, warum Du genau diesen Beruf ergreifen möchtest. Das der Beruf abwechslungsreich ist, das ist schon mal sehr gut.

Auch schreiben, warum Du meinst, das dies der richtige Beruf für Dich wäre. Das Du gerne Kontakt mit Menschen hast, gerne im Team arbeiten würdest, Benehmen und Freundlichkeit für Dich selbstverständlich sind.- Hast Du ja teilweise schon so geschrieben. 


Das Du in der Schule den Wirtschaftszweig besuchst solltest Du ruhig erwähnen- das mit der Erfahrung aber lassen. Aber Du könntest noch einfügen, das Du gut mit Zahlen, Tabellen o.ä.- was eben zu dem Berufsbild passt - umgehen kannst, Dir dies keine Schwierigkeiten bereitet.

Das mit dem Praktikum würde ich anders schreiben, denn so hört es sich so an, " wenn es sein muss, dann mach ich halt vorher ein Praktikum".

Besser wäre, das Du Dich auch sehr freuen würdest, wenn Du vorab die Chance hättest schon mal ein Praktikum in dieser Firma zu machen.

Das mit ..... zu meinen Stärken gehören......, das kommt ein wenig zu selbstsicher rüber und das Du sehr von Dir selber überzeugt bist. Da ein wenig zurück schalten.

Ruhig auch schreiben, was Du privat gerne machst, aber nicht nur das mit dem Computer, sondern auch zB, gerne Radl fährst , Kino oder ähnliches. Nicht zu viele Hobbys, die sehr zeitintensiv sind, sonst denkt  sich so "manche" Firma gleich, der hat mehr sein Privatvergnügen im Sinn als alles andere. Ist zwar Quatsch, aber manche denken einfach so.

Das Du Dich sehr über ein persönliches Vorstellungsgespräch freuen würdest.

Oft werden die Bewerber im Vorstellungsgespräch gefragt, warum genau sie diesen Beruf ausgewählt haben. Da solltest Du natürlich auch eine Antwort parat haben, denn wenn Du dann keine Antwort weißt, das kommt halt nicht so gut an.

Vielleicht kannst Du Deine Bewerbung mit jemanden persönlich noch mal durcharbeiten. Aber jemand, der ein Händchen dafür hat.

Ich wünsch Dir wirklich sehr, das Du die Chance bekommst den Beruf Deiner Wahl zu erlernen.

Trotzdem solltest Du Dir Gedanken darüber machen, ob es nicht noch andere Berufe gibt, die infrage kommen. Denn oft ist es einfach so, dass einem keine Ausbildungsstelle gestellt wird und nur ein anderer Beruf infrage kommt.

Liebe Grüsse und ich halt Dir fest die Däumchen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast eine Standard Bewerbungen für jede Firma verfasst und nicht für jede einzelne Firma individuell geschrieben. Das sind die Ausschlusskriterien für Deine unzähligen Absagen. Schon alleine das Du so viele Bewerbungen geschrieben und abgesendet hast, sind die meisten Bewerbungen von Dir in die Tonne gelandet. Kein Wunder. Du solltest Dir mehr Mühe geben und jeden Personaler oder Chef persönlich anschreiben, dann hättest Du schon die nächste Runde erreicht. Aber so wird das auf keinen Fall was. Also neues Anschreiben aufsetzen, hier einstellen und dann nochmals neu versenden. Noten sind heutzutage nicht immer ausschlaggebend, sondern die Kreativität Deiner Bewerbung und Deines Auftretens.

https://www.ausbildung.de/ratgeber/bewerbung/anschreiben/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen Fecks,

es gibt Menschen die haben schneller Glück, andere brauchen länger.. 

andere schreiben nur 1 Bewerbung und haben Glück - andere schreiben 400-600 Bewerbungen im Jahr und haben immer noch nicht Glück.. 

