Beamter auf Lebenszeit oder nochmal Probe?

4 Antworten

Man kann nur einmal Beamter werden. Beamter auf Lebenszeit wirst du, wenn sich sozusagen dein Dienstherr sicher ist, dass er dich behalten will. Hat er diese Entscheidung einmal getroffen (natürlich nach den einschlägigen Beamtengesetzen), kann er dich nicht noch einmal in die "Probe" schicken.

Ohne seine Zustimmung kannst du ja auch keinen Laufbahnaufstieg machen, denn er muss dir ja diese Eignung grundsätzlich zutrauen.

Du hast meines Wissens nur 2 Möglichkeiten: entweder dein Dienstherr fördert deine Schulung zum Aufstieg oder du

informierst dich inwieweit du das bestehende Dienstverhältnis ruhen lassen kannst, machst dann die höhere Laufbahn und siehst dann weiter.

Wie dies mit Widerruf, Probe aussieht- kann ich dir nicht sagen und wird wohl auch vom geltenden Landesrecht abhängig sein.

Ja, ist man.

Allerdings kommt man nicht automatisch in den gehobenen Dienst, nur weil man den entsprechenden Abschluss hat. Dazu muss man sich erfolgreich auf eine freie Stelle bewerben.

wenn du Dir nichts zu schulden kommen läßt, bist du mit 27 beamter auf lebenszeit. selbstverständlich kannst du dann auch weitere Ausbildungen machen

Ich glaube aber dass dieses Gesetz 2009 aufgehoben wurde. Also das Alter spielt keine Rolle mehr bei der Verbeamtung auf Lebenszeit

1
@21CenturyNow

Tut es tatsächlich nicht (mehr).

Allerdings lohnt es sich irgendwann nicht mehr.

1
@rafaelmitoma769

Zumindest auf Bundesebene gibt es keine Altersgrenze mehr. Ob nun Mann und Sohn Beamte sind oder nicht, ist hier ohne Aussagewert.

1

Was möchtest Du wissen?