Es gibt keinen WLAN Verlauf. Man kann als Betreiber und die geeignete Technik und Know-how vorausgesetzt bei den heute verschlüsselten Internetverbindungen allerhöchstens die kontaktierten Webserver erschnüffeln. Das ganze ist auch noch illegal weil Persönlichkeitsrechte beschnitten werden. Und eigentlich ist es auch egal, wenn man keine Straftat begangen hat.

...zur Antwort

Können ja, ich mache das auch, gerne in diesen PVC beschichteten Leggings, schön eng an den Beinen.

Allerdings verbietet das die Modepolizei, die Geschlechterpolizei und die Homophobenpolizei.

Wenn du ein Schild dran hängst, dass es tighter Tights sind, dann ist es ganz knapp erlaubt.

...zur Antwort

Wenn du dich für den extra Preis, für den angebissenen Apfel entschieden hast, dann ein aktuelles MacBook Pro.

...zur Antwort

Hier auf der Training Website des Herstellers findest du alles, was du zum erlernen der Software benötigst:

https://www.blackmagicdesign.com/de/products/davinciresolve/training

Das Video zur Einführung in den Schnitt kann ich sehr empfehlen, da wird auf die am meisten genutzten Tastenkombination eingegangen.

...zur Antwort

Adobe CC 2020 Photoshop zusammen mit Lightroom kostet 12 Euro im Monat bei einer Vertragslaufzeit von einem Jahr. Ob man das als Privatanwender benötigt ist eine andere Frage.

Die Lizensierung ist hier erklärt: https://helpx.adobe.com/de/photoshop-elements/kb/download-earlier-version-photoshop-elements.html/

Version 9 ist wohl schon ganz schön veraltet, vielleicht solltest du eine aktuelle kostenfreie Fotobearbeitung nutzen.

...zur Antwort

Die Fotos werden in einem Fotolabor auf lichtempfindlichen Papier belichtet. Diese Fotos sind erheblich haltbarer als aus einem Tintenstrahl Drucker, Farblaser ist auch haltbarer. Der größte Vorteil beim Fotolabor ist der Preis.

https://www.pixum.de/fotobuch/tipps/unterschied-digitaldruck-fotopapierfotopapier

...zur Antwort

Männlich, homosexuell

Umgangssprachlich wird von Vielen der Begriff Fetisch für jegliche sexuellen Vorlieben verwendet, dazu gehört dann auch die Missionarsstellung. Sexuelle Vorlieben werden in der Medizin Paraphilien genannt und darunter fällt auch der sexuelle Fetisch.

Paraphilie-Formen

F65.0 Fetischismus

Fetischismus bezeichnet die sexuelle Fixierung auf unbelebte Gegenstände, die als Ersatzobjekt für den gewöhnlichen Sexualakt mit Partner dienen. Typische sexuelle Fetische sind Kleidungsstücke. Ausdrücklich für den sexuellen Gebrauch bestimmte Hilfsmittel wie Vibratoren sind von der Diagnose ausgenommen. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Fetischismus

Als sexueller Fetischismus wird in der Regel eine sexuelle Devianz verstanden, bei der ein meist unbelebter Gegenstand (vgl. Objektsexualität), der sogenannte Fetisch, als Stimulus der sexuellen Erregung und Befriedigung dient.

Definitionen

Der umgangssprachliche Gebrauch schließt neben dem Wortspiel mit der sexuellen und religiösen Konnotation des Fetischismus auch sexuelle Neigungen über die wissenschaftliche Definition hinaus ein. Im Gegensatz zur Fetischszene wird der Begriff in der Umgangssprache allerdings meist abwertend verwendet. […] Diese Definition des Fetischismus setzt nicht voraus, dass die Neigung eine notwendige Sexualpräferenz ist, und kann auch eine oder mehrere Vorlieben umschreiben.

Verbreitete Fetische

Die am häufigsten anzutreffenden Fetische sind Kleidungsstücke wie Schuhe (Schuhfetischismus), Strümpfe, Strumpfhosen, Unterwäsche, Schürzen, Sport- und Badebekleidung, Uniformen, Regenbekleidung (Klepper) sowie Accessoires wie Brillen und Piercings.

