Beim entlüften der Heizung kam erst Luft dann nichts..?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du hast bei Deiner Entlüftungsaktion so viel Wasser aus der Heizung abgelassen, so daß Luft in die Anlage gelangt ist. Grundsätzlich ist beim Entlüften darauf zu achten, daß die Anlage unter genügend Wasserdruck steht. Der Mindestdruck einer Heizungsanlage wird durch die Höhendifferenz zwischen Heizkessel und höchstem Heizkörper bestimmt. Das heist, daß bei eine Höhendifferenz von 10m ein Mindestdruck von 1bar in der Anlage herrschen muß. Die Arbeitsreihenfolge beim Entlüften ist folgende: Zuerst die Anlage abschalten und den Druck auffüllen bis auf 0,5 bar vor dem Abblasedruck des Sicherheitsventils. Der Abblasedruck des Sicherheitsventils steht auf der roten Kappe desselben. Es gibt dabei nur 2 Varianten. Einmal 2,5 bar und einmal 3 bar. Wenn Du nun das Wasser aufgefüllt hast, dann entlüftest Du den ersten Heizkörper. Es kann nun passieren, daß die Luft aufhört aus dem Entlüftungsventil zu strömen, ohne daß Wasser kommt. Dann den Entlüfter schließen und den Druck wieder auffüllen. Dann weiter entlüften, bis Wasser aus dem Entlüfter kommt. Dabei mußt Du keine großen Mengen an Wasser ablassen. Nach jedem Heizkörüper mußt Du den Druck in der Anlage nachführen. Nach dem letzten Heizkörper füllst Du den Druck auf 2,0bar auf und dann kannst Du die Heizung wieder einschalten. Grundsätzlích muß man die Heizung nur entlüften, wenn ein Heizkörper auf der Seite die dem Thermostatventil gegenüber liegt im oberen Bereich kalt bleibt, während der Rest des Heizklrpers warm ist. Wenn Du in einem Mehrfamilienhaus lebst, dann solltest Du den anderen Mietern mitteilen, daß sie in Zukunft das unseelige dauernde Entlüften lassen sollen, da sie dadurch nur die Anlage außer Betrieb setzen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen das zb ein Gusheizkörper ist kann es auch sein das ein Glied verstopft ist und ausgetauscht werden mus Vorher würde ich mal nachschauen ob der Druck auf die richtieg höhe aufgefüllt ist knap bis unter dem roten strich .1 bar kan für ein 2 fammielnhaus zb noch richtieg sein aber nicht mehr bei 4 oder mehr.du kanst 1 meter =1 oder ?setzen  damit wäre 1 bar nur bei einem 1 ebenem haus oder einem 1 stöckien evnetuel noch möglich  Üblich sind 1.5 bar oder auch mehr je nach höhe des hauses Du kanst ansonsten nur den vermieter informiern oder als eigenrümer dan auch de firma selbe rkommen  lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fülle Wasser nach es hat definitiv zu wenig drin. Darum kommt nur Luft beim Ventil raus. Eine Person soll im Keller Wasser einfüllen und du bleibst oben beim Heizkörper. Sobald Wasser ins System einläuft wird viel Luft oben beim Heizkörper raus kommen. Irgendwann kommt bestimmt dann Wasser raus, nur geduld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du schon Wasser nachgefüllt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Druck ist aus dem System. Du Must die Heizung auffüllen bis das Manometer im grünen Bereich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scresho
05.01.2016, 13:50

Druck ist wie immer bei uns, scheint also okay zu sein..
Ich hatte bis eben ca. 30 min gewartet und es kam wieder ganz wenig Luft raus, muss ich vielleicht echt nur warten?

0
Kommentar von JanRuRhe
05.01.2016, 13:53

Füll die Heizung nach. Vielleicht ist der Manometer nicht Ok. Auch durch den Rücklauf müsste Wasser in den Heizkörper strömen.

0

Thermostat war voll aufgedreht?

1 Bar kann mehr mehrstöckigen Häusern mit Anklage im Keller schon recht knapp sein. (für 10m Steighöhe braucht es 1 Bar + ein bisschen Reserve)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scresho
05.01.2016, 13:49

Ja Heizung ist voll aufgedreht und ich hatte bis eben ca. 30 min gewartet und es kam wieder ganz wenig Luft raus, muss ich vielleicht echt nur warten?

Der Druck scheint wie gesagt völlig okay zu sein, so ist der Druck bei uns immer.

0

Was möchtest Du wissen?