Bekommt man wenn man als Pflegekind. Volljährig wird eine Wohnung vom Jugendamt bezahlt?

4 Antworten

Du musst dann einen Antrag stellen, denn mit 18 Jahre endet die Hilfe beim JA. Auf dem Antrag musst du schreiben, in welchen Lebenslagen du noch Hilfe benötigst, dann bekommst du Unterstützung und Geld.

Aber du wirst wahrscheinlich auch einen Bafög-Antrag stellen müssen und wird dieser genehmigt, dann bekommst du keine Leistungen mehr vom Jugendamt.

Im Bafög-Satz ist eine Mietpauschale enthalten, da diese aber gerade mal für einen Platz unter einer Brücke reicht, kannst du zusätzlich noch beim JC Unterstützung zur Miete beantragen.

Du hättest zum Beispiel Anspruch auf Schüler- Bafög. Die Voraussetzungen dafür liegen offensichtlich vor, vgl. §2 BAföG. Die Leistungen sind so bemessen, dass eine Wohnung, etc. mit bezahlt werden.

Habe gerade gesehen: Es ist grundsätzlich möglich, die Familienpflege fortzusetzen, auch wenn man erwachsen wird. Dafür gibt das Gesetz verschiedene Möglichkeiten. Es wäre auch sinnvoll, wenn du bis zum Abschluss deiner Schulausbildung (ggf. auch bis zum Abschluss einer Berufsausbildung) bei deiner Pflegefamilie wohnen könntest. Wichtig ist, dass du dich informierst (Jugendamt, etc.).

Hier habe ich eine Broschüre gefunden (gilt nicht nur in Schleswig-Holstein; weil es sich um Bundesrecht handelt, gilt das in allen Bundesländern) Da kannst du dir oder dein Betreuer einen Überblick verschaffen: http://www.agsp.de/assets/applets/VolljaehrigePflegekinder112014.pdf

2

Wenn Deine Maßnahme nicht beendet wird, bekommst du auch weiter Geld.

Besprich das doch im monatlichen Termin mit Deinem Vormund.

Ausziehen als Pflegekind mit 18 Jahren

Ich bin 18 und wohne zurzeit noch bei meinen Pflegeeltern in Bremen. Es gibt aber immer wieder Streit und langsam hab ich keine lust mehr darauf. Deswegen möchte ich in eine eigene Wohnung ziehen, am liebsten nach Hamburg. Da ich aber jetzt 18 bin sind meine Pflegeeltern ja nicht mehr für mich zuständig, wird die wohnung dann vom Jungendamt bezahlt oder wie ist das? Und darf man sich aussuchen wohin man zieht? Weil hier möchte ich nicht bleiben :/

...zur Frage

Umzug als Pflegekind?

Hallo, Ich lebe seit 2 Jahren in einer Pflegefamilie in Baden-Württemberg. Ich würde aber gerne nach Brandenburg ziehen, was verschiedene Gründe hat, die ich hier nicht nennen möchte... Meine Frage: Ist es möglich sich mit den Jugendamt dort in Verbindung zu setzen, damit es gehen würde, auch wenn es ein anderes Bundesland ist?

...zur Frage

Pflegekind mit 16 aus der familie raus

Hi, ich lebe seit 15 jahren in einer pflegefamilie, das es hier aber alles andere als gut läuft, möchte ich hier auf jeden fall weg, meine frage ist nun, ob eine möglichkeit für mich besteht, in eine eigene wohnung oder wg zu ziehen, oder, bin ich da an pflegefamilien gebunden?

PS: ich weiß, dass ich da mit dem jugendamt sprechen muss, vorher möchte ich mich aber etwas informieren

Danke im voraus

...zur Frage

erlaubt das jugendamt einem pflegekind (17) zu ihrer freundin zu ziehen

Hallo, eine gute Freundin von mir lebt seit kurzem in eine Pflegefamilie aber sie kommt nicht so gut mit ihnen klar und ich und meine Eltern würden sie gerne aufnehmen wollte fragen ob das Jugendamt das erlaubt falls jemand schon Erfahrungen damit gemacht hat :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?