Beim Kolbenfresser neuen Roller oder reparieren?

4 Antworten

Salue

Ich nehme an es ist ein 2-Takter. Solche Motoren erleben im Fahrbetrieb immer wieder Kolbenfresser ohne dass dies Folgen hätte.

Man muss ich nur mal den Kolben eines gebrauchten 2-Takters ansehen, da sieht man am Schaft die Spuren davon.

Bei meiner MZ führte der Kolbenklemmer zu Blockieren des Hinterrades. Ich musste eine Minuten warten und konnte dann ohne jede Einschränkung problemlos weiterfahren. Es gab auch nie einen Folgeschaden deswegen.

Bevor Du Geld in die Finger nimmst, probiere mal ob er noch läuft.

Tellensohn

mein reifen hat auch geklemmt aber nun geht er nicht mehr an und ich habe eine 4 takter

0
@Spuna

Erzähle bitte hier mal genau, was zum Fehlerzeitpunkt genau geschah , und ob sich der Roller nach Absterben des Motors sofort wenigstens schieben liess.

0

mein Roller hat beim anfahren an der Ampel etwas geklackert und hast komisch gefahren ich konnte noch rechts Ran fahren und es hat immernoch was geklackert dann habe ich Vollgas gegeben der Motor gibt aus und wann auch nicht mehr an nachdem der Motor aus gegangen ist war der hintere reifen blockiert

0
@Spuna

Uh, das sieht schlecht aus. Das Klackern deutet auf die Lager hin. Die China-Produkte sind im allgemeinen besser als ihr Ruf, aber ab und zu ist eine echte "Nuss" darunter. Wenn Du was Vernünftiges kaufen möchtest, musst Du bei den Japaner oder Koreaner Ausschau halten.

Tellensohn

0

Das schlimme ist das ich ihn nicht Mal irgendwo hin schieben kann da der Reifen blockiert ist

0
@Spuna

Manchmal haben Variomat-Getriebe direkt am Riemenrad ein Hebel um dieses abzukoppeln. Dieses würdest Du in der Betriebsanleitung finden.

Wenn nicht müsstest Du den Riemen ausbauen, eine Kette wird der Roller ja kaum haben.

Mühsame Geschichte halt.

Tellensohn

0

Naja ich habe einen Kollegen der sich damit auskennt jedoch sehr wenig Zeit hat um sich das anzuschauen er sagte das es höchstwahrscheinlich ein Kolbenfresser ist da der Reifen ja blockiert ist oder was am Getriebe ist da es ja vorher geklackert hat mir bleibt wohl nichts anderes übrig als ihm abschleppen zu lassen weil ich ihn ja nicht schieben kann ich muss ihn dann in seine Garage bringen damit er was dran machen kann

0
@Spuna

Hast Du Rollschuhe oder Inline-Skater? Eventuell könntest Du ihn hinten auf so eine Ding aufbocken und mit Riemen gut befestigen. Nur so eine Idee!

Tellensohn

0

ne habe ich leider nicht ich bin schon am überlegen ob ich mir einfach eine neuen holen soll weil ich den täglich für die Arbeit brauche und kein Geld für die Bahn ausgeben will

0

Es lag am Keilriemen der hat sich irgendwie selber gefressen und war total gespannt

0

Du solltest zunächst einmal den Zylinder + Kolben demontieren und prüfen, ob due Kurbelwelle ( insbesondere die Pleuel-Lagerung ) dadurch Schaden genommen hat.

Wenn dort keine Beschädigung aufgetreten ist, kann es meist schon reichen, die Kurbelkammer gründlich mit Benzin oder Diesel zu spülen ( etwaige Späne beseitigen ) , und dann einen neuen Kolben + Zylinder dafür zu besorgen.

Stelle vorab aber sicher, dass die Ölpumpe für das 2T-Gemisch auch noch ihre Förderarbeit wahrnimmt.

ich habe einen 4 takter

0
@Spuna

Dann wird es deutlich schwieriger mit der Demontage des Zylinders + Kolbens , weil dann noch ein Ventildeckel nebst interner Steuerkette im Botor hinzu kommen.

Welche Laufleistung hat der Roller denn jetzt auf dem Tacho, und hast Du diese Kilometer selbst damit gefahren ? ( Bei Gebrauchtkauf ist ein Tachostand auch bei Rollern nicht immer glaubwürdig )

1

fast 7000 und ich habe alle selber gefahren

0

Die 50cc (4 und 2 Tackt)-Motoren sind zu klein um langlebig zu sein auch bei Markenrollern...ein 125er 4-Takter ist da schon viel zuverlässiger...

es ist ein 4 takter 50ccm

0

Schmeiß den Chinaböller weit weg und kauf Dir was Anständiges.

Was möchtest Du wissen?