Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur
Medizinischen Fachangestellten zum 01.08.2017

*Jobboerse,de #Referenznr. vom 00.00.0000 

Sehr geehrter Herr *********,

über die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit bin ich auf Ihr Stellenangebot aufmerksam geworden. 

1) *Woher du eine Stelle hast ist uninteressant, vor allem nicht im Haupttext. 

2) natürlich bist du darauf aufmerksam geworden, sonst würdest du dich nicht bewerben 

------

Aufgrund meines großen Interesses an medizinischen Berufen, habe ich mich für eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten

Welches interesse und warum in dueser Praxis? 

-----

zum 01.08.2017 entschieden und das in Ihrer Praxis.

Gehört ins Betreff

----

Zurzeit besuche ich die 11. Klasse des Gymnasiums *********************. Diese werde ich im Juni diesen Jahres mit dem Realschulabschluss
verlassen.

Das Anschreiben ist keine Wiederholung Deines Lebenslaufs 

----

Durch mein zweiwöchiges Praktikum in der ********-Klinik konnte ich bereits erste Eindrücke in das medizinische Berufsfeld und die Aufgaben gewinnen. Dabei gefiel mir besonders der Patientenkontakt.

Das Anschreiben ist keine Wiederholung Deines Lebenslaufs 

-----

 Ich bin teamfähig, lernbereit, freundlich und verantwortungsbewusst. Meine Fähigkeiten würde ich gerne in Ihre Praxis einbringen.

---

Deshalb freue ich mich auf ein Vorstellungsgespräch mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

---

Anlagen

Lebenslauf

Letzte
Schulzeugnisse

Praktikumsbescheinigung

Schreibt man heute nicht mehr

------

Lese und verstehe die Stellenausschreibung und Firmen-Webseite..

Wie sie schreiben, formulieren und sich präsentieren,

So offen wie sie sind, so offen kannst du auch zurück antorten

Antworte genau darauf..

Nutze die Schlüsselwörter / sätze und schlagworte zur Hilfe die sie verwenden 

Bewerbung kommt von beWERBUNG / beWERBEN 

Kurz, knapp, knackig mit würze

Mit deinem charme und deiner Persönlichkeit 

Das Anschreiben ist keine Wiederholung Deines Lebenslaufs. im Lebenslauf geht es nicht um dich, was du alles kannst, machst, tust oder getan hast. Es geht nur noch um diese neue Stelle in dieser neuen Firma

Stell dir vor du bist ein neues, einzigartiges Produkt, das auf dem Markt muss und nur in diese eine  Firma haben 

-------

Vergiss Mustervorlagen,  Mustertexte oder nichtssagende und verstaubte Floskeln, typisches Bewerbungsdeutsch und verstecke dich auch nicht dahinter.

Eine Bewerbung ist nicht jobabhängig, sondern ganz individuell und persönlich auf das Unternehmen und dem Bewerber zugeschnitten..

ICH schreibe DIESE Firma persönlich an, um MICH DORT vorzustellen..

Daher schreibt man immer eine Firma persönlich an.. gehe auf die Firma ein.

Schreibe nicht irgendetwas

Lese,verstehe, deute die Stellenausschreibung und Firmen-Webseite und antworte auch genau darauf..

Nutze die Schlüsselwörter zur Hilfe und zu deinem Vorteil..

Keine Romane schreiben, sondern kurz, knapp und knackig auf dem Punkt gebracht. Mit deinem Charme und Deiner Persönlichkeit.

Bewerbung kommt von beWERBUNG / beWERBEN ;-)

Zeige Deine Motivation, mach dich interessant und neugierig.. 

Ein Anschreiben ist nur ein postalischer Begleitbrief (nach der Norm Din5008), für Deine Bewerbungsmappe, das salopp sagt:

"Hallo, hier bin ich, ich will für dich arbeiten und schicke dir meine Bewerbungsmappe"

Eigentlich nicht mehr und nicht weniger.

Ein Anschreiben ist auch keine Wiederholung deines Lebenslaufs.

Es geht nicht um dich, was du alles kannst, machst, tust oder getan hast.

Es geht nur um diese eine Stelle in dieser einen Firma..

