Es werden doch 8GB erkannt? Was du im Taskmanager sieht, ist die Belegung des RAM.

...zur Antwort

Wenn es quer zur Fahrtrichtung steht, dann ist es falsch aufgestellt. Wäre eine Sache für das Ordnungsamt, glaube ich. Ansonsten muss ein Radweg explizit für beide Richtungen freigegeben werden (z.B. so: https://www.fahrradland-bw.de/typo3temp/_processed_/csm_Schild_Zweirichtungsradweg_29ba0e8eba.png ). Ansonsten gilt wie auch mit dem Auto Rechtsverkehr, also darfst du nicht auf der linken Straßenseite fahren, sonst bist du als Geisterfahrer unterwegs.

...zur Antwort

Zitat aus Wikipedia:

"Pierre Kartner hat wiederholt Lieder mit rechtspopulistischem Inhalt aufgenommen. Nach der Ölkrise 1973 nahm er eine Single mit dem rechtspopulistischen Politiker Hendrik Koekoek auf: Den Uyl is in den olie, das sich auf den sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Joop den Uyl sowie „die Araber“ bezieht. Darin spricht Koekoek einzelne Sätze wie „Joop kriegt eins auf den Deckel“.

Für den Karneval 1975 veröffentlichte er Wat doen we met die Arabieren hier, auf der Melodie von Singing hi hi jippie jippie jee. Darin heißt es: „Was machen wir mit den Arabern hier? / Denn man kann ihnen nicht vertrauen / Bei uns'ren schönen Frauen.“ Das Lied wurde aus dem Handel genommen. Es fügt sich ein in eine Reihe vergleichbarer Lieder aus derselben Zeit.[1]

Im Jahr 1976 folgte Het leger der werklozen (Die Armee der Arbeitslosen). Dem Text zufolge liegen Arbeitslose auf Rosen und sitzen in der Kneipe. 2002 spielte er mit dem später ermordeten Rechtspopulisten Pim Fortuyn das Lied ein: Wimmetje gaat, Pimmetje komt."

...zur Antwort

Da du "vor ein paar Jahren" angefangen hast, dürfte mittlerweile alles, was du gemacht hast, wieder von vorne beginnen. Also alles nochmal zahlen.

Zur Frage aus der Überschrift: Ein Limit, wie oft man die Prüfung wiederholen darf, gibt es nicht.

...zur Antwort

Das liegt daran, dass viele Autofahrer denken, Regeln gelten nur für andere und ihnen gehöre die Straße allein. Als regelmäßiger Radfahrer danke ich dir übrigens ausdrücklich dafür, dass du nicht an zu engen Stellen überholst.

Aber, versuche mal, bei "Tempo 30" nicht "Strich 30" sondern etwas drüber zu fahren (33), bei Tempo 50 so mit 55. Ich habe damals die Erfahrung gemacht, dass die Leute hinter mir dann irgendwie etwas entspannter drauf sind. Und keine Sorgen wegen eventueller Blitzer, bei so geringen Überschreitungen lösen die nicht aus.

...zur Antwort

Für Privatanwender reicht der Windows Defender + etwas gesunder Menschenverstand völlig aus. Unter Linux gibt es zwar Antivirenprogramme, mit denen habe ich aber keine Erfahrung. Für den Mac weiß ich es gar nicht, aber da wäre ein Virenprogramm wohl zu empfehlen, denn wie studien gezeigt haben, klicken Mac user eher mal auf dubiose Links oder öffnen komische Dateien, weil sie sich "sicher fühlen". >_>

...zur Antwort

Wirklich "brauchen" tue ich eigentlich nur lesen, schreiben und rechnen. Alles andere kann man sich dann ja aneignen. ;)

...zur Antwort

".temp" ist eine temporäre Datei, das kann im Prinzip alles sein. Reinschauen kannst du z.B. mit notepad++ (der beste Texteditor überhaupt). Da wird auch kein Code ausgeführt, oder so.

Oder aber, du löscht die Datei mit Shift+Ent, dann wird sie komplett gelöscht und nicht einfach nur in den Papierkorb verschoben.

...zur Antwort

Gegen Mobbing kann man sich leider nur sehr schwer wehren. Am besten ist es, solche Idioten zu ignorieren. Natürlich, das ist nicht so leicht, aber wenn du diesen Hohlbirnen zeigst, wie sehr sie dich verletzen, dann haben sie ja erst recht einen Grund weiterzumachen.

...zur Antwort

Ich habe kein eigenes Auto, sondern fahre das meiner Frau. Die will immer unbedingt manuelle Schaltung haben, weil es ja "so viel besser sei".