Natürlich ist eine gute Bewerbung das A und O - wo man auch vieles falsch machen kann.. 

Die Bewerbung ist das Aushängeschild des Bewerbers.. 

Nicht umsonst kommt Bewerbung von (be)WERBUNG und (be)WERBEN.. 

------------

Vergiss Vorlagen und Vorlagetexte aus dem Internet. Vergiss langweilige nichtssagende Floskeln. sie sind sowas von 80iger

und schliesslich sollst DU dich bewerben

Nutze den PC mit seinen ganzen Möglichkeiten.. 

Wir sind nicht mehr in den 80igern, als wir noch mit Schreibmaschine unsere Bewerbungen geschrieben haben - aber da war die Welt noch anders.. 

Willkommen im 21. Jahrhundert und bereits die Bewerbung 4.0 eingeläutet wurde. 

Schreibe nicht irgendetwas, sondern lese genau die Stellenanzeige und antworte darauf. Zur Hilfe nutze die Firmenhomepage...

Schreibe immer eine Firma persönlich und individuell an. gehe auf die Firma und Stellenanzeige ein und antworte darauf.. 

Nutze die ganzen Schlüsselwörter für Deinen Vorteil.. 

kurz knapp knackig - mit deinem Charme und deiner Persönlichkeit. 

Zeig im Anschreiben und in Deiner Bewerbung wie du bist - trage dich nach außen, als dich hinter verkrampften Vorlagen zu verstecken.. 

sei offen und natürlich.. 

zeige Deine Begeisterung für diese Firma und diesen Job.. 

sei locker und flockig und nicht so verkrampft

-------------------------------------------

Ich zerlege mal Deine Bewerbung: 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich auf der Internetseite  die Anzeige für einen Ausbildungsplatz zum Kaufmann für Büromanagement gelesen. 

Natürlich hast du großes Interesse, sonst hättest du die Stelle nicht gefunden und dich bewerben wollen. 

Natürlich hast du sie gefunden und gelesen. 

Das die Firme eine Anzeige schaltet und wofür wissen die

Woher du eine Stelle hast, ist im Haupttext uninteressant---

Viel wichtiger ist - das warum du so großes Interesse hast in dieser Firma X zu arbeiten und nicht in Firma Y. 

Wenn du so großes Interesse hast - dann zeige es in Deiner Bewerbung.. 

----------------------------------

Da ich auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz für das Jahr 2017 bin und das Berufsbild genau meinen Vorstellungen entspricht, 

uninteressant

bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz in ihrem Unternehmen.

Das du dich bewirbst als was für - steht bereits im Betreff

---------------------------

Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, da ich gerne im Alltag mit Computern arbeiten möchte. Zudem ist der Beruf auch abwechslungsreich was mir persönlich sehr wichtig ist. 

Es sagt nichts darüber aus warum du dich entschieden hast..

-------------------------------

Zu meinen Stärken gehören Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, eine rasche Auffassungsgabe und ein gutes technisches Verständnis.

Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, freundlich, ordentlich, ordentliches aussehen - sind keine Stärken - sondern Grundvoraussetzungen für jeden Arbeitgeber.

---------------------------- 

Derzeit besuche ich die __________Schule in __________ die ich voraussichtlich im Juli 2017 mit der Mittleren Reife abschließen werde. 

Das Anschreiben ist keine Wiederholung Deines Lebenslaufs

-----------------------------

Da ich in der Schule das Fach Wirtschaft gewählt habe, 

Uninteressant, steht in Deinem Lebenslauf

-------------------------------

und Zuhause auch viel Zeit mit dem Computer verbringe besitze ich schon Erfahrung welche für den Beruf sicher nützlich ist. 

PC-/EDV-Kenntnisse stehen bereits im Lebenslauf. 

Viel Zeit verbringen tun die meisten am Computer.. meistens hauptsächlich am Zocken.. 

