Beim TÜV, arbeiten dort Techniker oder Ingenieure? (Oder nur Meister?)

3 Antworten

Bei den 3 großen noch vorhandenen TÜVs (Rheinland, SÜD und NORD, die außer dem Namen nichts gemeinsam haben und Konkurrenten sind), gliedern sich die Aufgaben in die Autosparte und die Industriesparte (Aufzüge, Druckanlagen, E-Technik, Kraftwerke etc.). In beiden Sparten arbeiten hauptsächlich Ingenieure. In der Autosparte werden auch Meister eingesetzt, allerdings haben diese nur begrenzte Befugnis, während die Ingenieure als amtl. anerkannte Sachverständige alles dürfen (HU, AU, Begutachtung von Fahrzeugen und Führerscheinprüfungen als wesentliche Aufgaben).

Die,die die Fahrzeuge abnehmen haben Studiert.Da gibt es keine Meister. In der ganzen Organisation gibt es sicherlich auch Meister und Techniker, die sind aber selten gestreut. Ich habe noch keinen kennen gelernt.

Da dibts reichlich die Meister sind.-Man kann als Meister auch Gutachter sein.

1

der TÜV guckt nicht bloß Autos nach, das is nur n eher kleiner Teilbereich bei denen.

Wer ist der TÜV? Bäcker oder Einzelhandelskaufmänner bestimmt nicht!

0
@AlienSquadron

Die gibts da sicher auch.-wie schon geschrieben det TÜV guckt nicht nur Autos nach.-Die machen fast alles, von Sachen, ähnlich wie stiftung warentest, bis zur Abnahme v. Kränen o. Schweißnähten. Der TÜV hat auch neigenen Schulungszentrum. -- Ach ja, Idiotenteste machen die auch.

0

Was möchtest Du wissen?