- Warum in dieser Firma

- Warum dieser Job

- Warum sollte er dich einstellen

- Was bringst du für Qualifikstionen für diesen job mit

- nenne nur 3 relevante Stärken

-----

NoGos:

- fängt man nie im Briefanfang mit ICH an

- im Briefangang erählt auch nicht gleich etwas über sich. Der Esel nennt sich immer zuerst 

- Doppelte Absatz / Satzanfänge vernmeiden

- Wiederholungen vermeiden 

- unnötige, nichtssagende Floskeln und Phrasen vermeiden.

- keine Romane schreiben

- Das Anschreiben ist keine Wiederholung Deines Lebenslaufs 

- Diese Wörter vermeiden: versuche, hoffen, erhoffe, denke, sollte, würde, könnte, hätte = Fahrradkette 

...zur Antwort

Du beginnst doch eine Ausbildung, also musst du doch wissen was du in deinem Betrieb verdienst..

Der Verdienst ist abhängig des Unternehmens

- großes oder kleines Unternehmen

- Tarif gebunden oder nicht

- abhängig von Bundesland / Region

- usw.

...zur Antwort

- Empfänger 1:

Firma Schlagmichtot AG

Karl Mustermann und Max Mustermann

Straße

PLZ Ort

-------------------

- Empfänger 2:

Firma Schlagmichtot AG

Herrn Karl Mustermann

Herrn Max Mustermann

Straße

PLZ Ort

------------------------

- Empfänger 3:

Firma Schlagmichtot AG

Herrn Karl und Max Mustermann

Straße

PLZ Ort

------------------

- Anrede 1:

Sehr geehrter Herr Karl Mustermann,

Sehr geehrter Herr Max Mustermann,

(untereinander)

----------------------

- Anrede 2: 

Guten Tag Herr Karl Mustermann,

Guten Tag Herr Max Mustermann,

(untereinander)

-------------------------

- Anrede 3:

Sehr geehrte Herren Mustermann.

---------------------

- Anrede 4:

Guten Tag, sehr geehrte Herren Mustermann,

---------------------

...zur Antwort

Der Schulische Abschluss..

Hier geht es nur um die allgemeinbildenden schulen.

In Deutschland gibt es nur 4 Schulabschlüsse

-Haupt / qualifizierter Haupt 

- Real / Mittlere Reife

-Abitur

- Fachhochschulreife 

------

Berufschule gehört nicht zur schulischen bildun

Es sei denn, du erwirbst mit der Berufsschule einen anerkannten oder nächsthöheren Schulabschluss

-----'

Akademischer Abschluss - die du an der fh und uni studierst

- Bachelor-grad

- master-grad

- diplom-grad

- Doktor

Usw.

...zur Antwort

Es gibt blumenläden die sonntags offen haben für  2-3 stunden am vormittag.

Tankstellen verkaufen auch Blumen..

Bahnhof bekommt man auch welche

Auch gibt es (Bauern)höfe die auch blumen anbieten zum selber pflücken für ein obulus

Auch stehen oft am strassenrand die Leute blumen verkaufen

Ansonsten mal spazieren gehen durch felder usw.. und selber pflücken

...zur Antwort

Ich verstehe Deine Frage nicht..

Dir stehen doch mit deinem Abi, mit dem du doch letztendlich bewirbst, alle Türen und Tor offen...

Und wss soll mit dem Studiumabbruch sein? 

Meinste wieviele Leute abbrechen ?

Meinste wieviele chefs bereits sitzengeblieben sind, Ausbildung abgebrochen oder versemmelt haben.. und das gleiche gilt auch fprs Studium... sind genauso Menschen wie wir auch..

Nicht nur gute Noten, gute Schulbildung spielen eine Rolle, sondern auch Kompetenzen,  Qualifikationen..und vor allem die Bewerbung und wie du dich verkaufst und präsentierst.

...zur Antwort

Bewerbungsschreiben als Bürokaufmann/ Kaufmann für Büromanagement?

Guten Abend,

ich habe hier eine Bewerbung als Bürokaufmann und bekomme leider nur absagen. Hat einer vielleicht einige Tipps, oder könnte mal drüber schauen?

Das Anschreiben: Sehr geehrte Frau ...,

durch die Seite „...“ habe ich erfahren, dass Sie noch einen Ausbildungsplatz als Kaufmann für Büromanagement, anbieten.

Derzeit bin ich arbeitslos und suche mit Hilfe der Agentur für Arbeit einen Ausbildungsplatz für das Jahr 2017. Meine Fachoberschulreife habe ich 2014 auf der Realschule Strünkede erlangt.

