bestattung einer fehlgeburt im islam?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im Islam ist eine Bestattung ab dem 40. Tag üblich. Bei einer Fehlgeburt in der 10. SSW also auf jeden Fall.

Ob Deine Kollegin den Fötus ausgehändigt bekommt, wird in den unterschiedlichen Bundesländern sehr unterschiedlich gehandhabt. Teilweise kann man das auch erfolgreich einklagen.

In schā'a llāh

Ist doch egal ob es üblich ist oder nicht. Wenn sie eine Bestattung machen möchte, dann soll sie das tun.

Das ist in Deutschland nicht möglich, eine Bestattung gibt es nicht ohne Totenschein, und den bekommt man nicht für einen Fötus in der 10ssw

0
@dandy100

Dann hat sich die Frage sowieso erübrigt.

Aber eine Trauerfeier kann sie doch sicher machen? Auch ohne eine Beisetzung.

0
@dandy100

Du bekommst natürlich den Fötus mit.Ich habe schon vor 10 Jahren meinen Fötus im Garten bestatten dürfen.6.SSW.Es durfte auch im Klinik eigenen Garten bestattet werden.

0

Wenn dasAlter von vier Monaten (beim Fötus) nicht erreicht wurde, dann muss das Totengebet nicht verrichtet werden und das Kind muss keinen Namen bekommen und keinAqiqa muss geopfert werden, weil die Seele noch nicht eingehaucht wurde. Fataawa al-Lajnah al-Daa’imah, 8/408

Eine Bestattung ist nur mit einem Totenschein möglich, und den bekommt man nicht für einen Fötus in der 10ssw.

In der 10. Schwangerschaftswoche ????

Da bekommt sie den Fötus doch gar nicht ausgehändigt.

Was möchtest Du wissen?