Bei meiner abwesenheit springt mein 2ter hund auf den esszimmertisch!

7 Antworten

Pack eine rutschige Decke drauf so das er direkt runterrutsch das wird er sich merken, oder stell Sachen drauf, die er runterwirft die ganzviel Krach machen, so das er sich erschrickt. Hast du die Möglichkeit die Stühle hochzustellen auf den Tich, so das er evtl. keine Platz mehr hat?

Der einjährige ist im Rübelalter und sucht seine Platz im Rudel des halb ging er auf den Anderen "los". Ihr braucht jetzt eine Portion starker Nerven. Viel Erfolg bei der weiteren Erziehung

stühle hätte ich genug um drauf zu stellen da es aber auch noch die eckbank hat springt er einfach auf den bank...nochmals dazu gesagt in den meisten fällen springt er nur hoch wenn ich nicht hier bin ...ich hab ihn nur heute morgen und gestern dabei erwischt

0
@sarah30

Danke danke die brauchen wir jetzt wirklich

0

Hallo ich glaube nicht, dass dies ein Erziehungsfehler ist. Entweder ist es Neugier oder eine bestimmte Form von Territorialverhalten zur Abgrenzung, da der zweite Hund das ja wohl nicht macht. Zuerst würde ich das aus einem anderen Raum heraus beobachten und dann das entsprechende Kommando geben. Vorher allerdings immer sicherheitshalber den Tisch komplett leerräumen. Viele Grüße Theo van der Burgt

das hab eben auch schon probiert aber wenn er merkt das ich irgenwo sein könnte probiert er es nicht ...ausser ich komme von draussen rein dann bleibt er einfach sitzen auch hier gesagt habe ihn dann am kragen gepackt und ihn am boden gesetzt! aber eben er war nicht sonderlich beeindruckt als ich 10min. später wieder von draussen rein kam war er wieder drauf. und nein der 3ährige hund macht das nicht

0
@sarah30

Kannst du das Esszimmer nicht schließen, wenn du unterwegs bist?

0
@volkri

Nein leider sind die räume alle ohne türen ausser die anderen 3 zimmer und dort ist absolutes hundverbot

0

Mach es wie ich, ich habe für den solche Fälle Sir Klopfer engagiert. Sir Klopfer ist unser sg. "Schwarzer Mann für Hundis" grins Also, schnapp Dir Omis alten Ausklopfer und verhaue damit - neeeiiiinnnn, NICHT den Hund, den TISCH!!! Und schimpfe ordentlich mit dem Tisch! Der Doggie verknüpft: wenn er da mit seinem wertvollen Körper noch draufgelegen hätte, hätte es ebendiesen wunderbaren Körper erwischt - ALSO: jotteswillen, blooooß weg von da!!!! Ich habe Sir Klopfer mal vor langer Zeit erfunden zwecks Rettung eines wirklich guten Sessels. Sir Klopfer lag dann symbolisch noch 'ne Weile auf dem Sessel bei meiner Abwesenheit, aber jedenfalls hat das Prinzip IMMER geholfen. Und bei Notfällen (bockige Riesenschnauzer sind vom Grundwesen her oftmals sehr ideenbegabt) hab ich nur sagen müssen, Jungs, noch so'n Dingens und ich hol Sir Klopfer. Und anstandslos war ich der Boss der Runde, ohne groß Gemecker oder gar Hauen! Das Schärfste war, ich hab mal 'nen kleenen Teppich im Schnee geklopft und es kam unser ranghöchster Riesi angesaust und BISS wie verrückt den Teppich - Motto, wer von Frauchen sooo hart abgestraft werden muß als wir alle jeeemals, der gehört auch von mir als Rangnebenboss heftig mitbestraft. Wir haben uns echt schlapp gelacht. Also, versuchs mal auf die lustige Weise!

das war jetzt ein austeller dies zu lesen musste auch gleich lachen ..... aber das finde ich jetzt ein super tipp das werde ich versuchen.....müsste das unmittelbar passieren oder ist es egal wieviel zeit seit dem letzten drauf sitzen vergangen ist?

