Bewerbung per Einschreiben abschicken?

4 Antworten

Ein Einschreiben beweist nie den Inhalt, maximal dass die Briefhülle angekommen ist.

Bei Gericht nennt man das dann den „Anscheinsbeweis“, dass möglicherweise auch mit der Briefhülle der Inhalt zum Empfänger gelangt ist.

Ansonsten gibt es noch den „Zustellnachweis“ bei Briefen PRIO. Ist nicht ganz so aufdringlich und legitim.

https://www.deutschepost.de/de/p/prio.html

Hi,

kann man machen, würde ich aber nicht empfehlen.

Ein Einschreiben dient dazu beweisen zu können das der Empfänger den Brief erhalten hat. Ein Einschreiben sieht dann seitens des AGs eventuell so aus, als würde man ihm nicht vertrauen und das kann nicht so gut ankommen.

Ich habe meine Bewerbungen immer normal verschickt und dann 1-2 Wochen später angerufen und nachgefragt. Dann weiß man Bescheid, der AG sieht das man Eigeninitiative zeigt, und vielleicht kann man am Telefon schon direkt was erfahren/ ausmachen.

Gruß

Woher ich das weiß:Beruf – Angestellte bei der Postbank

Kann man machen - kommt aber vermutlich nicht so toll rüber.

Ein Einschreiben macht man ja dann, wenn man dem Empfänger nicht über den Weg traut und einen Nachweis will / braucht dass der Brief tatsächlich angekommen ist. bei einer Bewerbung sieht das dann arg merkwürdig aus

dann kommt sie auf jeden fall an! das ist deine Entscheidung.

Was möchtest Du wissen?