Baby mit 7 Monaten hat nachts beim Schlafen kalten Nacken! Was kann das sein?

5 Antworten

Wenn sich die Kleine nicht erkältet, wird es nicht schlimm sein. Kälte- und Wäremregulierung finden über den Kopf statt. Das Baby hat noch keine Schweißporen am Körper, die entwickeln sich erst später bis zur Pupertät. Deshalb riechen die Babys ja auch immer so gut ;)

das schwitzen hat mit den haaren nichts zu tun,und das der nacken kalt ist kommt vom schwitzen,der schweiß kühlt ab und deshalb ist der nacken kalt,wenn es so warm ist wie im moment,dann lasse nachts das fenster auf kipp,nur achte darauf das kein durchzug entsteht,frische luft schadet dem baby nicht,sie schlafen dann auch ruhiger,alles liebe für dich und dein baby

Was Du schilderst ist völlig normal und lässt sich bei hochsommerlichen Temperaturen wohl nicht vermeiden...sie schwitzt...tun wir ja auch...achte einfach drauf dass Du ihr viel Wasser / öfter die Brust anbietest und ob sie genug nasse Windeln hat. Ich ziehe unsere Tochter jeden Abend wenn wir ins Bett gehen nochmal komplett um...da immer sehr nass geschwitzt...trockne ihren Nacken mit einer Mullwindel wenn Du sie dadurch nicht aufweckst und achte drauf dass in dem Zimmer keine Zugluft ist...

Body, Schlafanzug und Schlafsack ist viel zu viel. Kein Wunder, dass die Kleine schwitzt. Lass den Schlafsack weg.

Na ein Schlafsack, auch ungefütter ist recht warm. Kinder schwitzen genauso wie Erwachsene. Kinder sind nun mal auch KOpfschwitzer... alles Andere ist ja mit Stoff bedeckt.

nene einer der für sommer ist ein recht dünner ohne wäre es zu kalt denk ich ...während dem schlafen ist einem ja kälter als normal

0
@Merve21

das stimmt aber wenn man sieht das das baby naßgeschwitzt ist, ist es zu warm eingepackt.

0

Was möchtest Du wissen?