Wieso legt keiner Wert auf mich bzw. meiner Freundschaft?

Ich bin fast 40 Jahre, verheiratet und habe 2 Kids. Nur vorab, damit man weiß, dass es hier nicht um Stress mit Mitschülern oder etwas ähnlichem geht.

Mir ist schon klar, dass niemand hier tatsächlich sagen kann, was bei mir nicht stimmt, da ihr mich ja nicht persönlich kennt aber entweder wird mir dann klar, dass ich einfach "scheiße" bin (sorry aber das drückt es am einfachsten aus) oder halt nicht.

Ich war noch nie die beliebteste oder für irgendwen (als Freund) unentbehrlich oder die Nummer 1. Ja mei, ich lebe damit. Nachdem jetzt aber auch noch ein runder Geburtstag anstehen würde, den ixh, unter anderem auch deshalb, nicht feiern werde, will ich wenigstens wissen, ob alles auf meinem Mist gewachsen ist.

Ich weiß, wie ich bin. Ich bin direkt, sage immer, wenn ich das Gefühl habe, dass etwas nicht passt oder mich etwas gestört hat. Ich bin sarkastisch und zynisch. Nicht da, wo es unangebracht ist aber so versuche ich eben mit manchen Dingen klar zu kommen. Ich bin ehrlich und zu 1000 Prozent loyal. Wenn ich jemanden mag, dann kann derjenige sich sicher sein, dass ich für ihn kämpfe, in die Presche springe und unterstütze... Dass ich zuviel erwarten würde, dass jemand das gleiche für mich macht, ist mir mittlerweile klar und vielleicht sind meine Ansprüche übertrieben. Deshalb akzeptiere ich es jetzt auch. Aber was schon immer der Fall war und ist, ist dass sich alle von mir abwenden, sobald ich scheinbar etwas gemacht habe, was nicht gepasst hat. "Scheinbar" weil ich ja meistens nicht weiß, was ich wieder falsch gemacht habe, nachdem niemand etwas sagt. Ich sehe seit Jahren täglich Bekannte, Nachbarn etc. die Fehler machen oder deren Verhalten einfach nicht korrekt ist. Die werden aber immer von den anderen akzeptiert, darüber hinweggesehen,manchmal verteidigt oder wegignoriert. Nur bei mir wird alles auf die Goldwaage gelegt, wird über mich geredet, nichts toleriert. Selbst wenn ich nichts gemacht habe, sich jemand anderer über z.B. ein Fehlverhalten von meinem Kind beschwert, die Reaktion im Nachhinein selbst als übertrieben angesehen wurde, mein Mann alles direkt geklärt hat ( ich ziehe mich mittlerweile diesbezüglich zurück, damit ich nicht wieder im Fokus stehe) und "wir" normal auseinander gegangen sind, werde ich jetzt von betreffender Person ignoriert. Keine Einbildung, wenn jemand offensichtlich in die andere Richtung schaut, wenn ich vorbei fahre, muss ich nicht viel hineininterpretieren.

Noch nie hat jemals irgendwer für mich Partei ergriffen. Noch nie hat sich jemand für mich eingesetzt. Ich kenne jemanden zig zig Jahre, werde aber durch andere "ersetzt", die man seit "5 Minuten" kennt. Ersetzen trifft es aber nicht, weil ich den Stellenwert, den die anderen haben, noch nie genossen hab. Jede Mimik und Gestik wird mir negativ ausgelegt. Egal was ich mache oder gemacht habe, es war immer falsch. Ich wollte einfach mal wissen, ob man eine so hassenswerte Ausstrahlung haben kann

...zur Frage

Kann es sein, dass du in das Verhalten anderer Leute einfach zu viel hineininterpretierst und alles auf dich beziehst?

Liest sich für mich jedenfalls so.......

...zur Antwort

Möglich, oder auch an der Milch.

Lass doch den Süßstoff einfach mal weg.

...zur Antwort

Die Punkte sind aufgewacht?

Dann hättest du sie nicht aufwecken tuen sollen.....

...zur Antwort

Wie alt bist du?

...zur Antwort

Wenn der Arzt nichts feststellt, hast du auch nichts. Wenn du hustest und dann recherchierst, hast du auch Lungenkrebs?

...zur Antwort

Verbreitere mal die Spalte mit dem Ergebnis

...zur Antwort

Nein, es besteht auch keine Verpflichtung ans Telefon zu gehen, wenn es klingelt.

...zur Antwort

Dass die inneren Schamlippen herausschauen ist gar nicht mal so selten, also alles im grünen Bereich. Du bist, wie du bist, mach dir keinen Kopf.

...zur Antwort