Bald Fahrprüfung - Auf welche Sätze muss ich mich gefasst machen, wenn der Prüfer eine Falle stellen will?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also, zuallererst gilt "keine Panik". Niemand in dem Prüfungsauto will dich durchfallen lassen. Auch der Prüfer weiß, dass du nervös bist und wird über kleinere Fehler deshalb hinwegsehen können.
Eine Prüfung ist immer ein Gesamteindruck. Wenn du also z.B. einmal den Blinker beim Spurwechsel vergisst, so kannst du das z.B. wieder ausgleichen, indem du immer den Schulterblick machst.
Fahrlehrer und Prüfer werden sich während der Fahrt über alles Mögliche unterhalten. Das ist keine Aufforderung für den Prüfling, in das Gespräch einzusteigen sondern soll dazu dienen, die Atmosphäre etwas aufzulockern. Wenn dich das Gespräch stört, so kannst du das ruhig sagen!

So, nun zu deiner Angst vor den "Fallen". "Anlieger frei" hatten wir ja schon. Es geht dabei eben um die Verkehrsbeobachtung. Wenn du irgendwo nur eine Richtung zum Fahren hast, so fährst du da natürlich längs, auch wenn der Prüfer nichts sagt.

Etwas knifflig können Situationen sein, bei denen ein anderer Verkehrsteilnehmer dir zu verstehen gibt, dass er auf seine Vorfahrt verzichtet. Hier ist es am besten, du sagst einmal "der läßt mich vor", bevor du losfährst. Möglicherweise sehen FL und Prüfer die Geste des Anderen nicht und die Prüfung ist zi Ende, obwohl du nichts falsch gemacht hast.

So, und nun Viel Erfolg bei deiner Prüfung! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich kann dir aus meinen Erfahrungen sagen, du brauchst keine Angst haben. Genau das ist das schlimme, alle reden ein die schlimmsten Dinge ein. ich habe auch in meiner Fahrprüfung mit fallen oder komischen Fragen gerechnet aber das macht einen noch nervöser und nicht selbstsicherer. Na klar kommen fragen wie, darf man da lang fahren? oder Park rückwärts oder schnell abbremsen. Standart fragen oder er unterhält sich mit den Fahrlehrer, aber hat dich immer im Auge also konzentriere dich lieber auf deine Prüfung und an alles was du gelernt hast, und woran du denken sollst dann klappt es! Viel Glück 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Angst, es gibt keine Fallen, bleibe einfach ganz entspannt und fahre nicht anders wie du es gelernt hast. Der Prüfer verlangt nichts von dir, was du nicht schon in der Fahrschule gemacht hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gibt es Prüfer die "Fallen" stellen!!
Ein Beispiel: du fährst durch ein Dorf geradeaus und der Prüfer sagt, dass du links abbiegen sollst. Du machst alles richtig und fährst da weiter. Die Straße geht geradeaus weiter aber man kann wieder rechts abbiegen. Der Prüfer sagt nichts, weshalb man eig geradeaus weiter fahren müsste aaaaaber in Richtung Geradeaus steht am Rand das Schild "Anlieger frei". Das heißt, du musst selbstständig rechts abbiegen, weil du nicht geradeaus fahren darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kati2205
04.11.2016, 23:30

Endlich jemand der mich versteht!! Danke !! :)

0
Kommentar von greentea98
04.11.2016, 23:32

Kein Problem:) Mach dir aber keinen Kopf darüber. Halt einfach schön die Augen offen und ganz viel Glück!!

0
Kommentar von TraugottM
04.11.2016, 23:39

das hat aber mit "Fallen stellen" wenig zu tun, sondern mit aufmerksamer Verkehrsbeobachtung. In einer Prüfung bist du übrigens nie "Anlieger", selbst wenn du in dieser Straße wohnen solltest!

0
Kommentar von Kati2205
04.11.2016, 23:39

greentea98 : Danke :)

0

Es gibt keine Fallen. Sie sagen klar, was sie von dir sehen wollen. Also nicht nur die Strecke, sondern auch: Parken sie nun hier rückwärts ein...etc.

Was genau stellst du dir denn unter "Fallen" vor?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kati2205
04.11.2016, 23:02

Naja, also ich sag mal kurz das Beispiel was ich heute hatte als ich meine Fahrstunde hatte. Ich habe auf einem Parkplatz quer rückwärts eingeparkt, so weit so gut, und als ich dann wieder raus gefahren bin meinte er ich soll gerade aus weiterfahren. Da war allerdings das Schild Durchfahrverbot, sprich es dürfen nur Linienbusse und Taxen dort fahren. Ich habe das gar nicht so schnell realisiert  und stand dann natürlich erstmal dumm da. Bis ich gecheckt habe, das ich abbiegen muss.

0

Prüfer stellen keine Fallen. sie verlangen nichts von dir, was du nicht schon in der Fahrschule gelernt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?