Was kann ich machen, das sich mein Baby nachts nicht auf den Bauch dreht?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da kannst du nicht viel machen außer du willst dein Kind festbinden oder die ganze Nacht daneben sitzen um es immer wieder zu wenden (ist jetzt kein Tip).

Mein Kleiner dreht sich jetzt auch seit 2 1/2 Monaten Nachts mit Schlafsack auf den Bauch. Anfangs habe ich ihn immer wieder zurückgedreht aber entweder lag er innerhalb der nächsten Minute wieder auf´n Bauch oder er wurde wach und wollte nicht mehr schlafen.

Habe mit meiner Hebi darüber gesprochen, sie hat mir auch gesagt das es nunmal so ist sobald die lieben Kleinen sich drehen können.

Das wichtige ist dann eben noch intensiver auf die anderen Risikofaktoren zu achten, die die man selber beeinflussen kann: Themperatur (geht auch nicht immer, im Sommer wirds bis zu 26°Grad im Kinderzimmer), keine Decke, kein Kissen, am besten keinen Himmel usw

Dein Kind wird jetzt eben selbstständiger und fängt an zu merken was es gern mag und was nicht. Wenn man nun ein Bauchschläfer hat ist es leider so!!!

Apropo leg keine zusätzlich Decke als Stopper rein, genau da könnte ein Köpfchen reingedrückt werden, also größeres Risiko.

In dem Fall würde ich dir tatsächlich zu einem Segufix Bauchgurt+ Schulterhalterung (also komplett) raten.(http://www.segufix.de/) Die Gurte sehen zwar brutal aus, geben aber Sicherheit. Auch fühlen sich Kinder in der Fixierung geborgener.

Für den Schlafsack gibt es klipps,die man am Bett und am Schlafsack befestigen kann,so kann sich dein Baby nicht drehen und du kannst ganz beruhigt schlafen

Was möchtest Du wissen?