Beerdigung in Filmen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist genauso richtig! Wird sehr oft gemacht und liegt einem Aberglaube zugrunde! Der Darsteller der verstorbenen Rolle ist entweder am Set, also im Off, anwesend oder nimmt in mäßiger Verkleidung (Hut etc.) im Hintergrund als Gast der Trauergemeinde an der "eigenen" Bestattung teil. So will man durch die Produktion des Films nichts "heraufbeschwören". Auch im Theater wird das so gehandhabt. Woher genau der Aberglaube und damit dieser Brauch kommt, ist mir auch unbekannt. Eine ähnliche Geschichte ist das beim Serientod. Stirbt eine Rolle in einer Serie (dazu sei bemerkt: eine Sprechrolle, die in mehr als nur ein, zwei Episoden zu sehen ist - also eine Rolle, die zeitweise zum Ensemble gehört hat) so tritt diese Figur in mindestens einer späteren Episode in irgendeiner Form wieder auf. Sei es ein Flashback oder auch nur ein Foto, dass deutlich in einer Szene wahrgenommen werden kann. Ein Klassiker hier: Ein Hinterbliebener meint den Verstorbenen fälschlicherweise irgendwo gesehen zu haben. Hier spielt der originäre Darsteller erneut seine verstorbene Rolle - wenn auch nur sehr kurz. Auch das dient dazu, anzuzeigen, dass der Darsteller wohlauf ist. Filmemacher sind generell abergläubisch und man feigst nicht mit dem Sensenmann. Hope it helps - CtG

Das kommt aud den Regisseur drauf an.

Vom klassischen Filmfehler hier zu sprechen ist nicht angebracht, weil leicht vermeidbar.

Jedoch kann das Budget eines Films eine Rolle spielen, weil schichtweg nicht genug Statisten bezahlt werden können. Dies "passiert" dann gern in C-Movies oder schlimmer...

Zum Febel von Regisseuren...:

Quentin Tarinto steht auf Füsse, deshalb findet man in seinen Filmen z.B. oft Szenen mit dieser Anspielung. Hier z.B. "From Dusk Till Dawn".

Eine genrelle Antwort gibt es nicht, jedoch die Regisseure haben so manche "Vorlieben" sowie das Budget setzt Grenzen.

Zudem tauchen auch gerne mal die Autoren in Statistenrollen auf. Besonders gern in Serien.

Bist du wirklich interessiert: Empfehle ich dir Google (nicht abfällig gemeint) hier kannst du nach "Fimlfehler" und "Gastauftritt Autoren" googeln und erhälst viele Links die sehr aufschlussreich sind.

LG

Warum sollte das so gemacht werden?

Gut möglich, dass es das hin und wieder gibt, das wird aber kaum immer so sein.

Randle 25.06.2014, 00:13

Ich glaube mal gehört zu haben das es was mit Aberglaube zu tun haben soll, das man auf seiner (fiktiven) Beerdigung dabei sein sollte weil man sonst sterben könnte oder sowas.

0

Was möchtest Du wissen?