Manche Kleidungsstücke werden bestimmten Szenarien oder Rollenspielen zugeordnet, beispielsweise Windeln der Autonepiophilie. Fetische, die keine Kleidungsstücke sind, scheinen weniger verbreitet zu sein. Darunter fallen Objekte wie Militärorden, Gipsverbände, künstliche Gliedmaßen wie Prothesen oder auch Rollstühle. Außerdem können auch Rauchinstrumente wie Zigarette und Tabakspfeife sowie das Rauchen als Tätigkeit ansprechend wirken (Rauchfetischismus).

Bei vielen Fetischisten ist das Material des Gegenstands entscheidend, in manchen Fällen ist das Material so wichtig, dass der Gegenstand austauschbar wird, solange nur das Material dasselbe bleibt; man spricht in diesem Fall auch von Materialfetischismus. Typische bevorzugte Materialien sind Stoffe wie Leder, Pelze, Wolle, Mohair, Seide, Nylon, Satin, Lycra und Kunststoffe wie PVC-beschichtete Stoffe („Lack“), Latex (Latexkleidung) und Gummi (Gummifetischismus).

Nach DSM-IV können auch Körperteile wie zum Beispiel Füße (Fußfetischismus), Beine, Haare (Trichophilie), Pobacken, Busen, Achselhöhlen oder Ohren Fetische sein, in diesem Fall bezeichnet man die dazugehörigen Praktiken als Body worship.

https://de.wikipedia.org/wiki/Paraphilie

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Paraphilien

https://de.wikipedia.org/wiki/Paraphilie#F65.0_Fetischismus

...zur Antwort

DaVinci Resolve

Die Version OHNE Studio ist kostenfrei und kann mit wenigen Einschränkungen voll umfänglich, unbegrenzt genutzt werden. Ist professionell und deshalb keine klikibunti Vorlagen drin. Auf der Seite gibt es auch viele YouTube Tutorials, die sehr vieles der Software erklären. Vielleicht interessiert es dich ja das zu lernen?

Beim Download, auf der Seite etwas nach unten scrollen, muss man zum Download sich "registrieren", man kann aber überall im Formular irgendwelche Buchstaben Kombinationen eingeben, bei der Email muss irgendwo ein @ drin sein, beim Tel. nur Zahlen.

https://www.blackmagicdesign.com/support/family/davinci-resolve-and-fusion

...zur Antwort

In meiner Kindheit, wo sich mein Bewusstsein gebildet hat, zur Pubertät war der Fetisch dann unwiederbringlich eingebrannt.

Ich habe einen sexuellen Fetisch, der tatsächlich ein solcher ist und keine sexuelle Vorliebe, weil das Tragen/Fühlen/Riechen der Bekleidung zwingend notwendig ist um einen guten Orgasmus zu haben. Sexuelle Vorlieben sind dazu nicht zwingend notwendig.

Derbe Lederbekleidung die eigentlich mal fürs Motorrad fahren gemacht wurde, dicke PVC Bekleidung, die eigentlich fürs offshore Arbeiten auf Schiffen ist, Latexbekleidung wie eine Jeans aus Latex, oder ein Ganzanzug, Gummistiefel von Edel Marken wie Hunter, Viking, Nokian, Aigle, glänzende Sportbekleidung, gerne eng aus Lycra.

Hier mal ausführlicher, worum es geht:

Umgangssprachlich wird von Vielen der Begriff Fetisch für jegliche sexuellen Vorlieben verwendet, dazu gehört dann auch die Missionarsstellung. Sexuelle Vorlieben werden in der Medizin Paraphilien genannt und darunter fällt auch der sexuelle Fetisch.

Paraphilie-Formen

F65.0 Fetischismus

Fetischismus bezeichnet die sexuelle Fixierung auf unbelebte Gegenstände, die als Ersatzobjekt für den gewöhnlichen Sexualakt mit Partner dienen. Typische sexuelle Fetische sind Kleidungsstücke. Ausdrücklich für den sexuellen Gebrauch bestimmte Hilfsmittel wie Vibratoren sind von der Diagnose ausgenommen. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Fetischismus

Als sexueller Fetischismus wird in der Regel eine sexuelle Devianz verstanden, bei der ein meist unbelebter Gegenstand (vgl. Objektsexualität), der sogenannte Fetisch, als Stimulus der sexuellen Erregung und Befriedigung dient.

