Bereitet ein Studium gut auf das Berufsleben vor?

3 Antworten

Mein erster Job war die ideale Anknüpfung an den Uni-Betrieb. Der Übergang war daher sehr einfach.

Berufserfahrung kann man logischerweise aus dem Studium nicht mitbringen. Mir wurde auch sehr schnell klar, dass ich an der Hochschule nur die absoluten Basics dessen gelernt hatte, was dann mein Fachgebiet werden sollte. Das ist so ähnlich wie beim Autofahren.

BWL Studenten müssen in der Bank zum Beispiel ein Trainee Programm für 6 Monate machen, da sie von der Praxis null Ahnung haben, um überhaupt eingesetzt zu werden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Je nach Studium klaffen Theorie und Praxis z. T. maximal auseinander.

Wenn ich mich nicht selber um den praktischen Teil gekümmert hätte, hätte ich kaum was davon mitbekommen.

Es soll auch Archäologen geben, die nicht wissen, an welchem Ende sie die Schaufel anfassen müssen...

2

Was möchtest Du wissen?