Wenn du dich mit Computer auskennst, zeige es in deiner Bewerbung.. 

Viele schreiben zwar, das sie Office können, aber office nicht nutzen und hängen immer noch im Schreibmaschinenmodus in den 80igern rum.. 

----------------------------------

Selbstverständlich würde ich auch im Vorfeld ein Praktikum bei Ihnen absolvieren.

würde, könnte, sollte, hätte = Fahrradkette

Du würdest zwar wollen, wenn du könntest und bock dazu hast.. 

-------------------------------------------------------------

Gerne stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich erkenne hier das große Problem, dass dein Anschreiben inhaltlich komplett an dem Ausbildungsberuf vorbei geht.

Du bewirbst Dich hier für einen kaufmännischen Beruf, beziehst Dich im Anschreiben aber weitestgehend nur auf dein Hobby PC.

Natürlich wirst Du in den Berufen auch mal am PC sitzen, allerdings ist dieser dann nur Mittel zum Zweck, d.h. Du wirst mit den entsprechenden Datenverarbeitungsprogrammen, wie Word, Excel, Outlook und Co. arbeiten.

Ob Du nun ein gutes technisches Verständnis besitzt, ist für die Berufe völlig unerheblich.

Genauso gut könntest Du hier schreiben, dass Du umfangreiche Kenntnisse im Zeichnen besitzt.

Das erweckt den Eindruck, dass Du dich gar nicht mit dem Beruf auseinandergesetzt hast, bzw. eine völlig falsche Vorstellung besitzt.

Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, da ich gerne im Alltag mit Computern arbeiten möchte.

 

Das fasst das ganz gut zusammen. Als Personalchef würde ich mich hier fragen, warum Du dann keinen IT-Beruf ausgewählt hast.

Du musst hier darauf eingehen, warum Du einen kaufmännischen Beruf erlernen willst.

Ansonsten ist das Schreiben viel zu oberflächlich. Du benennst keine individuellen Stärken (Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit sind Selbstverständlichkeiten), gehst nicht auf deine beruflichen Vorerfahrungen ein und benennst gar nicht, warum Du diesen Beruf bei genau diesen Unternehmen lernen willst.

Gute Schulnoten sind wenig wert, wenn das Anschreiben schlecht ist. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass der Personalchef sich gar nicht deine Zeugnisse anschaut, sondern die Bewerbungsmappe gleich nach dem Anschreiben weglegt.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann es sein, dass du 60-70 mal die gleiche Bewerbung abgeschickt hast (evtl. die Internetseite abgeändert hast)? So klingt sie nämlich! Langweiliger Standard ohne jeglichen Bezug auf die Firma bei der du dich bewirbst. Sie passt ja nichteinmal zu der Stelle, die du willst. Also klares JA, die Bewerbung ist Mist.

Ansonsten:

  • "Sehr geehrte Damen und Herren" immer konkreten Ansprechpartner anreden
  • Den ersten Absatz finde ich bersönlich zu lang. "Da ich auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz für das Jahr 2017..." Das ist ja klar. Wenn du nicht auf der Suche wärst würdest du keine Bewerbung schreiben.
  • "Zu meinen Stärken gehören Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, eine rasche Auffassungsgabe und ein gutes technisches Verständnis." Das kann jeder sagen, kannst du es auch "beweisen"? D.h. wo konntest du dies schon unter beweis stellen?
  • "und Zuhause auch viel Zeit mit dem Computer verbringe " das könnte man so verstehen, dass du viel Computer spielst. Das wird dir aber im Beruf wenig bringenWas mir nicht klar ist: du redest nur davon dass du gene und viel mit dem Computer machst, warum willst du dann eine kaufmännische Ausbildung machen? Da gäbe es doch sicherlich passendere Ausbildungen für dich (bsp im IT-Bereich). Die Personalchefs werden sich das auch denken und dann lieber die Leute zum Vorstellungsgespräch einladen, die auch Interesse an einer kaufmännischen Ausbildung zeigen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich persönlich bin kein Freund von "ich bewerbe mich hiermit" Floskeln in einem Anschreiben. Wäre kein Interesse da, dann würde man sich ja nicht bewerben und wenn man diesen Satz 20x oder häufiger immer wieder zu Beginn liest, dann wird es irgendwann eben langweilig.