Definitionen

Der umgangssprachliche Gebrauch schließt neben dem Wortspiel mit der sexuellen und religiösen Konnotation des Fetischismus auch sexuelle Neigungen über die wissenschaftliche Definition hinaus ein. Im Gegensatz zur Fetischszene wird der Begriff in der Umgangssprache allerdings meist abwertend verwendet. […] Diese Definition des Fetischismus setzt nicht voraus, dass die Neigung eine notwendige Sexualpräferenz ist, und kann auch eine oder mehrere Vorlieben umschreiben.

Verbreitete Fetische

Die am häufigsten anzutreffenden Fetische sind Kleidungsstücke wie Schuhe (Schuhfetischismus), Strümpfe, Strumpfhosen, Unterwäsche, Schürzen, Sport- und Badebekleidung, Uniformen, Regenbekleidung (Klepper) sowie Accessoires wie Brillen und Piercings.

Manche Kleidungsstücke werden bestimmten Szenarien oder Rollenspielen zugeordnet, beispielsweise Windeln der Autonepiophilie. Fetische, die keine Kleidungsstücke sind, scheinen weniger verbreitet zu sein. Darunter fallen Objekte wie Militärorden, Gipsverbände, künstliche Gliedmaßen wie Prothesen oder auch Rollstühle. Außerdem können auch Rauchinstrumente wie Zigarette und Tabakspfeife sowie das Rauchen als Tätigkeit ansprechend wirken (Rauchfetischismus).

Bei vielen Fetischisten ist das Material des Gegenstands entscheidend, in manchen Fällen ist das Material so wichtig, dass der Gegenstand austauschbar wird, solange nur das Material dasselbe bleibt; man spricht in diesem Fall auch von Materialfetischismus. Typische bevorzugte Materialien sind Stoffe wie Leder, Pelze, Wolle, Mohair, Seide, Nylon, Satin, Lycra und Kunststoffe wie PVC-beschichtete Stoffe („Lack“), Latex (Latexkleidung) und Gummi (Gummifetischismus).

Nach DSM-IV können auch Körperteile wie zum Beispiel Füße (Fußfetischismus), Beine, Haare (Trichophilie), Pobacken, Busen, Achselhöhlen oder Ohren Fetische sein, in diesem Fall bezeichnet man die dazugehörigen Praktiken als Body worship.

https://de.wikipedia.org/wiki/Paraphilie

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Paraphilien

https://de.wikipedia.org/wiki/Paraphilie#F65.0_Fetischismus

...zur Antwort

Der beste Schutz ist die Person, die vor dem Bildschirm des Computers sitzt. Bedrohungen durch Schadsoftware werden zu 99,9% von dieser Person ausgelöst. Angriffe die von Außen ausgelöst werden gibt es nicht.

Einfach nicht alles anklicken was aus dem Internet per Email rein schappt und nichts aus fragwürdigen Quellen ausführen, damit meine ich nicht die bekannten Por.noseiten.

...zur Antwort

Glaubensfrage. Obwohl sich das bei Technik verbietet.

Der beste Schutz vor Schadsoftware sitzt vor dem Bildschirm des Computers. Der Angriff wird immer vom Computer Benutzer ausgelöst, nie vom Halunken von Außen.

...zur Antwort

Warum haben 15 Jährige so merkwürdige Vorstellungen von sexuellem Fetisch? Und warum immer zwischen 1 und 2 Uhr?

Such dir aus der Liste was aus, da werden alle möglichen sexuellen Vorlieben aufgelistet. Sexueller Fetisch ist grundsätzlich was anderes und sucht man sich nicht aus, sondern hat man, ohne eine Wahl zu haben.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/liste_von_paraphilien

...zur Antwort

Neu installieren. Ggf. einen Windows 10 Key erwerben. Wenn wichtige Daten auf dem Datenträger im Computer sind, den Datenträger ausbauen und mit anderem Computer den Benutzerordner sichern.

Alles andere ist zeitraubendes und möglicherweise nicht zum Ziel führenden Gefrickel. Und vor allem ist es ein Neuanfang, es bleibt zumindest auf dem Computer nichts vom Verflossenen über.

