Bewerben bei LIDL als Teilzeit-Verkäuferin - was erwartet mich nach der Bewerbung?

2 Antworten

Was da speziell bei Lidl auf dich zukommt, kann ich dir leider nicht sagen.

Aber wenn du dich um eine Stelle bewirbst, musst du eben auch die Bewerbungsroutinen deines potentiellen Arbeitgebers über dich ergehen lassen, ob du das nun möchtest oder nicht.

Du wirst es nicht glauben: Auch mich interessiert es, warum ein Bewerber sich ausgerechnet um eine Stelle in meiner Firma bewirbt. Ich bevorzuge auch Online-Bewerbungen, ob ein Bewerber das nicht tut, steht in diesem Moment nicht zur Debatte.

Wenn da steht, dass du deine Bewerbung auch per Post senden kannst, kannst du das natürlich auch tun. Warum sollte es sonst da stehen?

Naja man bewirbt sich ja nicht aus Jux und Dollerei. Ich hab das Pech, nicht besonders hübsch zu sein, zudem bin ich auch noch dick. Im Schuhhandel wollte mich der Bezirksleiter nicht, der wollte nur hübsche Dinger, dabei war ich die fleißigste, hatte nie einen Krankenschein und habe nie geklagt im Gegensatz zu den hübschen Dingern. Bin zwar nicht eine von denen, die nicht duschen und mit fettigen Haaren erscheint, eigentlich eher das Gegenteil, aber wenn man eben nicht hübsch ist, hilft da auch Schminke nicht besonders viel.

Ich war schonmal im Supermarkt als Aushilfe tätig und hab zumindest dort nie eine Beschwerde erhalten. Ich wurde zwar oft von Kerlen belästigt (auch beim Schuhhandel), aber irgendwie finde ich, dass ich in den Bereich Mode nicht so wirklich gehöre. Ich glaube, Lebensmittel passt besser zu mir. Klar ist es harte Arbeit, aber am Tisch zu sitzen wäre nichts für mich. Und abnehmen kann ich nebenbei auch noch :)

0
@rose1987

Richtig, man sollte sich nicht aus Jux und Dollerei bewerben, macht ja auch keinen Sinn. Ich verstehe aber nicht, was dein Kommentar jetzt mit deinen ursprünglichen Fragen zu tun hat.

Bewerbe dich einfach und sehe zu, was dabei rauskommt. Schlimmeres als eine Absage passiert dir nicht.

0

Normalerweise macht Lidl keine Einstellungstests, außer bei Auszubildenden. Ich bin Filialleiterin und ja, manche Fragen, die mein Verkaufsleiter in den Vorstellungsgesprächen stellt, finde ich schon komisch :-))

Er fragt z.B. wie man sich den Tagesablauf bei Lidl vorstellt. Wieviel Paletten Obst und Gemüse schätzungsweise geliefert werden und von wievielen Leuten die deiner Meinung nach in welcher Zeit ausgepackt werden. Ich grinse in der Zwischenzeit in mich hinein und denke: Das wird sie schon merken, wenn wir sie einarbeiten, oder?

Leider kommst du um ein Vorstellungsgespräch nicht herum. Versuch nicht, dich zu verstellen.... die auf der anderen Seite kochen auch nur mit Wasser und sind nicht mehr wert als du.

Ich bin jetzt schon 10 Jahre bei Lidl und hab als 80-Stunden-Kraft angefangen, dann Vertretung und seit 3 Jahren Filialleitung. Verdienst ist gut. Arbeit ist viel... Arbeit macht halt Arbeit.

Probearbeiten machen wir nicht. Aber du hast ja Probezeit.... von daher, kannst du wieder gehen, wenn es dir nicht gefällt. (das kannst du übrigens auch außerhalb der Probezeit)

Die Bewerbung kannst du natürlich auch in jeder Filiale abgeben oder per Post an die Gesellschaft s chicken. Online-Bewerbungen werden bevorzugt, weil sie sofort an die zuständige Abteilung gehen. Lidl hat Personalabteilungen, die die Bewerbungsschreiben schon vorab durchlesen und vorsortieren. Erst dann bekommt der zuständige Verkaufsleiter diese vorgelegt, der sich wiederum mit dem Filialleiter hinsetzt. Wenn du die Bewerbung in der Filiale abgibst, wird sie dort gar nicht geöffnet, sondern ungeöffnet weitergeleitet und das dauert länger.

Ob es dir im Endeffekt bei Lidl gefällt, kommt sehr stark auf die Filiale an, in der du landest. Kannst du gut mit deinen Kollegen, mit deinem Filialleiter und deinem Verkaufsleiter? Lass dir keine Angst machen. Bei uns z.B. sind viele über 10 Jahre dabei.

Was möchtest Du wissen?