Ist schon bissl spät, aber ich glaube da fehlt hier und da auch noch ein Komma.

Deine Bewerbung klingt bissl so als wärst ein kleiner PC-Freak und es kommt dir mehr darauf an an einem Computer zu arbeiten, als dich wirklich am Berufsbild selbst zu interessieren.
Schreib doch mal mehr Interessen die auch zum Beruf passen.

Was aber auch fehlt ist dein Interesse an eben dieser Firma. So "Schleimerei" nach dem Motto "ich will gerne bei Ihnen arbeiten weil Sie regional bekannt sind...weil Sie ein Traditionsunternehmen sind"...

Ansonsten muss es natürlich nicht nur an deiner Bewerbung liegen. Vielleicht sind viele Stellen auch schon vergeben?

Für dein nächstes Gespräch die Tage aber schon mal viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Bewerbung ist an sich nicht schlecht. Wie meine Vorredner auch würde ich mehr auf den Beruf eingehen und weniger auf das was du schon kannst. Letztlich geht es ja darum einen Azubi zu finden der lernwillig und engagiert ist und keinen der schon alles kann.
Du könntest auch schreiben, dass du dich freust neue Aufgaben kennenzulernen und Herausforderungen positiv gegenüberstehst.

Ich befürchte nur zum jetzigen Zeitpunkt sind die meisten Ausbildungsplätze für 2017 schon vergeben, zumindest in großen Unternehmen. Kleinere Betriebe fangen meist nicht so übertrieben früh an mit der Suche, da sind deine Chancen vielleicht größer.

Ansonsten, wenn du wirklich so gern mit dem PC arbeitest, käme in der IT nichts für dich in Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtschreibung, Kommas und v. a, die Sache mit den "PC-Hobby": Da liegen die Probleme. 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich auf der Internetseite  die Anzeige für einen Ausbildungsplatz zum Kaufmann für Büromanagement gelesen. Da ich auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz für das Jahr 2017 bin und das Berufsbild genau meinen Vorstellungen entspricht, bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz in Ihrem Unternehmen.

Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, da ich gerne im Alltag mit Computern arbeiten möchte. Zudem ist der Beruf auch abwechslungsreich, was mir persönlich sehr wichtig ist. Zu meinen Stärken gehören Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, eine rasche Auffassungsgabe und ein gutes technisches Verständnis.

Derzeit besuche ich die __________Schule in __________ , die ich voraussichtlich im Juli 2017 mit der Mittleren Reife abschließen werde. Da ich in der Schule das Fach Wirtschaft gewählt habe, und zuhause auch viel Zeit mit dem Computer verbringe, (wirkt nicht gut: Dauersurfer- und Zocker-Verdacht) besitze ich schon Erfahrung, welche für den Beruf sicher nützlich ist. (wieder ungute Wirkung: Du verwechselst privates Abhängen am PC mit den beruflichen Anforderungen!) Selbstverständlich würde ich auch im Vorfeld ein Praktikum bei Ihnen absolvieren.

Gerne stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube kaum, dass es an der Bewerbung liegt, da sind ein paar Kommafehler drin, aber die Bewerbung wird eh überschätzt. Zunächst einmal musst du dich fragen, wo du dich bewirbst. Nur bei solchen, die online inserieren, oder auch generell bei grossen Anbietern? Das Problem ist, dass die grossen Unternehmen alle kaum Inserate schreiben, weil sie die Bewerbungen eh auf den Tisch kriegen, ob sie wollen, oder nicht, also bewirb dich auch mal bei Grossunternehmen.