Schon immer hat es mich gereizt, einen Blick auf den Beruf des Bürokaufmanns zu werfen und ich kann mir kein besseres Ausbildungsunternehmen für meine persönliche Entwicklung als das ihre vorstellen. In den letzten Tagen habe ich mich mit ihrem Unternehmen beschäftigt und viel Interessantes und Spannendes erfahren, weshalb ich mich für eine Ausbildung zum Bürokaufmann entschieden habe.

Ein pünktliches, gepflegtes Erscheinen, sowie gute Umgangsformen können Sie als selbstverständlich voraussetzen. Außerdem bin ich auch in der Lage, Probleme und Herausforderungen, vor die ich gestellt werde, selbstständig zu lösen wie die Organisation von Schulfesten oder das Amt als Klassensprecher. Man könnte auch sagen, ich bin ein offener und kommunikativer Typ und ich glaube, das passt hervorragend zum Berufsbild des Bürokaufmanns.

Ich würde mich freuen, noch mehr über Ihr Unternehmen und Ihre Zukunftsvision zu erfahren. Deshalb sind Sie für mich das Ausbildungsunternehmen, welches den größten Reiz auf mich ausübt. Ich würde mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen, um Ihnen im persönlichen Gespräch zu beweisen, dass ich genau die Richtige für Ihr Unternehmen bin.

Mit freundlichen Grüßen

...

...zur Frage

Lese und verstehe die Stellenausschreibung und Firmen-Webseite..

Wie sie schreiben, formulieren und sich präsentieren,

So offen wie sie sind, so offen kannst du auch zurück antorten

Antworte genau darauf..

Nutze die Schlüsselwörter / sätze und schlagworte zur Hilfe die sie verwenden 

Bewerbung kommt von beWERBUNG / beWERBEN 

Kurz, knapp, knackig mit würze

Mit deinem charme und deiner Persönlichkeit 

Das Anschreiben ist keine Wiederholung Deines Lebenslaufs. im Lebenslauf geht es nicht um dich, was du alles kannst, machst, tust oder getan hast. Es geht nur noch um diese neue Stelle in dieser neuen Firma

Stell dir vor du bist ein neues, einzigartiges Produkt, das auf dem Markt muss und nur in diese eine  Firma haben 

-------

Bewerbung um als für xxxx

Ihre Stellenanzeige auf xxx.de vom 00.00.0000 

-------

Sehr geehrte Frau ...,

(Guten Tag Herr / Frau xxxx,

durch die Seite „...“ habe ich erfahren, dass Sie noch einen Ausbildungsplatz als Kaufmann für Büromanagement, anbieten.

1) Woher du eine Stelle hast ist uninteressant, schon gar nicht im Haupttext 

2) Natürlich hast du erfahren das sie anbieten, darum haben sie auch eine Stellenanzeige geschaltet

3) das du dich als für bewirbst, steht bereits im Betreff 

----

Derzeit bin ich arbeitslos und suche mit Hilfe der Agentur für Arbeit einen Ausbildungsplatz für das Jahr 2017. Meine Fachoberschulreife habe ich 2014 auf der Realschule Strünkede erlangt.

Das Anschreiben ist keine Wiederholung Deines Lebenslaufs 

------

Schon immer hat es mich gereizt, einen Blick auf den Beruf des Bürokaufmanns zu werfen und ich kann mir kein besseres Ausbildungsunternehmen für meine persönliche Entwicklung als das ihre vorstellen.

Aha!?

-----

 In den letzten Tagen habe ich mich mit ihrem Unternehmen beschäftigt und viel Interessantes und Spannendes erfahren, weshalb ich mich für eine Ausbildung zum Bürokaufmann entschieden habe.

Es ist selbstverständlich das man sich über eine Firma informiert 

---'

Ein pünktliches, gepflegtes Erscheinen, sowie gute Umgangsformen können Sie als selbstverständlich voraussetzen. 

Selbstverständlichkeiten sind Grundvoraussetzungen, die von jedem erwartet werden..

----

Außerdem bin ich auch in der Lage, Probleme und Herausforderungen, vor die ich gestellt werde, selbstständig zu lösen wie die Organisation von Schulfesten oder das Amt als Klassensprecher. 

