Bewerbug Abendgymnasium Anschreiben Kontrolle!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Top geschrieben.... Sätze nicht zu oft mit "ich" anfangen.

Evtl. Änderung: Über einen positiven Bescheid würde ich mich sehr freuen und in einem persönlichen Gespräch gerne weitere Fragen beantworten. Ich hoffe,

Sie

geben mir die Chance, meine Träume zu verwirklichen. (Kommasetzung)

Carlystern 08.09.2014, 12:28

Danke für deine Tipps! Habe diese umgesetzt. Finde es ebenfalls schön, dass es dir gefällt.

1

Vielleicht solltest Du im ersten Satz sagen, um was für eine Einführungsphase es sich handelt. Ich kann nicht beurteilen, ob das für die Empfängerin Deiner Bewerbung eindeutig ist.

Lass den Konjunktiv im letzten Absatz weg. Es gibt ein ungeschriebenes Gesetz, wonach Konjunktive in Bewerbungen nichts zu suchen haben. Schreib zum Beispiel:

  • "Aufgetretene Fragen beantworte ich gern in einem persönlichen Gespräch und ich freue mich, wenn sie mich darin unterstützen, meine beruflichen Ziele zu erreichen." Oder:
  • "... ich das Angebot ihrer Bildungseinrichtung nutzen kann, um meine beruflichen Ziele zu erreichen. Oder:
  • "... ich bin davon überzeugt, in Ihrer Bildungseinrichtung das richtige Angebot gefunden zu haben, um meine beruflichen Ziele zu erreichen." Oder:
  • "... ich freue mich, wenn Sie mir Gelegenheit geben, mich in Ihrer Bildungseinrichtung auf meine berufliche Zukunft vorzubereiten."

Gruß Matti

Carlystern 08.09.2014, 17:49

Wieso um was für eine Einführungsphase es gibt nur eine und diese steht im Betreff und das was relevant ist, also das 2. Semester steht auch im 1. Satz

0

Ich würde am Schluss schreiben: Ich freue mich sehr über Ihren positiven Bescheid und eine Einladung zu einem Gespräch, in welchem ich mich gerne persönlich bei Ihnen vorstellen möchte..... (kein Konjunktiv ;)

Was möchtest Du wissen?