Naja, bin auch mal mit dem Wagen meines Schwiegervaters gefahren, welches ein Automatikwagen war. Und ich kann dieses ganze Gewese von wegen "ohne manuelle Schaltung ist es kein 'richtiges' Autofahren!!11einseins" echt nicht nachvollziehen. Ich finde es eher ziemlich unpraktisch. Alle Nase lang ist man dabei, im Getriebe rumzurühren und muss ständig eine Hand vom Lenkrad nehmen. Mal ganz davon abgesehen, dass man sich ab und zu auch mal verschalten kann (z.B. in den Vierten, statt wie man eigentlich wollte in den Zweiten, oder so). Kann einem mit nem Automatikwagen nicht passieren.

Ich glaube, wenn ich mir selbst mal einen Wagen zulege, wäre es ein Automatikwagen, weil es einfach viel entspannter ist.

...zur Antwort

Das ist eigentlich eine reine Übungssache. Irgendwann gewöhnt man sich ans Auto und weiß, wann man ungefähr lenken muss. Steigt man dann in ein anderes Auto ein, fängt's wieder an und man parkt schlechter ein als jeder Fahranfänger... ^^

...zur Antwort

foobar2000. Du willst nie wieder was anderes verwenden.

...zur Antwort

Wenn du in einer Großstadt wohnst, dann ist ein Führerschein tatsächlich nicht so wichtig. Ich selbst habe meinen erst mit mitte 30 gemacht.

Jetzt wohne ich sehr ländlich und ohne Führerschein wäre ich hier manchmal tatsächlich schon aufgeschmissen, weil der ÖPVN hier wirklich schlecht ist. Und Sachen aus dem Baumarkt lassen sich meist sehr schlecht auf dem Fahrrad transportieren. :D

...zur Antwort

Fahrangst, Führerschein, was soll ich tun?

Hallöchen, ich habe ein ganz wichtiges Anliegen. Ich habe letztes Jahr im August mit Fahrschule angefangen, Theorie war kein Problem, auch sofort bestanden. Dann fingen die Fahrten an, ich hatte vor jeder Fahrstunde Bauchschmerzen, habe immer gezittert und war mir sehr unsicher. Um so mehr ich fuhr, hat sich dabei auch nichts geändert. Dann kam der Tag, der Prüfung. Da war mir so Schlecht, ich habe nur gezittert und alles. Trotz allem habe ich es sofort bestanden. Nun ist das ganze fast 3 Wochen her. Gestern bin ich zum ersten Mal wieder gefahren, alleine, mit meinen gestern gekauften Auto, und es war Horror. Ich habe das Auto zwar nie abgewürgt, aber wenn ich anfahren wollte, war das nicht zu überhören, noch dazu hab ich so gezittert, ich konnte kaum das Lenkrad festhalten, ich hatte immer angst nen Unfall zu bauen, oder jemanden zu behindern. Noch dazu habe ich mich so unsicher und unwohl gefühlt. Ich kann das iwie gar nicht richtig beschreiben. Es war eine Horror Fahrt schlecht hin. Ich habe mir so sehr gewünscht, wie andere einfach Fahren zu können, doch iwas in mir blockiert mich da. Ich bekomme schon Angst Zustände wenn ich nur daran denke, jetzt ins Auto zu steigen und zu fahren. Warum ist das so? Wenn ich nicht fahren könnte, hätte ich auch nicht beides sofort bestanden oder? Wie bekomme ich diese Angst weg? Ich bin ab März mit meinem kind (1jahr) alleine zuhause und bin dann auf mein Auto angewiesen, bis dahin muss ich das iwie unter Kontrolle bekommen haben. Hat bitte jemand nen Tipp? Ich bin mehr als ratlos. 😣

...zur Frage

Erste Fahrt im neuen Auto ohne abzuwürgen? Na also, du kannst doch fahren! Bei meiner ersten Fahrt hab ich den Wagen gefühlt 30 mal abgewürgt und ich bin nur 2km weit gefahren... :O

Wie laut dein Wagen beim Anfahren aufheult interessiert wirklich niemanden (vor allem hört es sich im Wagen sowieso immer lauter an als draußen) und ob du jemanden behinderst... naja, ich kenne das Gefühl ein bisschen. Dachte auch immer, dass ich wie ein F1-Rennfahrer von der Ampel lospreschen muss, damit die hinter mir nicht ungeduldig werden. Aber soll ich dir mal was verraten? "Die anderen" fahren doch auch nicht besser! Ich fahre nun wirklich nicht oft, habe aber schon viel gesehen: "Schnarchnasen", die bei erlaubten 50 mit 30 fahren, Leute die in großen Parklücken 20 mal rumrangieren, Leute die an der grünen Ampel 2 Minuten brauchen, um das Gaspedal zu finden...

Auch wenn es manchmal so scheint, als hätten alle anderen ihr Auto immer perfekt im Griff: Das ist ein Trugschluss und die Geduld der Mitmenschen ist viel größer, als man manchmal meint.

...zur Antwort