Uninteressant 

------

Man könnte auch sagen, ich bin ein offener und kommunikativer Typ und ich glaube, das passt hervorragend zum Berufsbild des Bürokaufmanns.

Nein bist du nicht - Dein Anschreiben verrät das Gegenteil 

Du versteckst dich hinter leeren, nichtssagenden Phrasen und  Floskeln.

Nicht schreiben -Zeige deine offenheit und kommunikationsfreudigkeit

----

Ich würde mich freuen, noch mehr über Ihr Unternehmen und Ihre Zukunftsvision zu erfahren. Deshalb sind Sie für mich das Ausbildungsunternehmen, welches den größten Reiz auf mich ausübt. 

Aha !?

----

Ich würde mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen, um Ihnen im persönlichen Gespräch zu beweisen, dass ich genau die Richtige für Ihr Unternehmen bin.

Ahja!

Der selbe Satz wie oben

Gleicher Satzanfang - macht man nicht

Und nein, du bist nicht der richtige

Von einem Fachoberschüler kann ich mehr erwarten als von einem Hauptschüler.. und das ist Niveau Hauptschule

Mit freundlichen Grüßen

Max Mustermann 

------

Vergiss Mustervorlagen,  Mustertexte oder nichtssagende und verstaubte Floskeln, typisches Bewerbungsdeutsch und verstecke dich auch nicht dahinter.

Eine Bewerbung ist nicht jobabhängig, sondern ganz individuell und persönlich auf das Unternehmen und dem Bewerber zugeschnitten..

ICH schreibe DIESE Firma persönlich an, um MICH DORT vorzustellen..

Daher schreibt man immer eine Firma persönlich an.. gehe auf die Firma ein.

Schreibe nicht irgendetwas

Lese,verstehe, deute die Stellenausschreibung und Firmen-Webseite und antworte auch genau darauf..

Nutze die Schlüsselwörter zur Hilfe und zu deinem Vorteil..

Keine Romane schreiben, sondern kurz, knapp und knackig auf dem Punkt gebracht. Mit deinem Charme und Deiner Persönlichkeit.

Bewerbung kommt von beWERBUNG / beWERBEN ;-)

Zeige Deine Motivation, mach dich interessant und neugierig.. 

Ein Anschreiben ist nur ein postalischer Begleitbrief (nach der Norm Din5008), für Deine Bewerbungsmappe, das salopp sagt:

"Hallo, hier bin ich, ich will für dich arbeiten und schicke dir meine Bewerbungsmappe"

Eigentlich nicht mehr und nicht weniger.

Ein Anschreiben ist auch keine Wiederholung deines Lebenslaufs.

Es geht nicht um dich, was du alles kannst, machst, tust oder getan hast.

Es geht nur um diese eine Stelle in dieser einen Firma..

- Warum in dieser Firma

- Warum dieser Job

- Warum sollte er dich einstellen

- Was bringst du für Qualifikstionen für diesen job mit

- nenne nur 3 relevante Stärken

----

NoGos:

- fängt man nie im Briefanfang mit ICH an

Nicht nur in einer Bewerbung!

- im Briefangang erählt auch nicht gleich etwas über sich. Der Esel nennt sich immer zuerst 

- Doppelte Absatz / Satzanfänge vernmeiden

- Wiederholungen vermeiden 

- unnötige, nichtssagende Floskeln und Phrasen vermeiden.

- keine Romane schreiben

- Das Anschreiben ist keine Wiederholung Deines Lebenslaufs 

- Diese Wörter vermeiden: versuche, hoffen, erhoffe, denke, sollte, würde, könnte, hätte = Fahrradkette 

Mehr

Benachrichtigung erhalten

Melden

...zur Antwort

Wieso halber Koof abgeschnitten? 

Haste versucht selbst zu knipsen ?

Nimm einpaar euronen in die Hand und lasse dir gute und gescheite machen.

Passbilder und selfies sollte man vermeiden 

------

In einer Bewerbung gilt : alles kann und darf, nichts muss 

Auch ein Bewerbungsforo ist und wahr noch nie Pflicht.

Im zuge des Allgemeinen Gleichstellungsgesetz ist kein foto notwendig und darf auch nicht mehr verlangt werden. .

Da der Arbeitgeber nicht nach sussehen, Herkunft, Sexualität und anderen Dingen urteilen soll, dondern nur nach den beruflichen Qualifikationen.