...zur Antwort
Normal

Duft des Partners ist wichtig. Damit meine ich nicht Parfüme. Gerne geile behaarte Achseln, ungewaschen, verschwitzt nach dem Sport.

...zur Antwort
...zur Antwort

Man wird diese Endlosschleife der Menschlichen Wahrnehmung nicht verändern können oder nur in einem sehr langen Prozess in dem die so genannte "tolerante Gesellschaft" zumindest andere Geschlechter Formalien akzeptiert. Sexuelle Erniedrigung erfahren besonders Männer, die sich nicht an den aktuellen "Dresscode für Männer" halten und das kann auch durchaus zu gewalttätigen Übergriffen kommen. Und hier in Mitteleuropa ist die "Toleranz" gegenüber dem "abweichen" von gesellschaftlichen Normen noch sehr hoch. In vielen anderen Ländern kann es tödlich sein nicht so zu sein wie "Andere". https://www.ilga-europe.org/rainboweurope/2020

Speziell was Bekleidung angeht will der Mensch hier in Mitteleuropa (und an anderen Orten vermutlich auch) nicht auffallen, sondern in der Masse unter gehen. Was die Modewelt als Individualität preist, ist wohl eher eine Uniformierung in grau bis schwarz.

"Männer sind Nutznießer und Erfüllungsgehilfen des Patriarchats, aber sexistische Mechanismen richten sich natürlich auch gegen sie. Nicht nur in Trennungssituationen. Sondern immer dann, wenn sie etwas tun möchten, das nicht den Erwartungen entspricht, die die sexistische Gesellschaft an sie stellt. Wenn sie beispielsweise, wie ich, als Junge Ballett tanzen wollen, dann aber von ihren Freunden ausgelacht und „du Sissi“ oder „schwul“ genannt werden, weil Sexismus und Homophobie nah beieinander liegen.

Sollten sie gar tatsächlich homo- oder bisexuelle Neigungen haben, bekommen sie zu spüren, nicht richtig, nicht „männlich“ zu sein. Auch wenn sie einfach nur mal heulen „wie Mädchen“, ist das so.

Oder wenn sie aufgrund ihrer auf körperliche Auseinandersetzungen getrimmten Erziehung zum Militär gehen und es, weil es zum Mannsein gehört, nicht hinterfragen, dass sie ihm als Kanonenfutter dienen.

In Gesprächen im Bekanntenkreis hörte ich die immer gleichen Entgegnungen: „Was ist falsch daran, mich rollenkonservativ zu verhalten? – Wir sind nun mal unterschiedlich. – Es sind die Gene. – Es liegt in der Biologie der Frauen, empathisch zu sein, Kinder zu bekommen, und in der der Männer den Wettkampf und die Baumärkte zu lieben, stark zu sein und die Familie zu versorgen. – Wieso willst du uns gleichmachen? – Ich möchte männlich bleiben.“

Aus <https://taz.de/Archiv-Suche/!5682394&s=Feminismus&SuchRahmen=Print/> 

...zur Antwort

Umgangssprachlich wird von Vielen der Begriff Fetisch für jegliche sexuellen Vorlieben verwendet, dazu gehört dann auch die Missionarsstellung. Sexuelle Vorlieben werden in der Medizin Paraphilien genannt und darunter fällt auch der sexuelle Fetisch.

Paraphilie-Formen

F65.0 Fetischismus

Fetischismus bezeichnet die sexuelle Fixierung auf unbelebte Gegenstände, die als Ersatzobjekt für den gewöhnlichen Sexualakt mit Partner dienen. Typische sexuelle Fetische sind Kleidungsstücke. Ausdrücklich für den sexuellen Gebrauch bestimmte Hilfsmittel wie Vibratoren sind von der Diagnose ausgenommen. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Fetischismus

Als sexueller Fetischismus wird in der Regel eine sexuelle Devianz verstanden, bei der ein meist unbelebter Gegenstand (vgl. Objektsexualität), der sogenannte Fetisch, als Stimulus der sexuellen Erregung und Befriedigung dient.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Paraphilien

