bestreicht man beim fliesenlegen auch die fliesen mit kleber?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich kannst du auch so Deine Fliesen verlegen ,wie schon beschrieben wird das auch manschmal noch in der Praxis so gemacht um einen besseren halt oder Unterschiede auszugleichen. Nur es dauert halt länger. Und Zeit ist Geld.

Das von dir beschschriebene Verfahren nennt sich "Buttering Floating" und minimiert die Hohlraumbildung, wurde früher oft gerade im Außenbereich eingesetzt. Wird heute aber aufgrund sehr guter Fliesenkleber kaumnoch praktiziert. Wichtig: Richtig angemachter Kleber und richtige Zahngröße der Kelle, dann kannst du idR. darauf verzichten.

natürlich kann man auch die Fliese mit Kleber versehen, ist aber in der Flächenverlegung nicht sinnvoll und wenig praktikabel. Bei Randbereichen oder bei Einzelaustausch von Fliesen natürlich zu machen.... Durch das korrekte "aufziehen" des Fliesenklebers auf dem Untergrund mit richtiger Zahntraufel wird ein gleichmäßiger Klebeauftrag erreicht und die Fliese lässt sich korrigierbar ins Klebebett eindrücken, dadurch natürlich optimale Haftung....

Normalerweise reicht es wenn man den Kleber nur auf die Wand aufträgt und dann die Fliese draufdrückt. Ich glaube nicht, dass es sinnvoll ist den Kleber auch auf die Fliese zu machen. Sonst hast du am ende zu viel Kleber zwischen fliese und Wand.

den untergrund grundieren und den kleber auf die fliese oder den untergrund, aber nicht beides.

Was möchtest Du wissen?