Aber Hand aufs Herz:

Ob ein Personaler mich nach einem bild urteilt oder im Vorstellungsgespräch meine Nase nicht gefällt und mich nicht nimmt..

Dann schicke ich ihm lieber ein foto, bevor ich kraft und Energie, geld aufwenden muss um zu einem Gesoräch zu fahren..

Und ein Bewerbungsfoto macht doch gleich eine Bewerbung viel sympathischer 

-

Auch diese Angaben braucht man nicht mehr anzugeben :

Staatsangehörigkeit / Nationalität,  Geburtsort, religion, eltern, geschwister, Familienstand, kinder usw.

...zur Antwort

Naja.. es gab mehr tagelöhner, da ging man einfach hin und gefragt..

Andere berufe schrieb man hauptsächlich per Hand die Bewerbungen..

In einigen Ausnahmen, Wer sich eine Schreibmaschine leisten konnte, tippte damit..

Handschriftlich oder Schreibmaschine ging noch bis in den 90igern..

Nicht jeder konnte sich einen homecomputer  (c64 usw) oder sogar pc leisten..

Erst mitte der 90iger wurden pc langsam erschwinglicher..

Heute hat jeder nen pc - aber jeder schreibt noch als hätten sie eine Schreibmaschine zu hause..

Nutzt endlich dieses ding mit seinen Möglichkeiten 

...zur Antwort

Nur weil man schlechte noten hat abbrechen?

Gleich denDen Kopf in den sand setzen und wegrennen sobald es unangenehm wird oder es nicht so läuft wie es laufen soll?

Wie soll es erst in der Lehre aussehen ? Auch gleich abbrechen und abhauen?

Lieber etwas bis zum ende durchziehen, die zähne zusammenbeissen und auf den Hosenboden setzen... aber das zeigt, auch wenn es schlechter ausfällt, das du durchhalte vermögen hast...

Wie lange gehst du schon auf dieser Schule?

Wie lange musst du noch?

Was ist dein derzeit höchster erreichter Schulabschluss? 

Wie schob gesagt, wenn du etwas angibst, wollen die sowieso das letzte Zeugnis sehen..

Oder lässt die ganze schule weg und bewirbst dich nur mit der schule wo du deinen letzten Schulabschluss gemacht hast.. aber das wäre auch nicht richtig und hättest eine Lücke 

-----

Ein Anschreiben ist kein Entschuldigungsschreiben und es wird auch nichts begründet oder für irgendetwas Rechenschaft abgelegt.

Das Anschreiben ist auch keine Wiederholung deines Lebenslaufs.

 Denn die sachen stehen bereits im Lebenslauf.

Daher brauchst du auch nichts darüber zu schreiben

Im Anschreiben geht es nur noch um diese stelle in dieser einen Firma.

Dich um die gunst der furma werben..

Der rest passiert alles im Vorstellungsgespräch 

-----

Die Schulbildung im lebenslauf:

Hier interessiert sich nur der Leser für deinen letzten erreichten Schulabschluss,. Wenn du noch in die Schule gehst, dann auch noch für deinen nächsthöheren vorrausichtlen Schulabschluss.

Alles was davor war und Grundschule interessiert niemand.

---------

Im Lebenslauf:

- Schulbildung:

00 / 0000 bis 00 / 0000 Schulname, ort

Handelsfachschule

Ohne Abschluss

*aus persönlichen Gründen abgebrochen*

00 / 0000 bis 00 / 0000 Schulname, ort

Erreichter Schulabschluss: xxxxxxx

-------

*hier kannst du den grund angeben, musst du aber nicht*

...zur Antwort

Der Betreff ist der Headliner für die wichtigen infos

Bewerbung um als für xxx ab wann

Ihre Stellenanzeige auf eBay-Kleinanzeigen vom 00.00.0000 

Guten Tag Frau xxxxx,

Somit brauchst du nicht mehr das zu wiederholen was bereits im betreff steht. Denn woher du die Stelle hast, ist im haupttext uninteressant.

Und das du dich als für bewirbst steht bereits im betreff

...zur Antwort

Wie findet ihr meine Bewerbung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung?

Bewerbung zum Fachinformatiker

Sehr geehrte Damen und Herren,

über die Website für Ausbildungsstellen Azubi.de bin ich auf Sie aufmerksam geworden und bewerbe mich für eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung zum Ausbildungsstart August 2017 in Ihrem Unternehmen.

