Bedarfsgemeinschaft oder Haushalts-/Wohngemeinschaft? Ab wann zählt was?

3 Antworten

Seid Ihr ein Paar? Dann seid Ihr auch eine Bedarfsgemeinschaft. Wenn Ihr nur eine WG seid, also jeder wohnt in seinem Zimmer und Ihr führt getrennte Kassen, dann seid Ihr keine. Beim Zusammenwohnen von Leuten wird immer nach einem Jahr von einer BG ausgegangen. Daß es nicht so ist, mußt Du glaubhaft machen. Da kommt dann auch mal eine Kontrolle. Wenn dabei alles in Ordnung ist, dann könnt Ihr das so machen. Wenn Ihr ein Pärchen seid, ist eh klar, daß Ihr eine BG seid und das ist ja dann auch korrekt. Gruß, q.

4

Ja sind ein Paar. Vorher hatte jeder seine eigene Wohnung und sind seit 01.09. zusammen gezogen! Warum liest man dann überall erst ab 1 Jahr zählt man als BG??? Ämter legen es sich immer so aus wie sie wollen...

0
59
@Carmen234

''Ämter legen es sich immer so aus wie sie wollen...''

  • Nö, die machen sichs schlicht einfach. Kurz gesagt: Wer von denen Leistungen will, muss nachweisen, dass er Anspruch drauf hat, nicht umgekehrt.
0
4
@bitmap

Ich bin der Meinung das wir keine BG sind, aber die von der ARGE sehen es so!!

0

Grundsätzlich sollten alle erst einmal von dem Trichter runterkommen, dass man erst nach einem Jahr des Zusammenlebens als BG gerechnet wird.
Nach einem Jahr geht die ARGE lediglich qua Gesetz automatisch davon aus, dass dem so ist und man hat quasi den Gegenbeweis zu führen.
Unter einem Jahr gibt es auch eine Reihe von Faktoren, die eine BG nahelegen (gemeinsames Kind, schon vorher zusammengewohnt, etc.), nur muss die ARGE die dann konkret nachweisen.
§ 7 Abs. 3 Nr. 3 Buchstabe b SGB II spricht offiziell von: der nicht dauernd getrennt lebende Lebenspartner

Ein gemeinsam eröffnetes Konto lediglich für die Mietzahlungen, auf das ein Partner keinen Zugriff hat, rechtfertigt zwar noch nicht die Annahme einer BG, ist aber - sorry - eine selten dämliche Konstruktion aus Leistungsempfängersicht.
Was euch "retten" könnte, obwohl ihr nach deinen Ausführungen m.E. Lebenspartner seid und insofern Sozialbetrug begeht, wäre eine Bestätigung der Bank, dass du keinen Zugriff auf das Konto hast.

4

Nein, ich bin einer der dummen ehrlichen Bürger. Ist halt alles mist ich bekomme keinen Cent weil ich ne Versicherung habe die über dem Freibetrag liegt. Komischerweise sagt da aber auch das Amt, liegt der Verlust über 10% ist es unwirtschaftlich. Was los das denn nun wieder heißen???

0
57
@Carmen234

Wenn eine Verwertung der Versicherung unwirtschaftlich ist (mehr als 10% Verlust auf die bisher eingezahlten Beträge), dann darf sie aktuell auch nicht als verwertbares Vermögen berücksichtigt werden.
Das Amt prüft zunächst, ob eine Verwertung grundsätzlich möglich ist, und in einem zweiten Schritt, ob diese Verwertung zumutbar ist.
Wenn das Amt die zweite Frage verneint, verstehe ich die Entscheidung nicht.
Von daher lohnt es sich, einen Widerspruch gegen den Bescheid einzulegen und ggf. einen Fachanwalt zu kontaktieren.

0

Kleine Anmerkung an VirtualSelf: Hier greift wohl eher §7 Abs. 3 Nr. 3c "eine Person, die…"

Mit "nicht dauernd getrennt lebendem Lebenspartner" sind homosexuelle Paare mit Eintragung einer Lebenspartnerschaft gemeint. (in Analogie zu Nr. 3a - "Ehegatten")

klugscheiß-modus off

;-)

Hartz 4 Wba antrag was muss ich da ausfüllen?

Hallo leute ich wohne mit mein schwester und mutter miete beträgt 402 euro; MUSS ICH DA MEIN MIETANTEIL in höhe von 150 Euro angeben oder 402 euro ??

Meine schwester arbeitet und hat eine eigene Bedarfsgemeinschaft ist es haushaltsgemeinschaft oder nicht ???

...zur Frage

Hartz 4 Hauptantrag ab 25 eigene Bedarfsgemeinschaft was muss ich ankreuzen wenn keine Haushaltsgemeinschaft vorliegt nur?

Hallo leute ich bin jetzt 25 geworden und gehöre nicht mehr zu der Bedarfsgemeinschaft meiner mutter , bekommt nur eine geringe rente und Hartz 4 .

ich muss Hartz 4 Hauptantrag stellen weil ich 25 geworden bin gehöre ich nicht mehr zu der Bedarfsgemeinschaft von meine mutter im Hauptantrag für Hartz 4 steht HAUSHALTSGEMEINSCHAFT diese will ich nicht ankreuzen weil dann die rente von meine mutter mitberechnet wird auserdem ist der regelsatz geringer weil es vermutet wird das mann vom eltern unterstützt wird

Kann ich beim Jobcenter beim abgabe vom antrag sagen das lediglich eine Wohngemeinschaft vorliegt ?
bekomme ich dann Regelsatz vom Hartz 4 in voller höhe ohne das meine mutter seine rente mitgerechnet wird ?

