Bank führt Lastschrift nicht aus obwohl der Lohn noch gebucht wurde

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ruf doch die Firma an, die das Geld kriegen soll und erläutere denen den Sachverhalt. Eine Möglichkeit ist, dass diese das Geld (welches jetzt offenbar auf dem Konto ist) erneut versuchen abzubuchen. Hat die Bank das Lastschriftverfahren gekündigt, dann schließe sofort ein neues ab. Das müsste gehen, da dein Konto inzwischen wieder gedeckt ist. Ob die aktuelle Buchung auch wirklich sofort per Lastschrift abgebucht werden kann oder der Betrag vielleicht für dieses eine Mal in Bar oder per Überweisung eingezalhlt werden muss, bis das Lastschriftverfahren wieder wirksam geworden ist, musst du klären. Auf jeden Fall musst du dich sofort mit der Bank und der Firma in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen klären. Dann sehen sie in aller Regel, dass du um Behebung des Problems bemüht bist. Beschwerden bringen dagegen eher wenig, zumindest in diesem Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Tag alexrene .

Ja die lieben Banken und die Lastschrifteinlösungen !

Ich persönlich gehe mit der Vergabe von Einzugsermächtigungen äußerst sparsam um . D,h , ich stelle lieber einen Dauerauftrag aus als dass ich irgend einer Versicherung odgl. eine Einzugsermächtigung gebe .

Natürlich ist es bequemer für den Kontoinhaber wenn er bei einer Beitragsänderung sich nicht um die Änderung des Dauerauftrags kümmern muss .

Wegen der anfallenden Kosten für die Lastschriftrückweisung solltest du versuchen mit dem jeweiligen Lastschriftnehmer zu sprechen , wenn du ein wenig über die Unzuverlässigkeit deiner Bank jammerst könnte es unter Umständen möglich sein dass das jeweilige Unternehmen von einer Lastschriftrückgabengebühr absieht .

Ich an deiner Stelle würde mir Gedanken machen , ob es nicht Sinnvoll wäre das Konto bei deiner derzeitigen Bank zu kündigen und mir eine neues Konto bei einer andern Bank zu suchen die Kundenfreundlicher ist als die bisherige Bank ? ? ?

Ich hoffe das ich dir einen Denkanstoß in die richtige Richtung geben konnte !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexrene
27.03.2012, 14:17

Ich habe nur diese und auch noch nie Probleme damit. Deshalb verstehe ich es ja auch nicht. Denn sonst wurde alles immer erst wenn mein Geld da war bearbeitet.Nur diesmal aufeinmal nicht. Bin eh schon am Überlegen die Bank zu wechseln. Und nach dieser Aktion werde ich es wohl auch in Agriff nehmen.

0

Das ist deine Schuld: die Lastschrift wurde von einem Konto abgebucht, auf dem noch keine Deckung war! Du musst schon für eine ausreichende Deckung sorgen, wenn du eine Lastschrift (Bankeinzug) zulässt! Du kannst dich z.B. nicht darauf verlassen, dass so eine Lastschrift einige Tage Zeit benötigt, dass geht mitunter sehr schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du morgens Auto fährst und Abends den Führerschein machst, bist du morgens dann trotzdem ohne Führerschein gefahren...

Wenn die Lastschrift vor dem Geldeingang bearbeitet wurde (und das passiert tatsächlich vom System automatisiert) ist klar das die abgelehnt wurde. Da kann die Bank nix für.

Dumm gelaufen aber sowas kann passieren . Überweis den Betrag einfach zügig in der Hoffnung das der Gläubiger dir dann die Rücklastschriftgebühren erlässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexrene
27.03.2012, 14:22

Ist nur seltsam wenn die Mitarbeiterin mir aufeinmal 2 verschiedene Zeiten nennt zu der mein Lohn gebucht wurde. Ich sehe es so das man nun versucht mit dem Geld Stundenlang zu arbeiten da man seit 2012 dazu verpflichtet ist es innerhalb von 24 Stunden bei Überweisungen gutzuschreiben.

Wenn ich keine Bank bräuchte würde ich keine nehmen.Aber leider ist diese ja heute nötig.

0

Da gibt es kaum etwas zu beschweren. Die Bank tätigt in aller Regel die Lastschrift erst bei Deckung des Kontos. Das solltest du eigentlich wissen und bei Bestellungen mit Abbuchungsgenehmigung vorher von dir beachtet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexrene
27.03.2012, 14:30

Dem Wiederspreche ich aber. Ich als Verbraucher sehe es so. Der Arbeitstag einer Bank endet um 18 Uhr.Da bis zu dieser Zeit Geld einging und auch abging. Tragen sie dafür die Verantwortung! Wäre mein Lohn erst am nächsten Tag eingegangen wäre es ok gewesen so aber nicht.

0

Das ist so korrekt, obwohl du deinen Eingang online sehen kannst, heißt das nicht, das es auch schon gut geschrieben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexrene
27.03.2012, 14:12

Das Geld war schon gutgeschrieben! Und auch ersichtlich! Denn wenn es nicht gebucht wäre stände es ja darüber das es vorgemert ist aber noch nicht gebucht!

0

Diesen Herren würd ich klip und klar das Konto Kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hauseltr
27.03.2012, 12:28

Ouatsch, das ist bei jeder Bank so: ohne Deckung keine Ausführung des Auftrages!

0

Was möchtest Du wissen?