Aberglaube in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Habe die Ehre, piasso.

Unter einer Leiter hindurchgehen, bringt Unglück.

Schwarze Katze von Links nach Rechts bringt Schlechts.

Scherben bringen Glück.

Allerdings: zerbricht ein Spiegel, gibt das 7 Jahre Pech.

Geht der gefüllte Salzspender kaputt, immerhin noch 1 Jahr.

3 Klopfer auf Holz verhindern Ungutes, hat man etwas beschrieen sprich eine Vermutung bezüglich eines möglicherweise eintretenden schlechten Ereignisses getan.

Das Toi- Toi- Toi in der Theater- und Zirkusszene entsprichtc 3maligem über die Schulter Ausspucken: soll Glück bringen. Ebenso der Spruch:Hals- und Beinbruch!

Zwischen den Jahren (zwischen Weihnacht und Silvester) soll man keine Wäsche waschen.

Lärm an Silvester, um böse Geister zu verjagen

https://de.wikipedia.org/wiki/Rauhnacht , lG.

Das sind keine Redewendungen, sondern uralter Aberglaube.

Wenn Du unter einer Leiter durchgehst, bringt das Unglück.

Läuft Dir eine schwarze Katze von links nach rechts über den Weg, so bringt das Unglück.

Ein zerbrochener Spiegel bringt sieben Jahre Unglück.

Unglück kann abgewendet werden, wenn man drei Salzkörner über die linke Schulter wirft.

Und so geht das stundenlang weiter *augenroll*

 

Aberglauben ist weit verbreitet. Wenn eine schwarze Katze den Weg quert, Du unter einer Leiter hindurchgehst, ein Spiegel zerbricht, zwei zur gleichen Zeit das gleiche sagen, Vögel um Mitternacht singen... Alles hat irgendeine Bedeutung.

Wer bei der Raufe schon den Knarrer verpieselt, wird ein guter Scheuerwehrmann.

Was möchtest Du wissen?