5 Antworten

Keins von beiden die machen dir eher deine Registry kaputt als sie aufzuräumen und wenn es ganz schlimm kommt startet dein Windows nicht mehr bzw. macht Probleme.

Autostart Einstellungen kannst du auch so anpassen über die MSConfig dann noch unnötige Dienste deaktivieren und dein Rechner läuft schon genau so gut bzw. besser als mit so einem Programm.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Davon ausgehend Du hast ein neueres Windows:

-10 : -10 unentschieden.

Absolut unnütze Software: Überwacht und optimiert im Hintergrund die „Leistungsfähigkeit” des Computers und belegt dafür selbst gut 20-30 Prozent der Ressourcen.

Die Betriebssystem kann recht gut auf sich selbst aufpassen, solange es nicht vom Nutzer völlig überfordert wird, und selbst dann genügt immer noch der gelegentliche manuelle Start von CCleaner ohne sinnfreie Hintergrundbelastung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die Finger von diesen Registry-Zerstörer-Tools ...

besser den PC alle paar Jahre komplett neu aufsetzen, gleich mit der neusten Software

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides knicken. Lass solche "Helfersoftware" weg, die versauen häufig mehr als sie helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Unterschied liegt lediglich im Namen aber auf beide Programme kann man getrost verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?