Bewährung - wieder Mist gebaut

6 Antworten

Zunächst sind das zwei verschiedene Paar Schuhe.

Uber die neue Straftat entscheidet zunächst mal ein Richter ob eine Untersuchungshaft angeordnet wird oder nicht. Wenn nicht dann läuft, zunächst wenigstens, die Bewährung weiter.

Der Staatsanwalt für die Bewährung (kann durchaus ein andere sein als der für die neue Sache) wird, wenn er von dem neuen Verfahren erföhrt entscheiden müssen ob er einen Bewährungswiederruf beantragt. Er kann den Bewährungswiederruf auch in Verbindung mit einem Sxcherungshaftbefehl beantragen. Wiederruft das zuständige Gericht die Bewährung und Du befindest Dich in Sicherungshaft gehst Du, nach Rechtskraft des Wiederrufs direkt in Strafhaft. Wenn Du Dich nicht in Sicherungshaft befindest erhältst Du eine Ladung zun Strafantritt.

Wenn Du wegen der neuen Straftat in Untersuchungshaft bist, wird ebenfalls ein Bewährungswiederruf beantragt über den dann das zuständige Gericht zu entscheiden hat. Wird hier die Bewährung wiederrufen bleibst Du zunächst im Untersuchungshaft. Auf Antrag hin kann die Vollstreckungsreihenfolge, wenn dem nichts entgegenspricht, geändert werden sodass Du in diesem Fall gleich in Strafhaft übergehst.

Genau kann ich dir das nicht sagen, es kommt sowieso darauf an, was passiert ist. Ich frage mich eher, warum man, wenn man schon auf Bewährung ist wieder so einen Mist machen muss, was genau auch immer passiert ist.

So versaut man sich seine ganze Zukunft. Darüber würde ich viel eher mal nachdenken...

Das kann man nicht sagen. Ein Richter wird das entscheiden. Wenn Du gegen die Bewährungsauflagen verstoßen hast, ist alles möglich.

Hat jemand Erfahrungen mit einer Inhaftierung?

Mich würde interessieren, wie das Leben im Knast so aussieht . Kann man früher entlassen werden? War hier jemand schon einmal drin? / Wie lange? Wie sieht das Leben danach aus? Unter welchen Umständen kommt man früher raus? Ist es sehr schlimm? Wenn du es erwähnen MÖCHTEST, würde mich auch der Grund interessieren. Natürlich darf jeder antworten. Nicht nur die, die mal saßen. Sondern auch welche, die sich auskennen. Dankee!

...zur Frage

lockerung als zweitstrafler?

habe meinen bewährungswiederuf bekommen und 6 monate reststrafe, zähle ich da als zweitstrafler?

und falls ja kann ich trotzdem lockerung bekommen?

muss mich ja auch schon nach nem neuen wohnsitz umschauen von drin aus usw.

danke für antworten

...zur Frage

HAFTANTRITT wann

ich war heute bei gericht als zeugin gegen meinen ex freund geladen wegen gefährlicher körperverletzung an mir. aussagen musste ich nicht, da er alles zugegeben hat. er ist schon 18monate auf bewährung. und anscheinend zu einer freiheitsstrafe verurteilt worden Wann muss er die haft antreten? er sagte er hat zwei monate zeit bis haft antritt .. stimmt das? muss ich weiterhin noch angst haben ?

...zur Frage

Gibts im Knast Internet?

Jemand sitzt grad in U-haft und ich hab dem danach bei facebook ne Freundschaftsanfrage geschickt (nein es ist nicht Jörg Kachelmann) - aber seitdem sie ihn festgenommen haben, war er nie wieder eingeloggt.

Hat er nun anderes zu tun oder gibts im Knast kein Internet? Die haben doch sonst alles da, also ging ich davon aus, dass die auch Inet haben???

...zur Frage

Wie lange sitzt man bei einer Freiheitsstrafe tatsächlich im Gefängnis?

Wenn jemand zu 13 Jahre Haft verurteilt wurde, wann kommt die Person frühestens wieder auf Bewährung raus? Also bei guter Führung, etc.. Es sind doch bestimmt niemals tatsächlich 13 Jahre, oder? Ist es denn wirklich fair jemanden zu verurteilen und ihn dann doch nicht die gesamte Haftstrafe absitzen zu lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?