Am Beruf des Fachinformatikers für Anwendungsentwicklung gefällt mir besonders, dass ich mein technisches Verständnis und mein Interesse für IT-Systeme verbinden kann, zum Beispiel bei der Einrichtung von Netzwerksystemen oder der Installation neuer Hardwarekomponenten.

Letztes Jahr habe ich die Leipziger-Mittelschule in München besucht und meinen qualifizierten Hauptschulabschluss mit einem Notendurchschnitt von 2,8 bestanden.

Derzeit bin ich Schüler in der 10. Klasse der privaten Wirtschaftsschule Sabel in München die ich freiwillig besuche. Die schulische Ausbildung ist sehr interessant jedoch bin ich schon seit mehreren Jahren fasziniert von Computern und der Software, die Sie betreiben. Aus diesem Grund verbringe Ich meine Freizeit gerne damit immer wieder mich selbst technischen Herausforderungen wie zum Beispiel das Implementieren eines NAS-Systems bei mir zu Hause. Meine persönlichen PC’s baue Ich grundsätzlich selber zusammen und bin mit jeglichen Anwendungen von Hard- und Software im privaten Bereich vertraut. Ich hege diese Leidenschaft schon seit meiner frühesten Kindheit und bin sehr motiviert und würde mich freuen ein Teil ihres kompetenten Teams zu werden.

Ich hoffe Ich konnte Sie mit diesen Zeilen davon überzeugen wie gerne Ich eine Ausbildung bei ihnen machen möchte und hoffe auch mich in einem persönlichen Gespräch vorstellen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Lese und verstehe die Stellenanzeige und antworte auch genauso darauf.. 

gehe auf die Firma und die Stelle ein. 

Nutze den PC und seine Möglichkeiten, wir schreiben nicht mehr mit Schreibmaschine.. 

----------------------------------------------------

Bewerbung um ein Ausbildungsplatz als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (ab August 2017)

Ihre Stellenanzeige auf Azubi.de vom 00.00.0000

Sehr geehrte Damen und Herren,

über die Website für Ausbildungsstellen Azubi.de bin ich auf Sie aufmerksam geworden und bewerbe mich für eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung zum Ausbildungsstart August 2017 in Ihrem Unternehmen.

1) uninteressant und irrelevant

2) natürlich bist du darauf aufmerksam geworden, sonst würdest du dich nicht bewerben.

3) Woher du eine Stelle hast, ist irrelevant - schon gar nicht im Haupttext

4) Der Betreff ist der Headliner für die wichtigsten Infos

-----------------------

Am Beruf des Fachinformatikers für Anwendungsentwicklung gefällt mir besonders, dass ich mein technisches Verständnis und mein Interesse für IT-Systeme verbinden kann, zum Beispiel bei der Einrichtung von Netzwerksystemen oder der Installation neuer Hardwarekomponenten.

--------------------------------

Letztes Jahr habe ich die Leipziger-Mittelschule in München besucht und meinen qualifizierten Hauptschulabschluss mit einem Notendurchschnitt von 2,8 bestanden.

1) uninteressant und irrelevant

2) Das Anschreiben ist keine Wiederholung deines Lebenslaufs

3) steht das bereits im Lebenslauf

-----------------------------

Derzeit bin ich Schüler in der 10. Klasse der privaten Wirtschaftsschule Sabel in München die ich freiwillig besuche. 

Das Anschreiben ist keine Wiederholung Deines Lebenslaufs.. 

Die schulische Ausbildung ist sehr interessant jedoch bin ich schon seit mehreren Jahren fasziniert von Computern und der Software, die Sie betreiben. Aus diesem Grund verbringe Ich meine Freizeit gerne damit immer wieder mich selbst technischen Herausforderungen wie zum Beispiel das Implementieren eines NAS-Systems bei mir zu Hause. Meine persönlichen PC’s baue Ich grundsätzlich selber zusammen und bin mit jeglichen Anwendungen von Hard- und Software im privaten Bereich vertraut. Ich hege diese Leidenschaft schon seit meiner frühesten Kindheit und bin sehr motiviert und würde mich freuen ein Teil ihres kompetenten Teams zu werden.

aha!!!????