Als nächstes stellt sich auch die Frage deines Lebenslaufs. Und ausserdem, wie sind die Vorstellungsgespräche gelaufen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FecksLP
01.03.2017, 03:30

Bewerbe mich eigentlich überall. Gehe immer auf die jobbörse und bewerbe mich da wo ich mich noch nicht beworben habe.

Bei dem 1. Gespräch wurde ich im danach noch zu einem "Schnuppertag" eingeladen. Am ende des Tages sagte die Arbeitgeberin noch das falls ich nicht genommen werde es daran liegt das die andere bewerberin einfach besser war und ich nicht unbedingt "ungeeignet" oder "unpassend" bin. (Bin der Meinung das ich mich garnicht so schlecht angestellt habe)

Beim 2ten habe ich danach direkt eine absage bekommen. Bin mir aber sicher dass es daran liegt das ich keine richtige antwort auf die frage "was denken sie würden sie als erstes machen wenn sich ein kunde über kaputte Ware beschert" gefunden habe.

das 3. und 4. waren beide erst 3 wochen her. Die einen sagten sie melden sich spätestens mitte nächste woche (was sie nicht getan haben) und die anderen sagten dass es etwas dauert, so ca. 2 - 3 wochen hoffe dass die sich nochmal melden.

0
Kommentar von Kamikaze2001
01.03.2017, 03:32

Was heißt "eine Bewerbung wird überschätzt"...?

Die Bewerbung ist die "Eintrittskarte"! Ist die Bewerbung bzw. das Anschreiben schlecht und überzeugt nicht, dann kommt man nicht mal in die engere Wahl, geschweige denn das man die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch bekommt.

2

Viel Zeit am Computer verbringen und was mit Computern machen wollen, heißt nicht Ahnung oder gute Voraussetzungen für deine angepeilten Berufe zu haben. Ich kenne Mittelschüler und weiß, wovon ich rede. Und die Personalverantwortlichen wissen es auch. Solange du deine Fähigkeiten nicht konkretisierst, klingt das eher nach Dauerzocker oder Internetleiche. 

Hast du deine Bewerbung schon mal mit dem Berufsberater oder einem AWT-Lehrer an deiner Schule besprochen? 

Des Weiteren hoffe ich mal, dass die Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler in der Bewerbung im Original nicht vorhanden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FecksLP
01.03.2017, 03:31

Nein das bietet die zwar an aber ich dachte eigentlich immer das ich das nicht brauche. Denke ich werde nächste woche mal zu ihr damit gehen.

0

 es hoert sich nicht ueberzeugend an  >>da ich gerne im Alltag mit Computern arbeiten möchtedas<< kommt so rueber als waere es dir egal :P >>die ich voraussichtlich im Juli 2017 mit der Mittleren Reife abschließen werde<<

.warum vorraussichtlich :) zeig selbstbewustsein und sag, dass du es  abschliessen wirst und nicht vorraussichlich hoert sich unsicher an :)ist alles meine meinung :p weiterhin VIEL VIEL ERFOLGlg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest nicht so sehr auf computer eingehen, denn das ist ja nicht sinn und zweck einer kaufmännischen ausbildung.

kaufleute gab es schon lange bevor es computer gab und man sollte auch heute noch in der lage sein, ohne computer zurecht zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FecksLP
01.03.2017, 03:41

wäre es also in Ordnung den Satz 

"Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, da ich gerne im Alltag mit Computern arbeiten möchte."

zu

"Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, da ich gerne im Kaufmännischen Bereich arbeiten möchte."

zu ändern?

0

du weißt überthaupt nicht, was du lernen willst.

das sagt zumindest deine bewerbung.

erst groß angeben und dann praktikum machen, um rauszufinden, um was es geht.

deine bewerbung ist mist.

überlege, ob du nicht lieber einen it-beruf wählst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?