0
@sarah30

unmittelbar, weil: sonst kann es der Doggie nicht mehr zuordnen (verknüpfen), wieso der Tisch/das Sofa/der Sessel eigentlich diese Wucht kriegen muß und was das mit ihm selber zu tun haben soll. Das ist dann zu weit weg. Also, wenn Du ihn erwischst, oder wenn Du zurückkommst und ihn hast runterspringen gehört. Und nach dieser Wucht läßte den Klopfer dort liegen. Und der Klopfer muß einen immer wieder verwendeten SELBEN NAMEN haben, damit er Bescheid weiß und zwecks Erinnerung. Kannst ihn nennen, wie immer Du willst, aber namentlich benennen, so wie Doggie ja AUCH seinen Namen hat. Und NIE sinnlos verwenden (um es mal Besuch vorzuführen oder so), sondern immer NUR zum speziellen Ereignis zugehörig, das Du dem Doggie als NEIN verklickern möchtest.

0
@forbiddendogs

ach so - und NICHT bei jeder Lappalie anwenden, es muß wirklich die Kanone bleiben, mit der man nicht auf Spatzen schießt!

0

Schüttel heißt ixch will sdich töten. Hat nix mit Erziehung zu tun.

Klar wird er gegenüber dem älteren mal testen wer chefgf ist. Ist normal.

Also gut.... jetzt möchte ich aber von dir wissen wo der erziehungsfehler liegt?! wenn ich mit kosequentem "Aus" reagiere wenn er was nicht darf.....wie bringe ich den hund dazu nicht mehr auf den tisch zu steigen?? wenn ich ausser haus oder am schlafen bin??? irgenwann ist der versuch nun da ihn mal zu schütteln oder??? das macht selbst die hundemutti wenn sie was nicht dürfen. (auf den rücken legen und an die kehle gehen das heisst ich will dich töten!!)ich kann die unerwünschten sachen nicht noch tollerieren !was die hunde unter sich aus machen geht mich nichts an ...dies hab ich nur geschrieben weil ich dachte das es vielleicht ein zusammenhang gäbe..... Das der mensch chef sein muss ist wohl auch klar oder??! und für mich ist das (auf den tisch steigen) eine rangerhöhung über den menschen also über mich und das tolleriere ich auf keine art und weise!!! Also lass nun los wo liegt der fehler????? Noch dazu gesagt sonst gehorcht er einwandfrei .....????????

0

Dann leine ihn in der wohnung an ... auf einem festen platz lobe ihn wenn er dort bleibt ..

oder sobald er auf den tisch springt ignorieren und wenn er runter geht loben oder setz ihn runter und lobe ihn .. richtiges belonen falsches verhalten ignorieren ...

er versucht seine rangordnug um zupolen

das habe ich auch schon mehrmal bei anderen sachen versucht das ignorieren.... wie ichnach kurzer zeit bemerkt habe das er nur noch mehr anfängt????? ratlos

0
@sarah30

wichtig ist ihn zu loben wenn er was richtig macht .. dann leine ihn sofort an wenn er wieder auf den tisch geht ... lobe ihn mit einem leckerli wenn er sitzt und ruhig ist leine ihn ab und sobald er es wieder tut anleinen un

0
@kralle10

aber wie soll ich das tun wenn ich doch abwesend bin das heisst ich bin nicht im haus also kann ich auch nicht reagieren

0
@sarah30

na wenn du zeit hast .. immer kurze widerholung üben

0
@kralle10

Es geht hier nicht um die zeit sondern das er es macht wenn ich nicht zuhause bin oder wenn ich schlafe ich habe ihn lediglich gestern morgen und heute morgen erwischt als ich aufgestanden bin er sitzt dann da und schaut mich an als hätte er noch nie was davon gehört..das dies tabu ist

0
@sarah30

ja du sollst ja auch das zimmer verlassen ihn alleine lassen

0
@kralle10

achso sorry bin demfall auf meiner leitung gestanden...also das hab ich versucht aber er ist so schlau wenn er merkt das es nicht läuft wie sonst immer oder er ahnt das ich irgenwo lauern könnte macht er es nicht...das ist ein gewifftes kerlchen!

0