Moin,

wenn du ne ABE hast brauchste nix extra eintragen.

Die ABE musste aber mitführen.

...zur Antwort

Moin,

dein Kymco Super 8 is n 50 ccm luftgekühlter 2-Takter.

Ohne Drossel und richtig eingestellt liegen Roller dieser Art bei nem Verbrauch von ca 3,5 - 3,8 ltr/100km.

Wenn solche Dinger über 4 ltr verbrauchen, ist irgendwas kaputt.

Mit deinen angegebenen 7,5 ltr/100 km dürfte der gar nicht laufen.

Ich gehe davon aus, dass der Irgendwo Undicht ist und Sprit verliert.

Den Roller kannste auch genau auslitern.

Dazu tankste voll und fährst ne definierte Strecke. - z.B. 100 km

Dann tankst du wieder voll.

Aber wie gesagt, wenn der über 4 ltr auf 100 km verbraucht is irgendwas kaputt.

4-Takt Roller brauchen wenigen, ziehen aber nix vom Teller.

2-Takt Einspritzer, wie Piaggio Purejet usw haben ne aberwitzige Leistung von ca 6 PS und ne niedrigen Verbrauch von ca 2,5 Ltr/100Km.

Von Honda gibts jetzt n 4 Takt Einspritzer mit guter Leistung und noch weniger Verbrauch.

Frisierte Roler können aber durchaus viel verbrauchen. Wenn so n 50er Mopped 100 km/h rennt, wäre dein Verbrauch von 7,5ltr OK.

...zur Antwort

Moin,

bei antworten wie derzeit kein bedarf oder kein interesse an zeitarbeit finde ich einfach keine gegenargumente um sie doch noch zu überzeugen,

Die Zeitarbeitsbranche hat ihren miesen und asozialen Ruf über Jahre hart erarbeitet.

Ich habe mittlerweile schon mehrere St6ellenausschreibungen gesehen, wo ganz deutlich stand:

"Kontaktaufnahmen von Zeitarbeitsfirmen sind unerwünscht."

Wenn du so einen unnützen "Beruf" lernst, müsstest du den vermeintlichen Nutzen von Zeitarbeit doch problemlos argumentieren können.

habt ihr tipps für mich wie ich weiter in der akquisition vorankomme

Ich sags mal so:

Wenn das Produkt nicht überzeugen kann, hilft nur "übern Tisch ziehen" - ähnlich wie der Heizdeckenverkauf bei Kaffeefahrten.

Selbst dann, wenn ich versuche, mich wohlwollend in die Situation einer ZAF hinein zu versetzen, würde mir bei ehrlicher Argumentation NIX einfallen was einen richtigen Unternehmer von Zeitarbeit überzeugen könnte.

Die allermeisten Leiharbeiter sind, weil Lug und Betrug in der Branche die regel ist, unmotivierte "Zwangsarbeiter".

Entsprechend kann keine ZAF motivierten Leute mit Berufserfahrung "liefern".

Wenn ein richtiges Unternehmen Mitarbeiter sucht, kann es sich selbst sämtlicher Förder- und Auswahlmöglichkeiten bedienen.

Praktika, Einarbeitungszuschüse, Probezeit usw kann ein richtiges Unternehmen selbst nutzen.

Das ist glücklicherweise mittlerweile wieder bekannt und häufiger so.

Für die ZAF bleiben also nur die asozialen Buden übrige die selber auch nur Heuern und Feuern.

Ich vergleiche das immer treffen mit dem Rotlichtmillieu.

Der Freier (Entleiher) geht in n Pu.ff, weil er zu faul, oder zu blöd ist, angemessen um einen richtigen Partner zu werben.

Der Zuhälter (ZAF) zwingt die Nu.tt.en dann zum Anschafen.

Genauso werden die Leiharbeiter gezwungen.

Es wird dir ja bekannt sein, dass sich die ZAF aus dem Pool der Arbeitsagentur "bedienen".

Der Arbeitsuchende bekommt dann vom Jobcenter den Vermittlungsvorschlag für die ZAF.

Ich selbst habe es erlebt und du wirst das auch wissen, dass die ZAF gerne mit "Mitteilungen ans Jobcenter" drohen.

Es werden von der ZAF (Schein)Stellen für Fachkräfte mit Berufserfahrung ausgeschrieben.

Wenn sich darauf ein Arbeitsuchender mit Ausbildung bewirbt, gibts die Stelle plötzlich nicht mehr.

Alternativ bietet man dem dann irgendwas als Helfer in der Pampa an.

Lehnt der Bewerber das ab, droht die Leihbude damit, " beim Jobcenter für ne Sanktion zu sorgen"

Das ist leider kein Einzelfall, sondern eher die Regel.