...zur Antwort

Oliv-Grün, Latex-Latzhose. Muss nicht immer ein Ganzanzug sein, oder "Cat" wie du ihn nennst. "Cat" erinnert mich immer an die Kategorien von Netzwerkkabeln wie CAT5e. FunFact: "Synthetische Gummis (wie z. B. Neopren) sind seltener vorzufinden, falls man Taucheranzüge nicht als Catsuits betrachtet."

https://www.blackstyle.de/lshop,showdetail,1589715304-32150,d,1589715326-32224,maenner.maenner_lange_hosen,20012,,Tshowrub--maenner.maenner_lange_hosen,.htm

...zur Antwort

Per Definition für sexuellen Fetisch sind Uniformen ein sexueller Fetisch.

Umgangssprachlich wird von Vielen der Begriff Fetisch für jegliche sexuellen Vorlieben verwendet, dazu gehört dann auch die Missionarsstellung. Sexuelle Vorlieben werden in der Medizin Paraphilien genannt und darunter fällt auch der sexuelle Fetisch.

Paraphilie-Formen

F65.0 Fetischismus

Fetischismus bezeichnet die sexuelle Fixierung auf unbelebte Gegenstände, die als Ersatzobjekt für den gewöhnlichen Sexualakt mit Partner dienen. Typische sexuelle Fetische sind Kleidungsstücke. Ausdrücklich für den sexuellen Gebrauch bestimmte Hilfsmittel wie Vibratoren sind von der Diagnose ausgenommen. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Fetischismus

Als sexueller Fetischismus wird in der Regel eine sexuelle Devianz verstanden, bei der ein meist unbelebter Gegenstand (vgl. Objektsexualität), der sogenannte Fetisch, als Stimulus der sexuellen Erregung und Befriedigung dient.

Definitionen

Der umgangssprachliche Gebrauch schließt neben dem Wortspiel mit der sexuellen und religiösen Konnotation des Fetischismus auch sexuelle Neigungen über die wissenschaftliche Definition hinaus ein. Im Gegensatz zur Fetischszene wird der Begriff in der Umgangssprache allerdings meist abwertend verwendet. […] Diese Definition des Fetischismus setzt nicht voraus, dass die Neigung eine notwendige Sexualpräferenz ist, und kann auch eine oder mehrere Vorlieben umschreiben.

Verbreitete Fetische

Die am häufigsten anzutreffenden Fetische sind Kleidungsstücke wie Schuhe (Schuhfetischismus), Strümpfe, Strumpfhosen, Unterwäsche, Schürzen, Sport- und Badebekleidung, Uniformen, Regenbekleidung (Klepper) sowie Accessoires wie Brillen und Piercings.

Manche Kleidungsstücke werden bestimmten Szenarien oder Rollenspielen zugeordnet, beispielsweise Windeln der Autonepiophilie. Fetische, die keine Kleidungsstücke sind, scheinen weniger verbreitet zu sein. Darunter fallen Objekte wie Militärorden, Gipsverbände, künstliche Gliedmaßen wie Prothesen oder auch Rollstühle. Außerdem können auch Rauchinstrumente wie Zigarette und Tabakspfeife sowie das Rauchen als Tätigkeit ansprechend wirken (Rauchfetischismus).

Bei vielen Fetischisten ist das Material des Gegenstands entscheidend, in manchen Fällen ist das Material so wichtig, dass der Gegenstand austauschbar wird, solange nur das Material dasselbe bleibt; man spricht in diesem Fall auch von Materialfetischismus. Typische bevorzugte Materialien sind Stoffe wie Leder, Pelze, Wolle, Mohair, Seide, Nylon, Satin, Lycra und Kunststoffe wie PVC-beschichtete Stoffe („Lack“), Latex (Latexkleidung) und Gummi (Gummifetischismus).

Nach DSM-IV können auch Körperteile wie zum Beispiel Füße (Fußfetischismus), Beine, Haare (Trichophilie), Pobacken, Busen, Achselhöhlen oder Ohren Fetische sein, in diesem Fall bezeichnet man die dazugehörigen Praktiken als Body worship.

https://de.wikipedia.org/wiki/Paraphilie

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Paraphilien

https://de.wikipedia.org/wiki/Paraphilie#F65.0_Fetischismus

...zur Antwort