Bewerbung mit Studienbescheinigung oder Exmatrikulationsbescheinigung?

3 Antworten

Gar nichts, ein Studienabbruch musst du nicht nachweisen. Warst du schon weit, dann ggf. eine Leistungsübersicht, damit man sieht, dass du schon ein wenig über Thema XY gelernt hast - aber selbst das reißt niemanden vom Hocker.

Ok ist das eine Vermutung oder "Fachwissen"?

0
@RyanLunzen97

Das ist einfach logisch so. Für die Exmatrikulationsbescheinigung interessieren sich eigentlich nur Behörden wie das Arbeitsamt.

Wenn du im Studium Sachen gelernt hast die für den Job von Interesse sind, ist das ggf. ein kleiner Pluspunkt für dich beim potenziellen Arbeitgeber.

0
@JayCeD

Ich weiß von einem Bekannten der sich beworben hat gerade, dass er alles nachweisen muss. Also Praktika FSJ usw. Also denke ich, dass ein Studium auch irgendwie nachgewiesen werden muss.

0
@RyanLunzen97

Ja, wenn es abgeschlossen geworden wäre schon. Ein Abbruch ist etwas, was man mit Sicherheit nicht angibt und es stimmt nicht... 5 Jahre Arbeitslosigkeit weist man auch nicht nach, denn wer soll dabei schon lügen?!?

Wie lange hast du denn studiert?

0

die Scheine, die Sie erworben haben, würde ich beifügen, wenn sie einen Bezug zu der neuen Stelle haben.

Es reicht, wenns im Lebenslauf steht.

Was möchtest Du wissen?