Es gibt weder für Arbeitsuchende, noch für richtige Unternehmen, ein nachvollziehbare oder überzeugendes Argument für Zeitarbeit.

Wenn Zeitarbeit rechtlich korrekt angewendet wird, ist das keineswalls billiger,ü als wenn ein richtiges Unternehmen sich selbst um sein Personal bemüht.

Ein Facharbeiter, wie z.B. ein gelernter Metallbauer mit gültigem Schweißschein und Berufserfahrung gehört bei IGZ in die EG 5, das sind 12,21€/Std.

Wenn das korrekt mit Lohnnebenkosten, Urlaubsrückstellung, Verwaltungskosten und Gewinn für die ZAF kalkulliert wird, müsste die ZAF dafür 27€/Std berechnen.

Manche ZAF werben mit "Discountpreisen" von unter 20€/Std.

Da darf die Frage erlaubt sein. "Wie geht das?"

Wie das geht ist klar und das hat sich auch mittlerweile bei den richtigen Unternehmen herumgesprochen.

Statt in EG 5 wird der o.a. gelernte Metallbauer mit gültiger Schweißbescheinigung und Berufserfahrung als Helfer in EG 2, wenn er Glück hat in EG 3 eingruppiert.

Entsprechend motiviert geht der Leiharbeiter dann auch zu Werke.

ICH würde bei EG 2 fragen, wo denn beim Besen oben unten ist.

Wie gesagt, wenn ne ZAF korrekt bezahltes und motiviertes Personal schicken würde, wäre das keinesfalls billiger, wie die Selbsteinstellung.

Die allgemein üblichen, miesen Umgangsformen der ZAF gegenüber den Leihkeulen haben sich herumgesprochen.

So ne Parasitenbranche, wie Zeitarbeit hat, meiner Meinung nach, gar keine Daseinsberechtigung.

Dazu kommt, das die angepriesenen Übernahmemögolichkeiten nur Fassade sind.

In Wahrheit verhindern die ZAF mögliche Übernahmen. oder bereichern sich an den komischen Provisionen.

Jeder feste Arbeitsplatz ist ein Verleihauftrag weniger für die ZAF.

Wechsel die Lehrstelle und lerne was Richtiges.

...zur Antwort

Die Frage ist, was du damit bezweckst?

Wassersprüher, Klicker, Leckerchen usw sollte man zur Erziehung oder Gewöhnung an gewünschte Verhaltensweisen, seehr wohl überlegt einsetzen und man MUSS dabei auch konsequent sein.

Was heute erlaubt ist, darf nicht morgen verboten sein, oder umgekehrt.

Das Wasser selbst ist nicht die Quälerei.

Viel schlimmer für die Miezekatze ist, dass wenn die ohne ersichtlichen Grund immer einfach nassgespritzt wird, die Katze irgendwann gar nicht mehr einschätzen kann was gut oder schlecht ist.

...zur Antwort

physikalisch kann ne Bremse alles sein, was negative Beschleunigung bewirkt.

Baum, Mauer, n anderes Fahrzeug usw.

Zusätzlich zu normalen Fahrzeugbremsen, die über Reibung funktionieren, gibts noch ne Motorbremse, ne Wirbelstrombremse usw. Auch ein Drehmomentwandler kann theoretisch als Bremse wirken.

Sonderformen von Bremsen wären noch Anker und Bremsfallschirm.

...zur Antwort

moin,

wie hier auch schon geschrieben wurde:

freiwillig oder aus versehen trinkt ne Miezekatze kein verchlortes Wasser.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Katze beim unfreiwilligen "schwimmen" im Pool so viel Schwimmbadwasser aufgenommen hat, dass das für ne Vergiftung ausreichen würde.

Vermutlich gibt der TA Aktivkohle, Augentropfen und evtl ein Medikament fürn Kreiskauf. Ich denke der Schreck dürfte das Schlimmste sein, was der Katze passiert ist.

Der Katze ist sicherlich, außer dass se sich gehörig erschrocken hat, nix passiert.

...zur Antwort

Moin, wenn du wissen willst, welcher Zylinder nicht geht, musste doch nur nacheinander einzeln die Kerzenstecker abziehen.

Mach das aber mit nem ausreichend dicken Handschuh oder ner entsprechenden Zange.

Wenn der jetzt eh auf 3 Pötten läuft, wird der, wenn du den Stecker bei nem funktionierenden Zylinder abziehst nur noch auf 2 Zylindern laufen.

Ziehst du den Kerzenstecker bei dem kaputten Zylinder ab, würde sich am Motorlauf nix ändern.

...zur Antwort