Bei meiner 12 jährigen kastrierten Hündin, hat sich heute morgen beim urinieren ein Schleimfaden gebildet. Was könnte das bedeuten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Deine Hündin ist Kastriert, das heist ja nicht, das sie keine Scheide mehr hat, die Scheide bildet trotzem Schleim - dieser war halt gerade am austreten, als sie gepinkelt hat. Normalerweise sieht den Schleim kaum jemand, da er von den Hündinnen im Normalfall weggeleckt wird.

Eine zweite aber eher unwarscheinliche Möglichkeit ist Blasengries - bei leichten Blaseninfektionen bildet sich in der Harnröhre ebenfals Schleim, welcher dann nach langem Verhalten auch mit austritt.

Beide Sachen sind so lange harmlos, solang da keine Blutbeimischungen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
12.11.2015, 14:08

danke  für  deine antwort   ,solche antworten hätte ich  vermehrt  erwartet --eben welche möglichkeiten bestehen . .

1

Beim Hund hatte ich das noch nicht, jedoch bei einem frischen Einstellpferd (Wallach). Der TA kam und es wurde ein Bakterium auf der Blasenschleimhaut diagnostiziert und anschließend mit AB behandelt. Ob das nun das Selbe ist, weiß ich leider nicht, evtl kann ein Urintest helfen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
12.11.2015, 18:06

es  ist  heute   nur heut morgen einmal aufgetreten -- ich werde naürlich beobachten und wenn es  morgen   auch noch  mal oder sogar öfter vorkommt,  werd  ich noch  vorm  WOEnde  zum tierarzt gehn

2

Diese Frage kann dir nur ein Tierarzt nach einer Untersuchung am Tier beantworten. Es kann verschiedene Ursachen haben. Aber Spekulieren sollte man mit Erkrankungen nicht. Deshalb ab zum Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
12.11.2015, 13:41

das ist mir  schon klar ,  würde trotzdem gern  wissen,  wenn e s andere auch bei uhren tieren beobachten konnten, was  es letzlich war.

 

0

Das bedeutet, dass du mit deinem Hund zu einem Tierarzt gehen sollst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
12.11.2015, 13:48

wenn man zum thema nichts beitragen kann, solte man  nich t antworten  . ich  werde  die behandlung meine r hündin sicherlich nicht  von den antworten hier  abhänig machen  -- ich   dachte hier hätten  viel . schon andere hundehalter  solche  vorkommnisse  gehabt und könnte  mir eine antwort geben , was es  denn war -- wird etliche   begründungen geben !

0
Kommentar von Annie1990
12.11.2015, 13:52

Das Internet hat leider nicht Tiermedizin studiert und auch nicht alle User.
Gibt Menschen die wegen solchen Fragen an Dr. Internet schon ihre Haustiere verloren haben, weil sie gestorben sind. Dh nicht dass dein Hund sterbenskrank ist, aber ich bin auch kein (Tier)Arzt.
Deshalb kläre das dort ab, gleich zum TA. Du würdest doch auch bei ungewöhnlichen Dingen nicht abwarten...

4

ich denke da an eine bakterielle entzuendung -sollte halt tieraerztlich abgeklaert werden. gute besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
13.11.2015, 10:29

ini -ist nur einmal gesternmorgen aufgetreten-- tagsüber nicht mehr und heute morgen auch nicht  -- mal gucken  wies  weiter  geht .

0

hallo eggenberg1

ich hatte mal eine Hündin mit Junghundvaginitis, das sah so aus, wie von dir beschrieben. 

Auch ältere und kastrierte Hündinnen können eine Vaginitis bekommen. Besonders dann, wenn das Immunsystem nicht mehr so perfekt  läuft wie früher. Du kannst sie homöopathisch behandeln, wenn ihr Allgemeinzustand im grünen Bereich ist und sie sich nicht ständig die Vagina leckt. Stärke auch ihr Immunsystem, wirst ja wissen wie, oder?

ps. Schleim läuft da nicht einfach mal so raus- wie kann man nur so'n Unfug schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
12.11.2015, 17:16

allgemeinzustand ist okay , wird  gebarft , und leckt sich nicht vermehrt oder überhaupt oft  ,nur  den analbereich  zum säubern . stärkung  des immunsysthems   was  schlägst du  vor ?

0

Frag bitte den Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
12.11.2015, 13:43

mich interessieren trotzdem  erfahrungen ,mit solchen "erscheinungen"

0

Ja toll das diCh Erfahrung interessiert , dass heißt aber nicht das du die anderen Leute gleich blöd anmachen musst. Und ein Tipp geh doch einfach zum Tierarzt ohne vorher zu Fragen und frag dann , sag einfach das du beim Tierarzt warst und was der gesagt hast . Fertig . Und dann kommen auch keine Antworten mit geh zum TA .
Lg....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
12.11.2015, 14:15

yaralove   bitte lies dir doch mal die antwort  von @ friesennarr  durch . so in der art hätte ich mir einen austausch gewünscht -- kannst du sowas  dazu beitragen ?

1
Kommentar von Yaralove
12.11.2015, 22:04

@eggenberg1 Nein tut mir leid ... Trodzdem find ich kann man dann ein bißchen netter rüber kommen ... Und nicht so ich sag mal "genervt" dazu

0

Vielleicht eine Scheidenentzündung? Scheint ja Eiter zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
12.11.2015, 17:13

nee , kein eiter -- ein klarsichtiger  bis leicht weißlicher , dünner  schleimfaden

0

Was möchtest Du wissen?