Link zum Hauptantrag http://www.hartziv.org/download/ALGII_Hauptantrag.pdf

...zur Frage

hartz4, bedarfsgemeinschaft oder haushaltsgemeinschaft?

hi

ich muß leider hartz4 beantragen und hock grad vor dem antrag:-(

bin 35, habe ne abgeschlossene ausbildung und war auch vor dem malheur mit der arbeitslosigkeit immer arbeitstätig und wohne vorrübergehend bei meinen eltern, da ich mir keine wohnung mehr leisten konnte!

ich zahl denen hundert euro im monat für die unterkunft und strom, also praktisch ne mündlich abgemachte pauschale!

bin ich nu mit denen in einer bedarfsgemeinschaft oder zählt das als haushaltsgemeinschaft?????

essen und trinken kauf ich mir immer selber, ich hab sogar nen eigenen kühlschrank!

...zur Frage

Pfändung bei Bedarfsgemeinschaft

Hallo, ich habe hier eine Zwangsvollstreckungssache auf dem Tisch, bei welcher ich nicht weiter komme. Der Schuldner (BJ 1962) ist arbeitslos lebt in einer Bedarfsgemeinschsft mit seiner LG und deren minderjähriger Tochter zusammen. E.V. 2012 abgegeben (er) gibt an, keine Sozialleistungen wg. Bedarfsgem. zu erhalten, GH Konto 5 €, Pfändung bei RV aufgrund BJ ´62 erst später möglich. Pfändung bei dem Vermieter wg. eventuellem BK-Guth. war erfolglos, da eine Nachzahlung ansteht. Meine Frage ist, komme ich irgendwie an die LGin ran, die verdient offenbar Geld. Steht dem Schuldner denn von ihr nicht so eine Art "Taschengeld" zu? Es wäre schön, wenn jemand eine Idee hat.

Danke im Voraus

Yvonne

...zur Frage

Erste mal HARTZ IV/Arbeitslosengeld II nach dem Studium Bedarfs- und Hausgemeinschaft?

Guten Tag zusammen,

ich habe mein Studium beendet und warte seitdem auf meine Exmatrikulation und mein Diplomzeugnis (eigentlich müsste ich schon seit Wochen exmatrikuliert sein). Da ich für den Beginn diesen Monats einen unbefristeten Arbeitsvertrag unterschrieben hatte, habe ich mich natürlich nicht arbeitslos gemeldet. Doch kurz vor der Anstellung bekam ich aufgrund von Absatzproblemen die Kündigung. Nun habe ich allerdings kein Geld mehr zur verfügung (Alle Reserven aufgebraucht). Ich wohne noch Zuhause bei meinen Eltern, die mir zwar ein Zimmer, essen und strom/wasser geben können aber mehr nicht (bin ja schon 26) und sie haben auch nicht die Mittel.

Nun meinte meine Mutter ich solle mich mal arbeitslos melden, damit ich Arbeitslosengeld II bekomme, doch ich frage mich ob das Sinn macht, da ich offiziell ja noch Student bin (ich weiß auch nicht wann ich exmatrikuliert bin, denn der bescheid könnte heute aber auch in 2monaten kommen... je nachdem wie lange die sich noch Zeit lassen).

Nun würde ich gerne wissen, ob Ihr mir sagen könnt, ob ich überhaupt Anspruch darauf habe?

Zudem habe ich bereits den Hauptantrag für Arbeitslosengeld 2 ein wenig ausgefüllt, doch dort verstehe ich nicht was ich bei Haushalts- und Bedarfsgemeinschaft eintragen soll.

z.B. Angaben zu den Personen der Bedarfsgemeinschaft *) Wie viele weitere Personen gehören zu Ihrer Bedarfsgemeinschaft? Person/en Leben Sie zusammen mit (Mehrfachnennungen möglich) Ihrer/Ihrem nicht dauernd getrennt lebenden Ehegattin/Ehegatten, Ihrer/Ihrem nicht dauernd getrennt lebenden eingetragenen Lebenspartnerin/Lebenspartner, Ihrer Partnerin, Ihrem Partner in Verantwortungs- und Einstehensgemeinschaft *), einem unverheirateten Kind unter 25 Jahren oder mehreren Kindern, Ihren Eltern bzw. einem Elternteil oder dessen Partner (nur anzukreuzen, wenn Sie unter 25 Jahre alt sind)? Tragen Sie bitte die Person/en ein, die außer Ihnen zur Bedarfsgemeinschaft gehören:

Wohnen in Ihrem Haushalt auch Personen, die ggf. nicht zur Bedarfsgemeinschaft, jedoch zur Haushaltsgemeinschaft gehören? *) Ja Nein Wenn ja, wie viele Personen sind das? Person/en>

Mir wurde nämlich gesagt, dass für dem Fall das meine Mutter oder mein Vater mich unterstützen würde, ich in einer Haushaltsgemeinschaft o.ä. lebe und hätte dann keinen Anspruch auf Geld bzw. ich müsste beweisen, dass ich keine Unterstützung von meinen Eltern bekäme.

Wie sieht das denn aus? Ich möchte - wenn überhaupt - nicht unvorbereitet zum Amt gehen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?