-----------------------------

Ich hoffe Ich konnte Sie mit diesen Zeilen davon überzeugen  wie gerne Ich eine Ausbildung bei ihnen machen möchte und hoffe auch mich in einem persönlichen Gespräch vorstellen zu dürfen.

denke, versuche, hoffe, erhoffe, könnte, sollte, würde, hätte = Fahrradkette

---------------------------

Mit freundlichen Grüßen

Max Mustermann

------------------------------

Vergiss Mustervorlagen,  Mustertexte oder nichtssagende und verstaubte Floskeln, typisches Bewerbungsdeutsch und verstecke dich auch nicht dahinter.

Eine Bewerbung ist nicht jobabhängig, sondern ganz individuell und persönlich auf das Unternehmen und dem Bewerber zugeschnitten..

ICH schreibe DIESE Firma persönlich an, um MICH DORT vorzustellen..

Daher schreibt man immer eine Firma persönlich an.. gehe auf die Firma ein.

Schreibe nicht irgendetwas

Lese,verstehe, deute die Stellenausschreibung und Firmen-Webseite und antworte auch genau darauf..

Nutze die Schlüsselwörter zur Hilfe und zu deinem Vorteil..

Keine Romane schreiben, sondern kurz, knapp und knackig auf dem Punkt gebracht. Mit deinem Charme und Deiner Persönlichkeit.

Bewerbung kommt von beWERBUNG / beWERBEN ;-)

Zeige Deine Motivation, mach dich interessant und neugierig.. 

Ein Anschreiben ist nur ein postalischer Begleitbrief (nach der Norm Din5008), für Deine Bewerbungsmappe, das salopp sagt:

"Hallo, hier bin ich, ich will für dich arbeiten und schicke dir meine Bewerbungsmappe"

Eigentlich nicht mehr und nicht weniger.

Ein Anschreiben ist auch keine Wiederholung deines Lebenslaufs.

Es geht nicht um dich, was du alles kannst, machst, tust oder getan hast.

Es geht nur um diese eine Stelle in dieser einen Firma..

- Warum in dieser Firma

- Warum dieser Job

- Warum sollte er dich einstellen

- Was bringst du für Qualifikstionen für diesen job mit

- nenne nur 3 relevante Stärken

...zur Antwort

Wenn du denkst, du hast so einen spannenden Detektiv-Beruf wie bei Trovatos oder Carsten Stahl - muss ich dich leider enttäuschen.. 

Dieser Beruf ist eher sehr "nüchtern"

Und nein, eine Ausbildung gibt es nicht, einen Abschluss brauchst du nicht - den kann jeder machen, sofern er ein bischen Auffassungsgabe und Menschenkenntnisse hat. Und natürlich ein einwandfreies Führungszeugnis. 

...zur Antwort

Man geht nie mit leeren händen hin

- vollständige Bewerbungsmappe 

- block und stift 

Ausweis sollte man sowieso bei sich tragen, wenn sie eine Kopie brauchen, dann werden sie eine machen

...zur Antwort

Spontanität muss heute sorgfältig geplant werden..

Anstatt mal auszubrechen, über den tellerrand gehen..

Einfach mal die dinge zu tun wo nach einem ist. .

Denke nicht an übermorgen, denke nicht angestern, denke an übermorgen, aber lebe heute

Heute wird man immer in eine bestimmte richtung gelenkt, wie die anderen es von einem erwarten.. immer mit dem strom mitschwimmen..

Aber wer der Herde hinterher rennt, folgt nur är***e..

Wer gegen den strom der Gesellschaft ubd ihren Erwartungen schwimmt, heisst es gleich kindisch oder was isn das für einer.. in Schubladen gesteckt.

Ich sage: sei nicht kibdisch - aber behalte das kibd in dir..

Das leben ist sowieso schon ernst genug...die leute zu ernst und alle hasten und eilen durch die welt.. vertieft in ihren handys und bekommen vom leben nichts mehr mit.. 

...zur Antwort

Von büchern usw. Rate ich ab.. es ist immer besser mit anderen Menschen zu lernen 

Da gibt es genug Kurse, wie zbsp. VHS

Ua. Rhetorik kurse 

Oder auch einer Theatergruppe anschliessen... in form von schauspielunterricht usw.

Zur hilfe und Unterstützung kann man auch notfalls videos nehmen.. wird es bestimmt auch in youtube geben

...zur Antwort